Leute helft mir bitte! Wie soll ich mich bei ihm entschuldigen? Was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauschst dich nicht bei ihm zu entschuldigen, er braucht sich nicht bei dir zu entschuldigen.

Dein Verhalten und deine Unselbstständigkeit, sagt dein Vater, stresst ihn. Da du erst zwanzig bist, kann man davon ausgehen, dass die Unselbstständigkeit auch am Elternhaus liegt. Wenn man einem Kind das Selbstständigwerden erschwert, dann wird es halt später erwachsen.

Man kann deinen Eltern sicher nicht vorwerfen, dass sie dich nicht zu mehr Selbstständigkeit angehalten haben. Sie werden Gründe gehabt haben oder es nicht besser gewusst haben. Aber, dass du dich bei ihrer Erziehung so entwickelt hast, kann man dir auch nicht zum Vorwurf machen.

Sinnvoll wäre es, wenn du dich mal mit einem Profi (Psychologe) unterhalten würdest, wie du dich leichter vom Urteil deines Vaters lösen kannst, erwachsener wirst und die dunklen Gedanken aufgeben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du mit Deinem Vater redest, solltest Du nachdenken.Beantworte Dir selbst folgende Fragen:Bin ich selbstständig? Bin ich erwachsen?Und wenn nicht, warum nicht?Schreibe Dir wichtige Ideen und Erkenntnisse auf.Was verstehen meine Eltern unter Selbstständigkeit?Was verstehe ich unter Selbstständigkeit?Wie können Deine Eltern Dich darin unterstützen selbstständiger zu werden?Möchtest Du als Kind oder als Volljähriger junger Erwachsener behandelt werden?Wenn letzteres, dann solltest du dich auch erwachsen verhalten.Möglicherweise liegt es genau daran, dass Du oft Suizidgedanken hast.Du nimmst Dich, Deine Eltern und die ganze Sache des Erwachsenwerdens nicht Ernst.Selbstständiger werden, erwachsener werden hat mit Verantwortung zu tun.Übernimm Verantwortung für Dich und Dein Leben. Satan… Du bist Volljährig mit 20! Alle Eltern wünschen sich, dass aus ihren Kindern selbstbewusste und selbstständige Erwachsene werden. Was brauchst Du noch von Ihnen???Ich bin überzeugt davon, dass dann auch deine Suizidgedanken verschwinden.Es ist wirklich Zeit, sich von den Eltern emotional als Kind abzunabeln.

Übrigens: Eine Aufrichtige Entschuldigung ist, eine  Entschuldigung, die wirklich von Herzen kommt, mitsamt einer wohl überlegten Erklärung, was dich zu deiner Handlungsweise bewogen hat.
Dein Vater wird deine Offenheit mehr begrüßen als eine unaufrichtige Entschuldigung.

Nutze die Chance für eine wirkliche Diskussion...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du,

steh auf und rede mit Deinem Paps. Entschuldige Dich bei ihm, denn offensichtlich weißt Du dass Du ihm unrecht tust. Und egal wer Schuld Mitschuld oder Keine Schuld hat - reden ist besser als streiten.

Und vielleicht - wer weiß - zeigst Du Deinem Paps (und Dir selbst??) damit, dass Du durchaus in der Lage bist und den Willen hast zu einem Miteinander. Vielleicht ergibt sich ein echtes Gespräch, vielleicht macht es Dir und Deinem Vater auch einfach nur ein besseres Gefühl in den Bauch - und dann wäre auf jeden Fall schon etwas gewonnen, oder?

Hey - los - steh auf und rede mit Deinem Paps! Ich drück Dir die Daumen!

Gruß Zimtmoni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SatanSeinSohn
05.07.2016, 17:47

danke aber was soll ich denn sagen :/

0
Kommentar von Morpheus94
05.07.2016, 19:00

“sorry Papa, das war nicht so gemeint, du bist natürlich nicht Schuld, dass es mir so schlecht geht. Ich hab das vorhin nur gesagt weil ich so wütend war. Ich liebe dich doch und das weißt du hoffentlich.“ sag ihn einfach die Wahrheit. und dann entschuldigt er sich auch für sein Fehlverhalten und dann geht ihr zsm an einen ruhigen Ort (zb Garten) raucht eine, oder trinkt zsm ein Bierchen und redet mal ganz offen über eure Beziehung und über deine Probleme und wie ihr Streit und Stress in der Zukunft vermeiden könnt. Viel Glück! Schreib mir wie es war;)

0

Was möchtest Du wissen?