Frage von Jahreskalender, 147

Leute hauen sich am frühen Morgen beim Bäcker mit Mehlgebäck, Mamerlade, Butter, Zucker und starkem Kaffee den Bauch voll - Kann das gesund sein?

Antwort
von eLLyfreak98, 37

Klar, es schmeckt gut und lässt dich vielleicht gut gelaunt in den Tag starten. habe früher auch täglich Brot/brötchen zum Frühstück gegessen, jedoch ist es alles andere als Gesund.

Mittlerweile ist dies aber nicht mehr der Fall. Wenn es hoch kommt, esse ich nur noch 2x die Woche Brot zum Frühstück und Weizen kommt so gut wie gar nicht mehr auf den Tisch. Ich esse viel lieber leckeren Quark, mit Joghurt gemischt und Früchten/Nüssen/haferflocken oder ein gutes Omelette zum Frühstück.

Ist vielleicht auch nicht das gesündeste, wegen des hohen Anteils an tierischen Lebensmitteln, aber trotzdem besser als täglich sich Weizen reinzuziehen..

Antwort
von TheAllisons, 90

Sicher, das Frühstück ist das wichtigste Essen am Tag, damit man fit ist für den Tag

Antwort
von Artus01, 49

Was sollen sie sonst essen? an Sellerieknollen knabbern?

Mehl benötigt man nunmal zum Brotbacken und ohne Brot gehse tot.

Margarine statt Butter ist auch nicht besser wie man mittlerweile weiß.

Was spricht gegen Marmelade? Sie ist nicht ungesünder als andere Lebensmittel.

Kaffee macht zumindest etwas munter, nicht jeder kann sich für grünen Tee begeistern.

Zucker ist mittlerweile in fast jedem Lebensmittel enthalten, dummerweise verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden merklich wenn man nichts ißt.

Kommentar von somethingRandom ,

Was gegen Marmelade spricht? hmm.. vielleicht nur, dass sie zu 50% aus Zucker besteht

Kommentar von Pangaea ,

Honig besteht zu 80-85% aus Zucker. Also lieber Marmelade.

Kommentar von eLLyfreak98 ,

wenn du keine Ahnung über Ernährung hast, dann halt bitte deinen Mund:D

Kommentar von Artus01 ,

Wenn hier liest was die Ernährungsapostel hier so alles absondern, stellt sich doch glatt die Frage warum es die Menschheit überhaupt noch gibt.

Aber es sei ihnen gegönnt, nur ... sie sterben auch.

Kommentar von leooooooooooooo ,

Eine gesündere Alternative wäre zum Beispiel ein, zuckerarmes Müsli, evtl. mit Obst.
Statt Kaffe tut es auch etwas Bewegung,
und es ist nicht so als gäbe es keine Alternativen außer Sellerie zu Brot.
Dazu kommt das Brot nicht gleich Brot ist. Das muss nicht immer aus Weizen bestehen :)

Antwort
von Kunzinger, 91

Also ein ausgiebiges Frühstück ist ja prinzipiell ganz gut. Aber ist eben Gewöhnungssache, der Eine isst "nur" ein Müsli zum Frühstück, der Andere isst eben quer durcheinander, wie du es beschrieben hast.

Der große Zuckergehalt schießt natürlich gleich ins Blut und das Koffein vom Kaffee bringt nochmal einen Schub zum Wachwerden. Ist eben je nach Verträglichkeit, ich würd gleich starke Magenschmerzen von dem bekommen, für andere aber ist das vielleicht der Standard.

Es wird ja eher empfohlen den ganzen Tag über viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen und nicht alles auf Einmal. Aber aufgrund unseres stressigen Alltags sind eben häufige Mahlzeiten nicht drinnen....

Kommentar von leooooooooooooo ,

Die Empfehlung, viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, ist veraltet. Die medizinisch-gesundheitliche Empfehlung geht (im Normalfall) aufgrund des Insulins wieder in Richtung 3 Mahlzeiten pro Tag.

Kommentar von Kunzinger ,

ok, ist mir neu, aber ich lasse mich gern belehren... aber das mit der Insulinausschüttung wäre mit 3 "großen" Mahlzeiten eher kontraproduktiv... Deshalb sollten ja Diabetiker auch mehrere Mahlzeiten essen, da ansonsten der Blutzucker zu schnell und stark ansteigen würde.... - Wenn man sich den Mensch in der Evolution ansieht, dann hat der ja auch nicht fixe 3 Mahlzeiten am Tag, sondern der hat gegessen, wenn er was gefunden hat , und das in der Regel zwischendurch

Das mit 3 Mahlzeiten kommt mir eher veraltet vor: 8:00 Frühstück, 12 Uhr Mittagessen 19 Uhr Abendessen gibt's ja schon seit mehr als 100 Jahren... ;)

Antwort
von LeCux, 62

Wegen böser Kohlenhydrate? Ja wir essen zuviel Zucker. Aber generell ist die Menschheit ja auch damit sehr weit gekommen.

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit für ich, auch mit Croissant und Kaffee.

Antwort
von BigDreams007, 54

Das kommt schon wieder drauf an wie man "gesund" definiert.

Das kommt drauf an was das für eine Marmelade ist, welches Mehl verwendet wird usw.

Aber du musst es ja nicht tun! Leben und leben lassen!

Antwort
von Henningbae, 53

Naja.. anhand der Antworten, die man hier ließt, weiß man auch, weshalb so viele Menschen krank werden.

Gesund ist s nicht.
Das typische Weizenmehl ist ungesund, da es Gluten enthält.
Gluten ist generell schädlich, nicht nur für die, die eine Unverträglichkeit haben.

Kaffe bzw Koffein ist ebenso ungesund.
Wir Menschen haben eh schon viel zu viel Stress & das Koffein wirkt ebenso Stress auslösend.

Je nach Butter Belag ist die Butter auch schädlich.
Dazu sollte man auf ein ausgewogenes Omega 3 zu 6 Fettsäuren Verhältnis achten.

An einem Croissant ist ungefähr nichts gesund.

Dazu noch Zucker. Der Haushaltszucker ist ungefähr das ungesündeste, was man sich geben kann.
Er besteht aus 50℅ Dextrose & 50℅ Fruktose. Ohne Vitamine.. das sind einfach leere Kalorien, die nichts außer etwas Energie liefern. Dazu kommt das Problem, dass man nicht zu viel Fruktose (Fruchtzucker) konsumieren sollte, da dieser von der Leber verstoffwechselt wird & in größeren Mengen (25g) was 50g Zucker entspricht, sich negativ auswirkt.

Wenn du dich Gesund ernährten willst, ist es relativ einfach.
Iss einfach unverarbeitete Lebensmittel..
Unser Körper kennt diesen ganzen verarbeiteten Rotz nicht.
Am Ende sind wir auch nur Lebewesen/Tiere, die ihren Ursprung aus der Natur haben.
Daher einfach natürliche/unverarbeitete Lebensmittel essen.
Weil den Buttercrossaintmarmeladenkaffee Baum gibt es leider nicht.

Grüße,
Henning

Kommentar von Tanzistleben ,

Komisch, dass die Menschheit nicht schon längst ausgestorben ist, deiner Erklärung nach! Am ungesündesten scheinen die Menschen neuerdings im Kopf zu sein! Das ist alles an Dekadenz nicht mehr zu überbieten!

Kommentar von BigDreams007 ,

Habe ich mir auch gerade gedacht @Tanzistleben

Kommentar von leooooooooooooo ,

Hallo Henning,

woher nimmst du die Information, dass Gluten für Menschen ohne Zölikalie oder Schilddrüßenprobleme schädlich sein soll?
Ich bin da auf einem anderen Wissensstand.
Grüße

Kommentar von Henningbae ,

Mal wieder typisch Gute Frage Community 😂 @tanzistleben, dein Wissensstand von Ernährung ist wahrscheinlich auf dem allgemeinen Niveau dieser Gesellschaft. Leider echt bitter. Komisch das es in Gesellschaften, die von Wohlstand geprägt sind, mehr Zivilisationskrankheiten gibt, als in Armutsländern. @leo, nur 1 Wort -> Klebeeiweiß. Bei Interesse kannst du dich da gerne Informatieren.

Kommentar von Henningbae ,

: Dr. Lawrence Wilson "Brain Fog" Jan. 2011, The Center For Development [Quelle als PDF]Patrick Holford "Brain Allergies" Safe Harbor [Quelle als PDF]Jeremy E. Kaslow "The Celiac Disease of Mental Illness" derived in large part from a lecture James V. Croxton, M.A. 2002 [Quelle als PDF] Hier hast du ein paar Studien zu Gluten.

Kommentar von BigDreams007 ,

Du selbst bist typisch GF Community...."Leute die meinen sie haben immer recht und die Meinung anderer ist grundsätzlich falsch"

Kommentar von Henningbae ,

Denke wer im Medizinischen Bereich tätig ist wie du, sollte wenigstens etwas Ahnung von der Materie haben.. Naja, esst euren Müll und freut euch auf eure Spätfolgen.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 34

Offensichtlich schon, denn immerhin gilt die "Mittelmeer-Ernährung"  als die gesündeste der Welt, und rund ums Mittelmeer frühstücken die Menschen alle so.

Nicht immer mit Marmelade, oft auch mit Kaffee und süßen Teilchen, aber der ernährungsphysiologische Effekt dürfte ähnlich sein.

Kommentar von Tanzistleben ,

In vielen südlichen Gegenden wird auch kaum bis gar nicht gefrühstückt. In Südgriechenland besteht das Frühstück, wenn denn gefrühstückt wird, aus starkem, schwarzen Kaffee, etwas Weißbrot und manchmal ein Stück Feta dazu. Kinder essen oft Creme caramel aus dem Becher, fertig gekauft und picksüß. In Frankreich isst man seit Jahr und Tag ein Croissant und Café au lait, oder gar nichts. Italiener trinken zum Frühstück keine warmen Getränke, den ersten Espresso gibt es am Vormittag irgendwo. Gegessen wird sehr unterschiedlich, mal süße Teilchen, mal Reste vom Abendessen. Und alle (über)leben relativ gut! 

Kommentar von Pangaea ,

Was nur wieder mal zeigt, dass Ideologien zu "gesunder Ernährung" Blödsinn sind, und dass ein süßes Frühstück offensichtlich nicht schadet.

Kennst du diesen Artikel? Sehr interessant: https://www.brandeins.de/archiv/2014/alternativen/ernaehrungsmythen-vegan-vegeta...

Kommentar von eddiefox ,

Interessanter Artikel, danke.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Uwe Knop ist der beste. Der beste Realsatiriker :-)

Kommentar von leooooooooooooo ,

Italien z.B. hat die durchschnittlich die dicksten Kinder der Welt..
Mit gesunder Ernährung hat das nichts zu tun.

Antwort
von DreiGegengifts, 46

So sieht das Paradebespiel eines ungesunden Frühstücks aus. Im Prinzip besteht es aus wertlos gemachtem Mehl ohne Ballaststoffe, Unmengen an Zucker und  Fett.

Antwort
von amy2107, 62

Nein. So, wie generell der Ernährungsstil der meisten Leute 

Kommentar von Tanzistleben ,

......und doch werden die Menschen immer älter, viele von ihnen sogar bei ziemlich guter Gesundheit! Lasst doch jeden essen, was er möchte und womit er sich wohlfühlt! Der eine knabbert Grünzeug und isst Joghurt, der andere will sein süßes Frühstück, ich kann vor 10:00 gar nichts essen. So what?

Kommentar von DreiGegengifts ,

......und doch werden die Menschen immer älter, viele von ihnen sogar bei ziemlich guter Gesundheit

Nein das ist ziemlicher Unsinn. Dass die Menschen älter werden, liegt z.B. an ihren ungefährlichen Berufen und den Möglichkeiten der Medizin auch  Halbtote weiter über Wasser zu halten.

Die Menschen leben lange und viele von ihnen begleitet spätestens ab der zweiten Lebenshälfte andauernde Beschwerden.

Sich gesund zu ernähren ist keine Drohung sondern ein Wohltat für einen selbst. Zucker und Fett sind Suchtmittel. Wenn Menschen, die man mit dieser Thematik konfrontiert, abweisend oder aggressiv reagieren, kann das  schon ein Hinweis sein, dass hier süchtiges Verhalten angetriggert wird.

Kommentar von Hulagurl16 ,

Funfakt: Zucker macht abhängiger als Kokain 

Kommentar von leooooooooooooo ,

Die steigende Lebenserwartung hat rein gar nichts mit der Ernährung der Menschen zu tun.

Kommentar von amy2107 ,

sicher kann jeder essen, was er will. ich meinte das nicht negativ, kann mich selbst nicht einmal davon ausnehmen ;)

Antwort
von Hulagurl16, 33

Wenn man sich jeden Morgen mit sehr viel Zucker vollstopft natürlich nicht. Aber wie hier schon öfters genannt, ist ein nährreiches Frühstück wichtig um Energie für den Tag zu haben. Aber das geht auch mit weniger Zucker

Kommentar von DreiGegengifts ,

Aber wie hier schon öfters genannt, ist ein nährreiches Frühstück wichtig

Nope

Kommentar von Hulagurl16 ,

Doch

Kommentar von DreiGegengifts ,

Dass der Industiestaatenbürger nährreiche Kost bräuchte ist nicht der Fall.

Kommentar von Hulagurl16 ,

Also doch lieber Toastbrot? :D :D :D :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community