Frage von Olaf2834, 66

Leute die Panikstörung,Angststörung habt, seit ihr auch sehr stark stressenpfindlich?

Ich leide seit 1 Jahr unter einer Panikstörung,Herzneurose, Panikattaken.... Hab alles abklären lassen alles ohne Befund. Bin 20, ich hab bei jedem kleinsten Stress alle lebensbedrohlichen Symptome. Mein Körper reagiert sehr empfindlich gegen den Stress. Bekomme immer Panik, mein Herzstolpert,rast, mir wird extrem schwindelig und und und....

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Juliana91, 18

Hey Olaf,

zuerst einmal ist es doch wirklich erleichternd, wenn du nichts organisches hast! Das heißt du kannst es auch selbst wieder heilen.

Ich kenne das gut, habe während meinem Studium auch krasse Panikattacken gehabt vor allem bei Prüfungen etc. Ich hatte da wortwörtlich "Schiss" in der Hose ;-D Vielleicht bist du auch hochsensibel? Gibt gute Bücher zu dem Thema.

Also wenn du es seit einem Jahr hast, wie war es denn davor? Wieso hat es erst jetzt angefangen? Gibt es Situationen, die stressig sind und du keine Panikattacken hast? Gibt es jemandem, mit dem du drüber sprechen kannst?

Also für die akuten Paniksituationen helfen Atemübungen ganz gut. Atme tief ein durch die Nase, zähle dabei bis drei, halte die Luft dann 3 Sekunden an und dann atme aus und zähle dabei bis 5 oder so. Du kannst auch beim Halten des Atems deinen Körper anspannen und dann mit dem Ausatmen wieder entspannen. Du solltest bei Stress immer länger ausatmen als einatmen! Dein Gehirn bekommt dann die Message, dass du in so einem "After-Sprint-Modus" bist. Denn nach dem erfolgreichen Erbeuten des Büffels tut der Krieger was? Ja genau, tief durchatmen, lange Ausatmen. Das Hirn denkt also "Aha, jetzt ist die Gefahr vorbei, Adrenalin geht wieder runter, Herzfrequenz wieder normal" usw.

Ein Beispielvideo zu den Atemübungen wäre hier:

Auch autogenes Training ist da hilfreich. Da findest du auf Youtube zur Genüge Videos dazu.

Ich habe mich damals bei einer Heilpraktikerin beraten lassen und ein homöopathisches Mittel bekommen, dass ich dir jetzt bewusst nicht nenne, falls es nicht zu dir passt.

Aber ich nenne dir ein paar Bachblüten, die bei Panik helfen: Rock Rose, Mimulus und Aspen. Google doch einfach mal danach und schau welche passt.

Viel Erfolg

Antwort
von Turbomann, 27

Wenn organisch bei dir nichts gefunden wurde, dann bitte mache eine Therapie bei einem Psychologen.

Da kannst du herausfinden, woher deine Störungen kommen, es gibt nichts ohne Ursache und ohne Ursache auch keinen Auslöser.

Aber DU musst den ersten Schritt machen, wenn du möchtest, dass es dir besser geht.

Habe jetzt nicht zurückgelesen wie alt du bist, evtl. könntest du eine psychosomatische Reha beantragen. Einfach mal mit deinem Arzt reden.

Antwort
von rafinator82, 25

Das ist sicher nicht einfach 

Dein Körper reagirt da unangepasst und denkt eine gefahr ist da was aber nicht stimmt! Setze dich dem Streß auß und es wird sicher besser! 

Sonnst wäre Psychotherapie noch ne Möglichkeit! Gute Besserung 

Antwort
von DerEisman123, 28

Hey, ich bin zwar nicht betroffen, aber natürlich ist es stressig wenn man Angst (bzw auch Panik) hat. Den stress kannst du umgehen indem du dich drauf Trainierst. Von klein zu groß. 

Antwort
von olsen, 21

Das sind Deine Nerven die Dir einen Steich spielen - Vielleicht solltest Du mal ein wenig kürzer treten, bezogen auf Stress etc. Dir mal mehr Ruhe gönnen..lg

Antwort
von Dmao44, 11

bin auch 20 ich weis was du gerade durchmachst und ja bei kleinem stress fängt es sofort an

wenn du magst kannst du mit mir mal darüber schreiben würde mich freuen

Antwort
von MajorKuenzel, 14

mein psychologe und  psychiater  meinten 
und sagten immer: beeinflusse und beeinträchtige von anderen nicht  vertraue keinen menschen was die sagen, erzählen oder aussagen überprüfe es immer selber und zwei mal, lass dein urteilsvermögen  nie durch persönliche sichtweisen trüben!!! belaste dich niee  etwas, stress und persönliche innerliche unruhe (anspannung) ist der mensch und macht der mensch sich nur selber kaputt!!! das sagten  mein psychologe und  psychiater 

ich  nehme 80mg  medikinet das erhöht meine intelligenzminderung ich  gehe mit mein verhalten und worten sinnvoller und denke bewusster um  und bin klarer im kopf und nur komisch das mehr wörter im kommen die  ich vorher niee gehört habe im mund nehme und benütze^^ 
und  ich nehme 400mg  quetiapin für die nehme ich das bin ich  ausgeglichenen und verhalte ruhig und besonnen ohne das alles zu  stressig ist und angst macht^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community