Frage von Makifaa, 279

Leukämie Symptome....was tun?

Haii Also ich fang mal gleich an: Auf dem Bild das ich dabei gelegt habe, sind die typischen Leukämie Symptome abgebildet. Seit längerem habe ich schon ein paar dieser Symptome (Rot umkreist). Mein Opa ist an Leukämie gestorben und jetzt habe ich noch mehr Angst Leukämie zuhaben. Was denkt ihr, was soll ich machen? Sollte ich mal mit meinen Eltern darüber reden?

Vielen Dank im voraus Eure Makifaa ♡

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Rockige, 175

mit den Eltern reden, zum Hausarzt gehen und diese Sorge schildern. Daraufhin wird dann eben alles untersucht (also das Blut). Und wenn deine Eltern das Ergebnis zugeschickt bekommen (oder ihr es im persönlichen Gespräch mit dem Arzt bekommt) kannst aufatmen.

Denn, nur weil man irgendwelche Symptome an sich entdeckt heißts nicht das man es wirklich hat

Antwort
von DumAmo, 173

Hallo :-)

Zunächst einmal: Bitte befrage nicht das Internet nach Krankheiten, das macht dich nur unnötig mürbe!

Natürlich hast du Angst, weil dein Opa an dieser schlimmen Krankheit gestorben ist. Um wirklich sicher zu gehen solltest du zu einem Arzt gehen und dich gründlich untersuchen lassen. Die Symptome, die du eingekreist hast, lassen sich übrigens auf viele Krankheiten "anwenden". Mach dir mal den Spaß und suche nach irgendeiner völlig abwegigen Krankheit und prüfe, welche "Symptome" du davon haben könntest -  du wirst staunen!

Also keine Panik, lass dich von einem Arzt durchchecken, wahrscheinlich ist deine Sorge unbegründet und es steckt etwas völlig Harmloses hinter den Symptomen, was sich schnell beheben lässt.

Alles Gute :-)

Antwort
von emily2001, 140

Hallo,

du kannst das nicht aus irgendeiner Internetseite ableiten, weil oft ist es so, daß manche Symptome auch vorhanden sind bei ganz anderen Krankheitsbilder. Daher rate ich dir zum Arzt zu gehen !

Der Spezialist für Blutkrankheiten ist der Hämatologe!

Geh aber zuerst zu einem guten Internist, laß dich komplett abchecken!

Alles Gute!

Emmy


Kommentar von emily2001 ,

Bei den Symptomen könnte es auch dies sein:

http://www.apotheken-umschau.de/Pfeiffersches-Druesenfieber/Pfeiffersches-Druese...

Das haben viele in jungen Jahren!

Emmy

Antwort
von Blindi56, 87

Du solltest unbedingt mit Deinen Eltern über Deine Angst reden. es ist verständlich, dass Du nun stark befürchtest, diese Krankheit auch zu haben, und sobald man nachforscht, treffen immer einige Symptome zu.

Das Du oben aber auch Pubertät erwähnst: vieles davon kann einfach ein Zeichen von Hormonumstellung oder aber möglichem Wachstumsschub sein. Oder einer beginnenden Erkältung, wenn das erst kurz so ist. Dann würdest Du Dir völlig unnötig Sorgen machen.

Also mit den Eltern reden und evtl. zum Arzt, zum Abchecken. DER würde Dich auch sicher verstehen.


Antwort
von leohaf01, 115

Rede auf jeden Fall mit deinen Eltern darüber! Da ich aber nicht weiß, wie alt du bist, kann es auch sein, dass zB. die Müdigkeit oder die Muskelschwächen mit der Pubertät zu tun haben. Rede trotzdem mit deinen Eltern, wenn du dir nicht sicher bist, oder dich unwohl fühlst. Viel Glück, dass du gesund bist.

Antwort
von Wonnepoppen, 99

Vor allem mußt du mit einem Arzt reden, der dich gegebenenfalls an einen Spezialisten überweist!

Antwort
von Wonnepoppen, 65

Bei der ersten Frage gab es 11 Antworten, da müßte doch eine passende für dich dabei gewesen sein?

Antwort
von gernehelfen1993, 97

Auf jeden Fall, lass dich abchecken

Antwort
von Herb3472, 87

Eine einfache Blutuntersuchung würde wohl Klärung bringen.

Antwort
von smileyalexi, 83

Rede mal mit deinen Eltern,
Und wenn die dir nicht helfen können rufe mal deinen Arzt an der kann dir bestimmt helfen.

Antwort
von TorDerSchatten, 56

Geh zum Arzt und laß eine Blutuntersuchung machen. Dann weißt du Bescheid. Alles Rätselraten und Fragen hilft nichts

Antwort
von SCFuchs, 87

Hallo,

ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall mal untersuchen lassen, auch wenn ich eher nicht glaube, dass es Leukämie ist. Aber sicher ist sicher bei solchen riskanten Sachen. Aber eigentlich, mir wurde gesagt, Leukämie sei nicht weiter vererbar. 

Antwort
von AcerKunde, 71

Natürlich kann dir hier keiner sagen ob du Leukämie hast oder nicht. Dafür musst du zu einem Arzt gehen!

Aber ich glaube dennoch dass du keine Leukämie hast. Die Wahrscheinlichkeit dass sich eine Leukämie im frühen Alter entwickelt ist äußerst gering.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten