Frage von Alvya, 39

letztes jahr füherschein durch cannabis verloren steht das im führungszeugnis?

das verfahren wurde eingestellt und ich war nicht vorm richter oderso, musste eine geldstrafe zahlen, würde mich auf antworten freuen

LG

Antwort
von mihisu, 10

Wenn das Verfahren eingestellt worden ist (auch gegen Auflage, hier: Geldstrafe), sollte das nicht im Bundeszentralregister, und demnach auch nicht im Führungszeugnis, stehen.

Um sicher zu gehen, kannst du dir aber auch Auskunft geben lassen, ob bzw. welche Eintragungen bei dir vorliegen. Dazu hast du folgende Möglichkeiten:

a) Führungszeugnis
Jeder Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, wird gemäß § 30 BZRG auf Antrag ein Führungszeugnis erteilt. Dieses kann für eigene Zwecke (Privatführungszeugnis) oder zur Vorlage bei einer deutschen Behörde (Behördenführungszeugnis) erteilt werden.

b) Auskunft nach § 42 BZRG
Darüber hinaus wird jeder Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, gemäß § 42 BZRG auf Antrag mitgeteilt, welche Eintragungen über sie im Register enthalten sind. Die Mitteilung kann durch Einsichtnahme bei der Registerbehörde oder durch Übersendung der Auskunft an ein von der betroffenen Person benanntes Amtsgericht (bei im Ausland wohnhaften Personen an eine amtliche Vertretung der Bundesrepublik Deutschland; bei inhaftierten Personen an die Justizvollzugsanstalt) erfolgen, bei dem die betroffene Person die Auskunft persönlich einsehen kann. Nach der Einsichtnahme ist die Mitteilung von der Einsichtsstelle zu vernichten. Ein Antrag nach § 42 BZRG ist schriftlich oder durch persönliches Erscheinen an das Bundesamt für Justiz (Referat IV 1) zu richten. Er muss die vollständigen Personalien der Antrag stellenden Person (Geburtsname, Familienname, sämtliche Vornamen, Geburtsdatum und Geburtsort) enthalten. Sofern die Einsichtnahme nicht beim Bundesamt für Justiz erfolgen soll, ist die Angabe des Amtsgerichts bzw. der amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland oder der Justizvollzugsanstalt erforderlich, bei der die Einsichtnahme erfolgen soll.

Quelle: Bundesamt für Justiz
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inhalt/Fragen/FAQ\_n...

Antwort
von aXXLJ, 11

Schau mal bei Wikipedia unter "Führungszeugnis" ab welcher Höhe dort Strafeinträge erfolgen

Antwort
von Decko1982, 11

Nein, im polizeilichen FZ stehen keine Strafen unter 3Monate auf Bewährung, wurde selber in Bayern gebastet , nur am Flughafen kriegst du keine Arbeit mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community