Frage von Mito91, 142

Letzter Ausweg durch Hypnose Trennung verarbeiten?

Hey ich Versuch seid einen Jahr meine Trennung zu meiner Ex zu verarbeiten. Weder eine Behandlung bei mehreren Therapeuten noch Antidepressiva, sowie Ablenkung oder das ganze andere Zeug was helfen "soll" hat bei mir eine Besserung bewirkt. Ich bin an dem Punkt an dem ich nicht mehr kann. Alles und ich meine wirklich alles ist mir lieber als mein Leben so fortzusetzen wie es im Moment ist. Kann mir eine Hypnose helfen?
Habt ihr Erfahrungen? Oder kennt ihr gute Antidepressiva die man alternativ einsetzen kann oder irgend etwas was helfen kann?
Wäre euch für hilfreiche Tipps echt dankbar!

P.s. So eine Tiefenentspannung hab ich schon ausprobiert.. Auch ohne Erfolg müsste also was sein wo ich ganz umgepolt werde.

Antwort
von voayager, 28

Es gibt keine ganz guten Antidepressiva, denn alle haben sie starke Nebenwirkungen, eine lange Anlaufzeit und dann einen mehr oder minder fragwürdigen Erfolg.

Die transkranielle Magnetstimulation sowie Vagusstimulation wären noch zu erwägen.

Antwort
von Sorrisoo, 71

Mir hilft Sertralin. Das entspannt mich enorm. Hypnose würde ich auf jeden Fall versuchen.

Kommentar von Mito91 ,

Hab das mal gegooglt scheint wirklich ganz gut zu sein aber meine Therapeutin vermeidet es mittlerweile mir neues zu verschreiben weil ich schon so vieles ausprobiert hab. Ohne Rezept ist das Mittel nicht zu bekommen oder?

Kommentar von Sorrisoo ,

Nein ohne Rezept kriegst Du es leider nicht. Ich habe auch viel ausprobiert, bis ich die richtigen Medikamente gefunden habe. Meine Therapeutin hat mich immer unterstützt. Fragen kannst Du ja. Ich hoffe dass Du sie kriegst, und sie Dir genau so gut helfen wie mir🍀

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Hypnose, 63

Von den Antidepressiva verschwindet die Ursache bzw. der Kern Deines Problems nicht. Trotzdem können sie übergangsweise hilfreich sein. So wie ich Deine "Geschichte" verstanden habe, hat man versucht, Deine Symptome damit in den Griff zu bekommen, während die Therapie, die an der Ursache wirken sollte, versagt hat.

Ich persönlich habe meinen Schwerpunkt bei der hypnotischen Raucherentwöhnung (im Hauptberuf) und arbeite nebenher noch in der Praxis meiner Frau an diversen anderen Themen. Vor diesem Hintergrund wäre es vielleicht vermessen, wollte ich hier etwas bewirken, was Deine Therapeuten bisher nicht geschafft haben. Ich bin mir jedoch sicher, dass ein wirklich erfahrener Kollege hier einen Unterschied machen kann.

Der Knackpunkt dürfte sein: Es gibt keine Erfolgsgarantie. Es gibt keine Kostenübernahme durch die Kasse für die Hypnosetherapie bei diesem Thema. Es würde sicherlich um einiges länger als 2 bis 3 Stunden dauern. Dies nehme ich zumindest an, da hier ja schon einiges erfolglos versucht wurde.

Aus meiner Sicht geht es absolut nicht ums Vergessen oder Verdrängen. Das wäre eine Zeitbombe, da nichts wirklich komplett gelöscht werden kann.

Wenn Du von "Verarbeiten" schreibst, was genau meinst Du dann? Was ist Deine Vorstellung von ...

a) dem Prozess des Verarbeitens? Was würde da gemacht werden (in Deiner laienhaften Vorstellung)?

b) dem Ergebnis des Verarbeitens? Wie genau fühlst Du Dich dann (wenn Du an Deine Ex denkst)?

Schau doch mal hier bei einem befreundeten Kollegen, der nichts anderes macht als Coaching und Hypnosetherapie. Ihn könntest Du sicherlich auch mal anrufen und prüfen, ob die Chemie stimmt:

www.mind-shifting.de/hypnose/

Kommentar von Mito91 ,

Das man mit Medikamente nur die Symptome behandle kann weiß ich. Und auch das ich von einer Therapie keine Wunder über Nacht oder sich allgemein erwarten kann ist mir bewusst.
Ich habe auch bereits eine Hypnose Behandlung ausprobiert natürlich auf eigene Kosten (wobei ich dazu sagen muss, die Kosten wären mir auch egal solange ich es mir leisten kann).
Aber alles, also die Therapie, die Medikamente, Ablenkung, neue Leute kennen lernen, diese Hypnose Behandlung das hat alles nicht geklappt.
Ich war auch sehr enttäuscht von der Hypnose Behandlung sie meinte das wäre nur eine Tiefenentspannung.
Ich weiß Hypnose ist an sich auch nichts anderes und auch hiervon hab ich keine Wunder erwartet aber ich habe mich im Vorfeld auf Internetseiten informiert gehabt und ich meine gelesen zu haben das man manche Gefühle und Bezug auf etwas blockieren oder abmildern kann.
Bei meiner Behandlung war außer viel Geheule nicht wirklich viel.
Ich schaue mir die Seite von Ihrem Kollegen gleich mal an Danke im Vorfeld!

Kommentar von DottorePsycho ,

Hypnose ist eindeutig wesentlich mehr als nur eine Tiefenentspannung, bzw. tiefenentspannt kann der Zustand in Hypnose sein (muss aber nicht), in dem man einen wesentlich besseren Zugang zum Unbewussten hat als im üblichen Wach-Zustand. Wenn die Kollegin sich also darauf beschränkt hat, einen "tiefenentspannten" Zustand herbeizuführen, dann war das eine - vorsichtig formuliert - schwache Leistung.

Hypnose ist generell gesehen das ideale Verfahren, um unerwünschtes Denken, Handeln oder Fühlen durch erwünschtes zu ersetzen. Manchmal ist das total einfach, manchmal extrem komplex. Alles weitere besprichst Du am besten mit dem Kollegen Deiner Wahl. Ich will da nicht vorgreifen.

Wenn Du ihn anschreibst, ruft er Dich sicherlich in einer Freistunde zurück.

Kommentar von Mito91 ,

Wenn man mehr als nur diese "Tiefenentspannung" bewirken kann werde ich es auf jeden Fall bei jemand anderem noch einmal versuchen.
Leider ist der von Ihnen genannte Kollege ziemlich weit weg :/ wissen Sie vlt wie ich einen Kollegen von Ihnen im Kreis Düsseldorf finde? Oder wo ich danach suchen kann?

Kommentar von DottorePsycho ,

Kenne persönlich niemanden aus Deiner Nähe, habe aber eben mal im web gestöbert. Ich würde hier mal anrufen:

https://www.institut-fuer-hypnose.de/

Kommentar von Mito91 ,

Hört sich sehr gut an Danke. Leider kann ich selbst wenn ich alles andere streichen würde (und dazu wäre ich bereit) das Geld für die Kosten nicht aufbringen. Ich werde jetzt schauen ob es auch "günstigere" Kollegen von Ihnen gibt.

Kommentar von DottorePsycho ,

Was will dieser Kollege denn haben und was könntest Du aufbringen?

Kommentar von Mito91 ,

Da steht "Intensivbehandlung 120 Minuten inkl. Vorgespräch mit Zielklärung und Anamnese - 150€"
Das wäre auch der Rahmen den ich mir leisten kann da es ja mehr als eine Sitzung brauchen wird soweit ich das verstanden habe.

Kommentar von DottorePsycho ,

Bei 150 € Obergrenze für die komplette Behandlung läufst Du leider Gefahr, bei jemandem zu landen, der gaaaanz dringend Umsatz machen muss, d.h. der nur ganz selten arbeitet und somit keine Erfahrung hat. Dein Thema ist jedoch nicht trivial genug, um es mit Standards aus der Welt  zu schaffen. Dann lieber sparen.

Kommentar von DottorePsycho ,

Bei 150 € Obergrenze für die komplette Behandlung läufst Du leider Gefahr, bei jemandem zu landen, der gaaaanz dringend Umsatz machen muss, d.h. der nur ganz selten arbeitet und somit keine Erfahrung hat. Dein Thema ist jedoch nicht trivial genug, um es mit Standards aus der Welt  zu schaffen. Dann lieber sparen.

Kommentar von Mito91 ,

Ich meinte nicht 150€ als Obergrenze für die gesamte Behandlung sondern pro Sitzung :/

Kommentar von DottorePsycho ,

Irgendwo gibt es ein Missverständnis zwischen uns. :-))

Wenn Du Dir 150 pro Sitzung leisten kannst, dann wäre dieser Kollege doch innerhalb Deines Budgets.

Auch kann ich mir vorstellen, dass meine Empfehlung aus Frankfurt Dir eine Wochenend-Lösung anbieten kann, also z.B. je 2 Sitzungen am Samstag und Sonntag oder ähnliches.

Kommentar von Mito91 ,

Wenn ich das richtig gelesen hab bietet er doch doppelsitzungen ab 300€ an?
Das wäre mir Zuviel, so meinte ich das.
Ist sowas denn in der kurzen Zeit sinnvoll zu therapieren?

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich hab mich mal mit meinem Frankfurter Kollegen kurzgeschlossen. Er könnte sich vorstellen, Dir ein Wochenend-Paket zu schnüren, also z.B. je eine Sitzung am Sa vormittag, am nachmittag, am So nochmal das gleiche. Damit hättest Du 4 Sitzungen an zwei Tagen jeweils mit etwas Luft dazwischen für Hausaufgaben und eigene Kopfarbeit.

Klar ist aber auch, dass er Dir eine telefonische Kurz-Anamnese anbietet, damit Du nicht anreist und nach einer Stunde wieder abreist, weil die Chemie nicht stimmt oder relevante Informationen nicht bekannt waren.

Antwort
von PathSeeker, 77

Zuvor gesagt: Ich habe eine renommierte Praxis für Psychotherapie und Hypnosetherapie.

Um eine erfolgreiche Behandlung bei Dir anzuwenden wäre es wichtig zu wissen was Dein Ziel mit einer Hypnose wäre:

Es gibt weder eine Gehirnwäsche noch ein vollkommenes Ummodeln, wie Du es nennst unter Hypnose. Auch hilft Hypnotherapie nur bedingt um obsessive Gedanken los zu werden.

Was ginge wäre es die konstruktiven Anteile zu stärken und die Ursachen zu finden, welche Dor das loslassen erschweren.

Kommentar von Mito91 ,

Mir ist bewusst das man ganze Lebensetappen nicht einfach so vergessen kann. Ich würde mir durch so eine Therapie eher erhoffen, dass meine Gefühle umgeleitet werden. Ich hab gelesen man kann bestimmt Emotionen blocken oder abmildern. Sowas wäre mein Ziel. Aber ich weiß nicht an wen ich mich hier in meinen Umkreis wenden soll.
Ansonsten habe ich über stärkere Antidepressiva nachgedacht.. Ich habe bereits 10 unterschiedlich Medikamente ausprobiert und meine Therapeutin weiß auch nicht weiter. Jetzt habe ich von Sertralin und Lorazepam. Haben Sie in Bezug auf die Medikamente auch Erfahrungen und können mir evtl. zu etwas raten?

Kommentar von PathSeeker ,

Lieber Mito91,

Lorazepam ist ein "Entspannungsmedikament" dass bei schweren Krisen kurzzeitig sehr nützlich sein kann, oder bei schweren Depressionen, wenn man die Antidepressiva einstellt, aber es macht auch sehr schnell abhängig, demzufolge würde ich abraten!

Gefühle "umleiten" klingt doch schon mal gut!

Ein wertvoller Therapeut könnte helfen die Energie in etwas konstruktives zu lenken.

Eine Trennung ist schwer zu verarbeiten für unser Sicherheitsbedürfnis- eben deshalb braucht das Gehirn Beschäftigung.

(Ich bin seit 4 Jahren dabei ein Buch zum Thema zu schreiben- vielleicht sollte ich es endlich fertig machen;-) )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community