Frage von EMILYRO, 188

Lest in den Antworten leider passt es hier nicht rein 😄?

Hallo:) mein Pferd hat von der Winterdecke am widerrist Druckstellen bekommen. Also momentan ist es "nur" eine weisse Stelle aber die Haare fangen an langsam auszufallen. Ich habe keine Highneck oder wug Decke. Würde es so eine besser machen? Generell kann ich was tun? Kann ich einfach ein z.B. Fellteil oder Schaumstoff in die Decke nähen oder bringt das nichts? Weil der Druck ja nicht weniger wird...

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 140

Wie heftig drückt die Decke an der Stelle um die Oberhaut dort abzutöten?

Deshalb sollte man am besten gar keine Decken auflegen und wenn es dann doch mal sein muß, dann sollte sie zumindest so gut passen, das sowas nicht passiert.

Also momentan ist es "nur" eine weisse Stelle aber die Haare fangen an langsam auszufallen.

"Nur" ??? Das ist schon sehr schlimm. Die Haut an der stelle ist tot, das heisst sie wrude so stark gequetscht, das sie über einen längeren Zeitraum nicht mehr durchblutet war. Daher sind jetzt die Haarfollikel so stark geschädigt, das sie keine Farbe mehr produzieren können. So weit sollte man es niemals kommen lassen.

Also entweder Decke weg, oder ein passendes Teil verwenden.

Kommentar von EMILYRO ,

Er ist geschoren da ist es nicht so leicht mit Decke weg:) aber ich verstehe dich er hat einen hohen widerrist und ist generell sehr empfindlich. Z.b. Wenn er andere Muskeln aufgebaut hat durch Training und der Sattel nicht mehr 100% passt so wie ich es garnicht merke auf die schnelle und reite hat er am nächsten Tag schon weiße Haare aber danke für deine Hilfe :)

Kommentar von friesennarr ,

Weiße Haare von Ausrüstungsgegenstände geht gar nicht. Egal wie man sich das Schönreden will.

Bei uns gilt es als absolute Schande wenn ein Pferd Satteldruck oder Gurtendruck oder in deinem Fall Deckendruck hat.

Drück mal bei dir an einer Stelle deines Körpers so lange die Haut zusammen bis die Abstirbt. Es ist nicht angenehm.

Kommentar von EMILYRO ,

Oh man. Wieso bist du bei diesem post wenn du nichts hilfreiches beitragen kannst?

Kommentar von friesennarr ,

Deshalb sollte man am besten gar keine Decken auflegen und wenn es dann doch mal sein muß, dann sollte sie zumindest so gut passen, das sowas nicht passiert.

Also entweder Decke weg, oder ein passendes Teil verwenden.

Hab ich doch, nur das willst du nicht hören.

Dein Pferd trägt nun das Zeichen für deine Schande den Rest seines Lebens mit sich herum. Also überleg dir wer hier was falsch macht.

Kommentar von EMILYRO ,

Die weißt schon, dass die weissen Haaren Fellwechsel ausfallen oder?

Kommentar von friesennarr ,

Nö - die Wechselhaare fallen aus. Die Haare kommen immer wieder nur noch weiß nach. Das ist so bei ehemalingen Verletzungen der Hautunterschicht, da kann der gequetschte Follikel keine Farbe mehr bilden.

Kommentar von EMILYRO ,

Also er hatte von der Vorbesitzerin nicht ganz kleinen satteldruckstellen und die sind von Sommer auf Winter auch wieder weg gegangen und das waren großflächige weiße stellen

Kommentar von friesennarr ,

Lol.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 151

Wegen des Drucks musst du vorsichtig sein. Weniger wegen der weißen Stellen, die auch nicht hübsch sein. Aber das Pferd riskiert eine Entzündung des Nackenbandes.

Das hatte das Pferd einer Freundin von mir. Es kam von der zu engen Decke im Halsbereich.

Kommentar von EMILYRO ,

Zu eng ist sie nicht es ist eine von bucas und da er einen hohen widerrist hat liegt sie nur auf dem widerrist und der Kruppe und die Kruppe ist halt einfach eine viel größere Fläche als der widerrist.

Kommentar von friesennarr ,

Wenn sie nicht zu eng ist, warum quetscht sie dann die Haut ein?

@Dahika

Weniger wegen der weißen Stellen, die auch nicht hübsch sein.

Die weißen Stellen (verursacht durch Ausrüstungsgegenstände) sind die Schande eines jeden Pferdehalters - es sind nicht nur unhübsche Stellen es sind Beweise für fehlerhafte Ausrüstung.

Kommentar von EMILYRO ,

Liest du nicht genau? Er hat einen hohen widerrist da liegt sie Decke nunmal auf. Ich habe drei verschiedene Decken und zig andere ausprobiert bei allen drei habe ich dieses Problem!

Kommentar von friesennarr ,

Dann zieht man dem Gaul keine Decke an - verstehst du das nicht?

Wenn man mit einem Ausrüstungsgegenstand einen Schaden anrichtet, dann lässt man diesen Ausrüstungsgegenstand weg, oder macht ihn passend, damit nichts mehr passiert.

Aber du willst nur hören - kauf das und das dann kannst du mit deiner Eindeckerei weiter machen - und das hörst du hier eben nicht.

Kommentar von EMILYRO ,

Ja und was ist daran schlimm ich möchte mein Pferd scheren aus welchen Gründen das passiert kann dir herzlich egal sein.

Kommentar von friesennarr ,

Mir schon, aber dem Pferd nicht. Ich kann Menschen nicht ab, die ein Tier nicht artgerecht halten.

Für mich gibt es nur Offenstall, nur deckenfreie Pferde, nur artgerechte Ernährung, nur Gruppenhaltung, nur ungeschorene gesunde Pferde, nur unausgebundenes Reiten und Arbeiten mit dem Pferd, nur artgerechten Umgang.

Kommentar von Dahika ,

Leider ist das hier Perlen vor die Säue geworfen.

Kommentar von EMILYRO ,

Ah ja das ist ja schön für dich 😂👌🏾

Antwort
von Viowow, 97

wenn du etwas einnähst, machst du es ja noch enger an der stelle. das bringt eher nichts. warum ist dein pferd denn überhaupt eingedeckt? ist es krank?

Kommentar von EMILYRO ,

Genau habe aber auch schon gelesen, dass es bei manchen so funktioniert hat. Will mit aber natürlich auch nicht sie Decke versauen. Er ist geschoren

Kommentar von Viowow ,

wenn es scheuert, weil es zu locker sitzt macht einnähen sicher sinn. wenns aber drückt weil zu eng, würde ich eher einen gummizug einnähen o.ä . über sch3eren oder nicht scheren sag ich mal nichts, da hat lycia schon die wesentlichen fakten zusammengetragen.(und die meisten "freizeitreiter" haben einen höheren amspruch an ihr pferd als "turnierreiter". nämlich den, das es gesund bleibt...;) das mal zum thema "wald und wiesen ponys"😂

Kommentar von EMILYRO ,

Nein es drückt ja weil die Decke halt am widerrist und an der Kruppe aufliegt, da er so einen hohen widerrist hat. Die Decke passt super

Kommentar von Viowow ,

wenn sie drückt passt sie wohl nicht "super". wenn dein pferd da einen etwas schwierigen körperbau hat würd ich sonst mal über maßanferigung nachdenken. die ist dann vielleicht teuer, hält aber in der entsprechenden qualität auch lange

Antwort
von beglo1705, 145

Weg mit der Decke und wirklich nur im Bedarfsfall ein Woilach drauf zum Beispiel nach Wanderritten oder wenn das Pferd total durchgeschwitzt ist, alles andere ist einfach nur gefährlich und unnütz.

Kommentar von EMILYRO ,

Er ist geschoren und es geht auch nicht anders aber danke für die Antwort :)

Kommentar von beglo1705 ,

Dann kannst trotzdem ein Woilach verwenden. Warum ist er geschoren? Ist dein Pferd im Offenstall oder in der Box/Paddock?

Kommentar von EMILYRO ,

Er steht sehr im Sport ich will nicht, dass er sich im Winter erkältet oder ähnliches. Er steht in einer paddockbox

Kommentar von beglo1705 ,

Hm, entweder den Sattler mal kommen lassen, die haben oft gute Ideen für so was (wenn´s ein guter ist) oder einen Triangel ausschneiden, sodass der Widerrist frei liegt.

Selber rumnähen würd ich nicht, da ja eh schon weiße Haare wachsen und wenn das Gewebe abstirbt, ist´s vorbei mit dem Sport...

Kommentar von LyciaKarma ,
wenn das Gewebe abstirbt, ist´s vorbei mit dem Sport...

die Haut ist ja schon tot - aber das ist der FS leider egal.. 

Kommentar von Viowow ,

viel geiler finde ich: ich will nicht das er sich im winter erkältet... -> du tust dein bestes, damit er sich erkältet...

Kommentar von EMILYRO ,

Wenn die Decke warm genug gibt dann nicht ;) es dauert halt seine 3-4 Stunden bis er mal ansatzweiße trocken wäre aber ich wollte eigentlich nur meine Frage beantwortet bekommen deswegen hilfst du mir garnicht nur weil du meinst scheren ist nicht gut  

Kommentar von LyciaKarma ,
Wenn die Decke warm genug gibt dann nicht

Genau das macht dein Pferd ja krank.. Weil es sich dann abkühlt, weil es unter der Decke so warm ist. Allerdings wird dann an den Beinen und am Hals kalt - es wärmt sich wieder auf.. ein Pferd kann nur den ganzen Körper erwärmen oder abkühlen.. 

es dauert halt seine 3-4 Stunden bis er mal ansatzweiße trocken wäre

Dann möchte ich gar nicht wissen, wie du trainierst und fütterst. 

Meiner war im Oktober bei 20° mit mir auf einem Umzug. Im Winterfell. Über 6 Stunden reiten - und er hat nur minimal an der Brust geschwitzt.. 

Antwort
von horzrider, 11

Heii, falls du eine Amigo Decke hast, kannst du vorne einen "Einsatz" reinmachen, die haben das Problem bei uns gelöst. Ich glaube, das gibt es auch noch von anderen Marken, schau einfach mal bei Krämer oder so

Lg

Kommentar von EMILYRO ,

Hallo:) ich habe eine von bucas und von equiline :) bei der bucas hab ich mal einen gekauft da war sie dann vorne viel zu groß und ist noch hinten gerutscht

Kommentar von horzrider ,

achso....das ist doof :(

Antwort
von stracciatella33, 45

Oh oh, die Anti-Decken-Fraktion rückt wieder an :D

Ich schätze, dass die Decke deinem Pferd nicht wirklich passt. Am besten, du kaufst dir zumindest für den restlichen Winter eine Highneck-Decke und achtest beim nächsten Deckenkauf besser darauf, dass dein Pferd am Halssauschnitt auf beim Laufen mehr Luft hat ;)

Kommentar von EMILYRO ,

Danke! Jemand mit dem man vernünftig sprechen kann 👌🏾

Kommentar von stracciatella33 ,

Bitte :)

Ist leider sehr schwierig geworden hier. So viele Leute, die meinen, JEDES Pferd müsse uneingedeckt im Offenstall gehalten werden, und barhuf ja sowieso.

Ich muss zugeben, ich war auch lange Zeit ein Verfechter davon, bis ich mir selbst eingestehen musste, dass es nicht DEN Weg gibt.

Mein Pferd wäre im Offenstall fast verreckt, hätte ich sie eingedeckt, hätte sie jetzt wohl weniger Probleme mit ihren empfindlichen Atemwegen und ohne Eisen hätte ich sie mittlerweile zum Schlachter karren können, denn ein dauerhaft schmerzfreies Leben wäre ihr so nicht möglich (zumindest zur Zeit)... ;)

Betriebsblindheit und Scheuklappen sind was furchtbares.

Kommentar von friesennarr ,

Du findest es also nicht schlimm wenn man mit den Ausrüstungsgegenständen dem Pferd Schaden zufügt? Na dann Bravo.

Wenn jemand vor lauter Betriebsblindheit dem Pferd weiße Druckstellen beibringt, dann mußt du ganz dringend Scheuklappen anziehen um das nicht mit an zu sehen.

Decken haben ihren Platz - Alte Kranke Pferde, Abschwitzen, Krankheit. Aber sie haben auf einem gesunden Pferd nichts verlohren.

Naturnahe Haltung ist kein Faible den irgendjemand hat, es ist das Anrecht der von uns gehaltenen Pferde. Wenn man schon Tiere hält, dann gefälligst richtig. Und dazu gehört auch, das man dafür sorgt, das ein Pferd keine Verletzungen von Decken hat.

Und wenn man nicht schert braucht man keine Decken bei einem gesunden jungen Pferd. Ergo gibt es keine Druckstellen.

Kommentar von stracciatella33 ,

Wer sagt denn bitte das?

Natürlich finde ich es nicht gut, wenn Pferde Scheuerstellen (von Sattel, Decke, Gurt etc..) bekommen. Deshalb war meine Antwort ja auch nicht "Das hält das Viech schon aus", sondern "erstmal Highneckdecke kaufen, um diesen Bereich zu schonen und besser auf die Passform der Decke achten". 

Betriebsblindheit und Scheuklappen - das kommt eher davon, wenn man den eigenen und NUR den eigenen Weg für den richtigen hält. Da gibts die Leute, die meinen, jedes Pferd braucht Eisen und dabei nicht sehen (wollen!), dass das Pferd ohne Eisen viel besser zurechtkommen würde. Oder die, die aus lauter falscher Tierliebe ihr chronisch krankes, leidgeplagtes Pferd nicht erlösen wollen. Aber eben auch die andere Seite - Leute, die so vehement gegen Decken sind, dass ihr altes Pferd im Winter brutal abbaut (damit meine ich keinesfalls dich!!). Oder die, die trotz allen tierärztlichen Rates nichtmal daran denken ihr Pferd mit einem Sehnenschaden (auch nur kurzfristig) beschlagen zu lassen - denn Eisen sind ja Teufelszeug.

Ich sage ja nicht, dass kein (Sport-)Pferd in den Offenstall gehört! Ich finde es nur falsch, zu sagen, dass JEDES Pferd in einem Offenstall stehen MUSS. Ich hatte meine Stute wie gesagt auch ein dreiviertel Jahr im OS stehen (und zuvor 4 Jahre in einem "fast-Offenstall"). Mit dem Ergebnis, dass sie aufgrund mangelnder "Beobachtung" fast verblutet wäre, sich durch nicht gehaltene Versprechen eine Heustauballergie und Pilzinfektion geholt hat - und wahrscheinlich vieles mehr, hätte ich mich nicht dazu entschieden, sie in einen anderen Stall und damit (mangels guter OS-Alternativen) in die Box (natürlich mit täglichem Koppelgang) zu stellen. Hätte ich "Scheuklappen" aufgehabt, wäre mein Pferd in diesem Offenstall eventuell schon gestorben. Da stelle ich sie lieber in einen ordentlichen Boxen-Pensionsstall, in dem das Wohl des Pferdes (was Futterqualität, Betreuung, Koppelgang usw. angeht) an oberster Stelle steht, als zu Leuten, die an Geldgeilheit nicht zu überbieten sind - nur, damit das Pferd im OS steht.

Pferde frühzeitig einzudecken (um übermäßige Winterfellbildung zu vermeiden als Alternative zum Scheren), die ihm Winter richtig trainiert werden müssen und vor allem WOLLEN, find ich absolut nicht falsch.

Kommentar von EMILYRO ,

Oh ja. Danke irgendwie hast du meinen Tag gerettet 😄

Kommentar von stracciatella33 ,

Haha, das freut mich aber :D

Kommentar von horzrider ,

Sehr sehr sehr sehr gut Stracciatella, der erste mensch, von den ich hier auf gfn mal eine Wirklich tolle und sinnvolle Antwort lese! leider gibt es noch viel zu wenige von dir

Kommentar von stracciatella33 ,

Danke, freut mich zu hören :D

Antwort
von Isildur, 71

Hallo,

bei meiner Stute scheuern die normalen Decken auch, vor allem im Fellwechsel ist sie da sehr empfindlich. High Neck Decken haben das Problem bei uns komplett gelöst. Ihr Rist ist auch recht hoch. Passt die Passform der Decke denn zu dem Pferd?

Kommentar von EMILYRO ,

Ja die Passform ist wirklich perfekt, kein zu großer oder zu kleiner Halsausschnitt richtige Länge,...
Danke für die Antwort 😊

Antwort
von Heavengotmyhero, 135
Kommentar von EMILYRO ,

Habe ich auch schon überlegt aber verringert das den Druck? Eher nicht oder es geht ja nicht um scheuerstellen oder hat nützt das auch gegen Druckstellen?

Kommentar von Heavengotmyhero ,

Ich denke schon das es den Druck verringert wenn auch nur ein bisschen aber ich glaube das könnte was bringen

Kommentar von EMILYRO ,

Okay, vielen Dank für deine Hilfe!:)

Kommentar von Heavengotmyhero ,

gerne:)

Kommentar von Viowow ,

nützt nur bei scheuerstellen. kenne ein pferd wo so ein ding in gebrauch ist. der bekommt auch regelmässig eine gebackst, weil das ding sich auflädt

Antwort
von NoLies, 128

Warum hat dein Pferd überhaupt eine Decke? Ein Gesundes Pferd braucht absolut keine Decke und muss nicht geschert werden - das macht das Immunsystem nur kaputt.

Zu deiner Frage: die Decke ist zu klein wenn sie Druckstellen verursacht. Kauf eine neue, grössere Decke! Evtl. kannst du auch eine Decken erweiterung holen!


Kommentar von EMILYRO ,

Okay vielen Dank für deine Antwort!:) ich muss ihn scheren, da er sehr in Sport steht und ich nicht möchte, dass er sich im Winter erkältet nach dem Training:)

Kommentar von NoLies ,

Nach dem Training führt oder reitet man sein Pferd trocken, evtl. mit Abschwitzdecke. Wenn du keine 20 Minuten zeit dafür hast dann solltest du nochmal überdenken ob ein Pferd das richtige für dich ist.

Kommentar von EMILYRO ,

Das hat ja im Winter nichts mit 20 Minuten zu tun bis er trocken wäre. Aber da hat jeder seine anderen Ansichten :)

Kommentar von NoLies ,

Sorry, aber dann arbeitest du dein Pferd zu stark, oder steht er in einer Box? Das erklärt dann einiges.

Kommentar von MissDeathMetal ,

nur weil das Pferd von außen nass aussieht oder sich feucht anfühlt muss es nicht wirklich nass sein. Der Schweiß wird über die Unterwolle nach draußen abgeleitet. Wenn das obere, lange Fell nass ist muss die Unterwolle nicht auch noch feucht sein. Das ist ein Irrglaube, das Fell des Pferdes ist vielschichtiger aufgebaut als einfach nur eine Sorte Fell. Wenn du das Pferd mit Abschwitzdecke 20min schön abreitest (evtl eine Runde um den Stall) dann ist das Pferd in der Unterwolle schon lange trocken und wieder warm. Da bekommt es keinen Husten. Es ist starker Irrglaube zu meinen, ein Tier, das über Jahrhunderte durch die Evolution entwickelt wurde, sei nicht im Stande die deutschen Temperaturen gesund zu überstehen und bräuchte eine Decke. Wie oft und wie lang reitest du denn am Tag? Für 1-2 Stunden harte aber kurze Arbeit muss man das Pferd nicht scheren. Und wie stark arbeitest du denn ein so junges Pferd? Vergiss nicht dass ihre Gelenke und Knochen noch nicht ausgereift und gefestigt sind. Übertreib es nicht mit dem jungen Tier, dem Pferd zuliebe

Kommentar von EMILYRO ,

Er stand immer in einem beheizten Stall und wurde nie gearbeitet. Er bekommt nie Winterfell aber ist ja egal hab keine Lust mich für irgendwas zu rechtfertigen. Trotzdem danke für die Antwort

Kommentar von friesennarr ,

Lol - erzähl das jemand anderem.

Kommentar von EMILYRO ,

💋

Antwort
von LyciaKarma, 124

Eine größere Decke kaufen, so gut wie möglich abpolstern. 

Also momentan ist es "nur" eine weisse Stelle aber die Haare fangen an langsam auszufallen.

Was soll denn noch mehr passieren, das ist ja schon fast das Maximum! 

Nächsten Winter einfach nicht mehr scheren und keine Decken, fertig. 

Kommentar von EMILYRO ,

Ich denke da hat einfach jeder seine Ansicht aber danke für die Antwort!:)

Kommentar von LyciaKarma ,

Bei sowas geht es nicht um Ansichten oder Meinungen, sondern um die Gesundheit deines Pferdes. Ich finde nicht, dass man sowas auslegen kann.. 

Kommentar von EMILYRO ,

Du kennst mich und mein Pferd nicht. Ich finde es schade, dass man gleich angreifende Texte schreiben muss.

Kommentar von beglo1705 ,

Keiner kennt dich und dein Pferd hier, dennoch frag ich dich, ob manche Sachen nicht selbsterklärend sind?

Wenn mein Sattel/meine Decke/mein Zaumzeug was auch immer schubbert, was mach ich dann? Du bist Turnierreiter (nehme ich an), hast du nicht gelernt, an wen man sich sonst noch wenden kann?

Kommentar von EMILYRO ,

Das mit den Ansichten war auf das scheren bezogen.

Kommentar von LyciaKarma ,



Das mit den Ansichten war auf das scheren bezogen.





Was rechtfertigt es denn deiner Meinung nach, die Thermoregulation eines Pferdes zu zerstören? 

Es läuft im Sport? Schraub das Training runter und pass es an das Wetter an. Es schwitzt so sehr? Fütterung und Haltung optimieren und ordentlich abreiten. 


Kommentar von EMILYRO ,

Es tut mir leid ich habe versucht nett zu bleiben Aber wenn man von Leuten die einen und sein Pferd offensichtlich besser kennen als man selber kann ich nicht mehr höflich bleib. Sie sagen ich soll das Training runterschrauben? Er ist ein 6 jährigem sportpfer kein Wald und Wiesen Pony. Ich bin kein freizeitreiter ich habe auch höhere Ziele mit meinem Pferd. Jetzt kommt gleich die Antwort : dein Pferd ist dir wohl egal für dich ist es warscheinouch ein Sportgerät. Ich habe jegliche eine Frage zu einem Problem gefragt. Was dahinter steht ist meine Sache und nicht deine. Mein Pferd ist mir nicht egal ich suche eine Lösung. Und auf so unfreundliche äußerungen kann ich gerne verzichten also wenn du nichts hilfreiches zu sagen hast dann sag lieber garnichts!

Kommentar von LyciaKarma ,

Es ist nicht unfreundlich, was ich gesagt habe, es ist nur nicht das, was du hören wolltest. 

Er ist ein 6 jährigem sportpfer kein Wald und Wiesen Pony. 

Na und? Mein Pferd wird jetzt 7 und ist ein "Wald- und Wiesen-Pony". Allerdings ein recht gut trainiertes, das auch Wanderritte gehen kann. 

Jetzt kommt gleich die Antwort : dein Pferd ist dir wohl egal für dich ist es warscheinouch ein Sportgerät.

Nein, das kommt nicht. Ich kenne genug Turnierreiter, deren Pferde im Aktivstall stehen und nicht geschoren werden.

Trotzdem gehen die auf Turniere, teilweise auch bis S. 

Die Lösung zu deinem Problem heißt: Lass das Eindecken und Scheren sein.

Nur willst du das weder hören noch wahrhaben.. 

Kommentar von EMILYRO ,

Mein Pferd hat von der Vorbesitzerin einen chronischen Husten das will ich nicht raus provozieren.
Natürlich sind da s Reiter die ihr Pferd im aktivstall stehen haben und es nicht geschoren ist. Das geht bei uns nunmal nicht

Kommentar von LyciaKarma ,

Das macht natürlich Sinn, ein Pferd mit chronischem Husten weder raus zu stellen noch den Sport sein zu lassen.. 

Es ist sinnlos.. Schade.

Kommentar von EMILYRO ,

Was heißt weder raus zu stellen? Glaubst du ich Sperr mein Pferd ein nur weil er nicht in einem aktivstall steht? Interessant muss man schon sagen

Kommentar von LyciaKarma ,

Steht er im Offenstall? 

Kommentar von EMILYRO ,

Nein in einer paddockbox

Kommentar von LyciaKarma ,

Siehst du. Kleine Kreise drehen, ohne aufgewärmt zu sein. Nicht traben oder galoppieren, nicht mit anderen Pferden spielen. 

Kommentar von EMILYRO ,

Ah ja schon wieder etwas was du besser über mein Pferd weißt. Das ist ja super. Ist ja nicht so, dass er jeden Tag zwischen 8 und 10 Stunden mit 7 anderen Pferden auf der Weide steht, bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit

Kommentar von LyciaKarma ,

Deswegen hab ich dich ja gefragt. Hättest du auch einfach sagen können. 

Sind allerdings immer noch 14 Stunden oder mehr in der Box. 

Kommentar von EMILYRO ,

Ich weiß schon am besten in die Wildnis frei lassen

Kommentar von LyciaKarma ,

Meine Güte.. du verstehst es nicht, oder? Ein Fernwanderwild ist eben in seinem ganzen Bewegungsapparat, in seiner ganzen Gesundheit darauf ausgelegt, sich ständig zu bewegen und rumzulaufen.

Nein, nicht in der Wildnis. Aber langsam sollte sich doch mal rumsprechen, dass Boxen - auch Paddockboxen - Gift für Psyche und Körper sind. 

Ich kann alle meine "Meinungen", wie du sie nennst, belegen. Du nicht. Aber "das hat man ja bestimmt schon immer so gemacht", oder? 

Kommentar von EMILYRO ,

Das sind wieder die verschiedenen Ansichten ;)

Kommentar von LyciaKarma ,

Wenn du nicht einsiehst, dass man das wissenschaftlich belegen kann.. dann ist das wohl so und du verbuchst es unter "Ansichten". 

Kommentar von EMILYRO ,

Genau 🤗

Kommentar von LyciaKarma ,

Dann noch alles Gute mit deinem dämpfigen Pferd. Auf Turnieren. Was sehr wahrscheinlich ist. 

Kommentar von EMILYRO ,

Das mit dem chronischen Husten stimmt garnicht ich hab gehofft, dass du es dann lässt aber egal😂 und für sowas gibt es Tierärzte kennst du wohl nicht?

Kommentar von LyciaKarma ,

Ach Mensch.. ich lass es einfach. Du wirst es nicht lernen. 

Kommentar von EMILYRO ,

Okiii schönen abeeeend 😘

Kommentar von Viowow ,

EMILYRO: es ist reichlich hochnäsig,zu sagen es ist kein freizeitpferd, ich habe höhere ziele mit meinem pferd. was bei uns auf feld und wiesen an abstammung rumsteht, davon kannst du evtl nur träumen. und warum gehen die nicht aufs turnier? weil sie es nicht nötig haben. das sind alles "freizeitpferde" , die dir im gelände oder auf dem platz trabverstärkung oder fliegende wechsel zeigen (oder was auch immer). ich kann diese "ich bin turnierreiter-attitude" immer nicht nachvollziehen... verdienst du dein geld damit? nein? dann bist du "freizeitreiter"...

Kommentar von MissDeathMetal ,

Das "Turnierpferd" macht am Tag: Eine Stunde Springen oder eine Stunde Füße werfen á la Dressur. Evtl Führanlage oder Zentrifugieren wenn der Reiter krank ist oder das Pferd "Ruhetag" hat (bzw der Reiter keinen Bock aufn Gaul hat, das aber nicht zugeben will). Das "Turnierpferd" kann mit viel Getröte um den Stall laufen. Es kennt den Paddock, bricht sich auf der Weide aber gleich die Haxen weil es sonst ja nie so heftige Sprünge machen darf und die Knochen alles andere als stabil sind... 

Mein hoch geschätztes Freizeitpferd geht ins Geläde, macht Distanzen oder längere Ritte bis hin zu Mehrtagesritten, springt im Gelände und auf dem Platz, kann im Gelände Dressurlektionen ebenso wie auf dem Platz, geht durch Matsch, Sumpf und Pfützen, kann vorwärts wie rückwärts Berge rauf und runtergehen, kann wunderbar zwischen Renngalopp und Bergaufgalopp wechseln, kennt sämtliche Planen, Fahnen, Bändchen, usw. wird longiert, macht Stangenarbeit, geht im Wald trailen (an der Hand oder unterm Sattel), geht joggen, kennt Freiarbeit und Zirzensik und geht auf O-Ritten mit. Dressur bis A und etwas mehr, Springen bis e, mehr muss für uns beide nicht sein. Ich kann es auf die Weide lassen ohne dass es sich alles bricht, ich kann es im Wald anbinden und Pause machen. Ich kann es mit nahzu jedem Pferd auf den Platz werfen ohne dass es tote gibt. Ich kann Gamaschen und Bandagen reiten :D 

Diese Freizeitpferde ne... die machen nichts. Nur auf der Vorhand im Gelände schlurfen! Denn im Gelände kann man weder Springen noch Dressur machen, und auf dem Reitplatz schrabt der Freizeitreiter auch nur auf der Vorhand rum ;) 

Ich kenne viele Leute die mit ihren Pferden nicht nur S-Dressuren beherrschen sondern auch Elemente der hohen Schule. Und trotzdem sieht man die nie auf Turnieren. Warum? Weil die sich das nicht antun wollen. 5 Jährige Pferde mit sämtlichen Mitteln zusammengeschnürt werden und unter dem Reiter strampeln und nach Luft ringen und dann den 1. Platz machen... ich bin auch nicht auf Turnieren unterwegs. Sowas schau ich mir einfach ungern an. Abreiteplätze sind teilweise schlimmer als Saw... 

Kommentar von EMILYRO ,

Ist doch toll das du sowas mit deinem Pferd machst du kennst mich nicht und ich dich nicht du hast es, meiner ansichtsweiße nach, höflich wiedergegenben. Ich gehe nicht nur Turniere ich gehe mit ihm Baden im Fluss gehe auch in Gelände mache auch zirzensik, schrecktraining und freiarbeit. Gehe gern auch mal nur mit Halsung raus. Nur weil ich gesagt habe ich reite Turniere denkt jetzt jeder ich bin ein tierquäler oder was und weiß nicht wie man ein Pferd gesund hält? Als ob hier jeder perfekt wäre für dein Pferd, nein eben nicht das ist keiner wie denn auch. Wenn man so eine Resonanz auf die Frage bekommt werde ich künftig keine Fragen mehr stellen, da bekommt man ja Angst

Kommentar von Viowow ,

XD, naja, aber fragen mit scheren und eindecken stoßen hier immer auf große resonanz. da es fürs pferd einfach sch... ist. zum glück verbreitet es sich aber langsam auch in der turnierszene, vllt kommt es ja bei dir auch irgendwann an;) dann kannst du kurz an uns denken "nagut, die hatten vllt doch recht".

Kommentar von EMILYRO ,

Ich sage nicht, dass ihr nicht unrecht habt mit dem Thema scheren logisch ist das nicht natürlich aber ich habe mich dafür entschieden und vertrete meinen Standpunkt genauso wenn jemand Dressur reitet und sich anhören muss dass er damit sein Pferd quält hört man damit ja nicht auf nur weil es ein westernreiter gesagt hat.

Kommentar von LyciaKarma ,

Auch die Westernreiter reiten Dressur. 

Sieht nur anders aus. 

Dressur ist super - nur das, was man auf den meisten Abreite- und Turnierplätzen sieht, hat mit Dressur nicht viel zu tun. 

 Nur weil ich gesagt habe ich reite Turniere denkt jetzt jeder ich bin ein tierquäler oder was und weiß nicht wie man ein Pferd gesund hält? 

Das hat keiner gesagt, aber wissen tust du es anscheinend trotzdem nicht..

Kommentar von EMILYRO ,

Das war lediglich ein Beispiel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten