Frage von itsjustme2000, 204

Lesen ohne brille besser?

Also...ich hab vor 3 tagen meine brille bekommen (-4.5 und -5.25 dpt)und hab mich halt auch schon einigermaßen daran gewöhnt mir fällt aber auf dass lesen irgendwie mit brille anstrengender ist und deshalb lesen ich meistens ohne brille (schreibe auch den text grad mim handy ohne brille) jetzt wollte ich halt fragen ob das auf dauer klug ist oder ob ich das besser nicht machen sollte?

Antwort
von aseven79, 103

Also... nach dem ganzen Mist der hier schon geschrieben wurde hier mal eine qualifizierte Antwort:

Logisch siehst du in der Nähe scharf, du bist kurzsichtig. Um genau zu sein siehst du mit dem rechten Auge bis zu 22cm scharf, und mit dem linken nur bis 19cm. Alles weitere wird unscharf. Das kannst du selber nachprüfen.

In diesen Distanzen sind deine Augen komplett akkommodationslos, also "entspannt". Wenn du nun deine Brille aufsetzt, siehst du in die Ferne entspannt scharf, und das geht nur mit Brille, du kannst da nichts "trainieren", weil sich die kurzsichtigen Augen in die Ferne nicht "einstellen" können, aber sehr wohl in die Nähe. Um nun in der Nähe scharf zu sehen, akkommodieren deine Augen automatisch ("zoomen") , und genau das spürst du, weil dafür der Ziliarmuskel im Auge arbeiten muss. Anscheinend bist du dir das Akkommodieren noch nicht so ganz gewöhnt, aber das legt sich nach einiger Zeit, wenn du die Brille fleissig aufbehälst, auch beim Lesen.

Klingt vielleicht eigenartig, aber es ist der natürlichere Zustand, wenn du die Brille trägst. Nur so ermöglichst du es ihnen, diese "Zoomvorrichtung" zu gebrauchen, und das hält sehr wohl deine Einstellfähigkeiten in Schwung. Wenn du die Brille immer zum Lesen abnimmst, dann ist das umständlich, du siehst nichtmal bis zum PC-Bildschirm deutlich und der Ziliarmuskel verkümmert. Das führt dazu, dass du viel schneller Altersweitsichtig wirst, nicht erst mit 45

Kommentar von itsjustme2000 ,

ok jetzt versteh ich das ganze Dankeschön

Antwort
von Schokolinda, 95

wie schon jemand schrieb: bei minus-dpt ist man kurzsichtig, sieht auf die nähe gut- dann brauchst du die brille nicht zum lesen.

die brille nur für die ferne zu benutzen, schadet deinen augen nicht- die fehlsichtigkeit entsteht dadurch, dass das auge zu lange ist- egal, ob du die brille benutzt oder nicht, im dunkel liest oä., das auge bleibt so, wird nicht besser/schlechter.

Antwort
von DieFrucht1, 110

Ich sagst mal so...schlimm ist es nicht.
Schlimmer ist es eher eine Brille zu tragen.
Was macht eine Brille? Genau ersetzt das sehen. Aaaaaaber. Die Augen werden durch die Brille weniger trainiert.
Die Augen werden faul. Daher sollte man sogar öfter Übungen ohne Brille machen sodass die Augen vielleicht besser werden.
Mit Brille können die Augen sogar schlechter werden ...
Also es ist vollkommen ok...
Aber trotzdem auch mit Brille versuchen. Aber das Handy oder Buch oder was auch immer weiter weg halten, damit die du dich daran gewöhnt. Denn beim lesen ist es eh wieder sone Sache.
Komplizierte Sache mit den Augen.
Lesen ohne Brille strengt den Augen eben an

Kommentar von MiaB24 ,

Wenn man schon schlecht sieht ist es aber auch nicht schlau, die Augen absichtlich zu sehr anzustrengen. Hin und wieder mal okay.. Mein Arzt hat es mir so erklärt.. Bei mir is es halt doch gefährlicher weil ich mehr als doppelt so schlecht sehe

Kommentar von itsjustme2000 ,

ich find lesen ohne brille nicht so anstrengend wie mit

Kommentar von MiaB24 ,

Dann Sag das bitte dem Optiker auch so.. Dann passt die Brille nicht.

Kommentar von itsjustme2000 ,

ok danke

Kommentar von aseven79 ,

Leider ist dieser ganze Kommental sachlich kompletter Unsinn. Du solltest dich etwas zurückhalten, wenn du von dem Thema keine Ahnung hast, denn das verwirrt den Fragesteller.

Eine Brille ersetzt weder das Sehen, noch werden die Augen faul, noch bringen irgendwelche Übungen was, noch werden durch die Brille die Augen schlechter.

Und das Lesen ohne Brille ist für den Fragesteller nicht anstrengend, ganz im Gegenteil

Kommentar von DieFrucht1 ,

na dann ist es ja gut wenn du das alles besser weist und alles falsch ist was ich schrieb @aseven79

Antwort
von conzalesspeedy, 89

Eigendlich sollte die Brille dafür ausgelegt sein das man damit auch lesen kann. Es kann nicht sein das man sie ständig abnehmen muß. Spreche nochmal mit deinem Optiker.

Kommentar von itsjustme2000 ,

ich kann ja mit brille lesen aber ich find es ohne brille angenehmer

Kommentar von conzalesspeedy ,

Ja dann kannst du es tun, schaden wird es nicht weil du dein Auge trainierst.

Kommentar von itsjustme2000 ,

ok danke

Antwort
von jegebhardt, 65

Wie alt bist du ? Denn ich würde sagen, dass du eine Gleitsichtbrille benötigst

Kommentar von itsjustme2000 ,

12

Kommentar von itsjustme2000 ,

*14 verschrieben sorry

Kommentar von aseven79 ,

Definitiv nicht

Antwort
von Fugia, 74

Ist normal du hast - Stärken in der Brille also du siehst besser kurz als weit also kannst du die Brille abnehmen. Ich habe das Auch einmal gehabt als ich meine bekam du gewöhnst dich

Antwort
von MiaB24, 67

Hmmm.. Ich hab selbst 12 Dioptrien.Ohne Linsen oder Brille bin ich aufgeschmissen.. YT Videos am Handy ansehen geht noch.Bekommst du beim Lesen nicht Kopfschmerzen?! Also ich kann da Vlt ohne Sehhilfe 2 Seiten lesen und dann bin ich total fertig.Auf Dauer wurde ich es aber nicht machen. Da über anstrengst du deine Augen sehr. Und eine Brille ist die erste Zeit doch ungewohnt. Ansonsten beim Optiker nochmals nachfragen







Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten