Lernt man irgendwann/irgendwie die juristische Sprache?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Juristische Sprache" finde ich sehr lustig. Es sind einfach normale Begriffe, die einfach im normalen Alltag so nicht vorkommen. Die hat man aber immerhin schonmal gehört, neu ist sowas nicht. Zumindest ist mir bis jetzt kein Wort untergekommen, welches ich nicht früher schonmal gehört hätte. Mit dieser Sprache umzugehen, lernst du allerdings im Laufe des Studiums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tulpen100
06.09.2016, 19:18

In welchem Semester bist du den?

0
Kommentar von Tulpen100
06.09.2016, 19:26

Welche Gesetzesbücher würdest du empfehlen und welche Bücher sollte sich ein Erstsemestler unbedingt holen?

0
Kommentar von JuraErstie
06.09.2016, 19:42

ich selber empfehle für Erstis in BGB ein Fällebuch, da das erste Semester sich hauptsächlich dem BGB widmet und auch der Praxis, für Staatsorganisationsrecht kann man viele Bücher empfehlen, ich persönlich habe den Degenhart gewählt, weil dieser nahe an unseren Vorlesungen war und für Strafrecht empfehle ich den Kindhäuser, 7. Auflage. Super schönes Buch, das bis zum 2. Semester ausreicht.

Ich selbe arbeite jetzt mittlerweile mit Kurzkommentaren, Jauernig, Lackner/Kühl usw. Die sind irgendwann unerlässlich, helfen aber schon früh beim Lernen, sind allerdings auch teuer in der Anschaffung, deswegen lieber gebraucht holen.

0

Man lernt es während des Jura Studiums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?