Lernt man im Abitur Rhetorik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An manchen Schulen gibt es Rhetorik-Kurse, aber bei weitem nicht an allen! Im Standard-Lehrplan ist es nicht vorgesehen. Wenn es einen Kurs gibt, ist das ein Angebot der jeweiligen Schule.

Rhetorik bedeutet Sprech- und Vortragstechnik. Man lernt dabei klar und deutlich zu sprechen, und mögliche dialektische Eigenheiten zu verbessern. Um sie wegzubekommen, ist ein Kurs von einem halben Jahr viel zu wenig. Meistens beginnt man mit sprechtechnischen Übungen für die Vokalbildung. Danach folgt die Unterscheidung und das Training der Konsonanten, natürlich in Verbindung mit Vokalen, da man ohne sie kaum sprechen kann - zumindest nicht in Deutsch!

In Vortragstechnik lernt man, Texte einzuteilen und zu selektieren, um möglichst schnell wichtige Teile von weniger wichtigen unterscheiden zu können. Das gilt für Lyrik (Gedichte) und Prosa.

Außerdem bekommt man auch ein wenig Stimmbildung dazu. Hier lernt man, die Stimme so zu benützen, dass man nicht heiser wird, auch wenn man viel sprechen muss. Gute Lehrer können einem auch beibringen, der Stimme einen schönen Klang zu geben, nicht zu schrill und zu hoch zu sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adiisthebest
09.02.2016, 00:25

Wie gibt man jetzt hilfreichste Antwort? ;)

1
Kommentar von Tanzistleben
11.02.2016, 20:27

Vielen Dank für den Stern!  Das ist sehr lieb von dir! 

0

Ich hab in der Oberstufe nichts mit Rhetorik gelernt. In der 9. Klasse hatten wir mal ein halbes Jahr lang einen Rhetorikkurs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adiisthebest
08.02.2016, 23:52

Das wollte ich wissen was lernt man den da hauptsächlich. Wird einem den wenigstens das Sprechen verbessert?

0