Lernen..Wie geht's besser?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie du am besten lernen kannst kommt drauf an was fürn Lerntyp du bist.
Es gibt den Visuelen und den auditiven Lerntyp. Visuele Typen können
besser durch Lesen und Zeichnungen Lernen. Auditive in dem sie sich den
Stoff laut vorlesen oder mit anderen zusammen lernen. Mir hilft es immer
vor Klausuren Fragen zum Stoff auf einen Zettel zu schreiben, diesen
leg ich dann nen Tag oder so weg und beantworte am nächsten tag die
Fragen, dann seh ich was ich schon sicher kann und wass ich mir bis zur
Klausur noch ansehen muss. Aber jeder muss seine eigene Lernstrategie
finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, wie machst du es denn momentan? Überlege erstmal wie du gerade lernst und dann was du nicht so gut machst bzw. besser machen kannst.

Ein paar Tipps, kann ich dir gerne geben:

Mathe

  • Man muss es verstehen, mit auswendig lernen kommt man nicht weit. Wenn du damit große Probleme hast, kann eine Nachhilfe sehr hilfreich sein.
  • YouTube Videos haben wir schon oft aus der Patsche geholfen. Sind echt hilfreich, z. B TheSimpleMath oder DorFuchs
  • Immer wieder Übungsaufgaben machen. Im Internet findest du zu jedem Thema etwas

Englisch / andere Fremdsprachen

  • Vokabeln lernen, z. B Karteikarte, MindMaps, abschreiben, laut lesen und und und
  • Grammatik lernen, z. B im Internet ego4u.de, englisch-hilfen.de, kico4u.de
  • Filme schauen
  • Bücher lesen
  • dich mit der Sprache beschäftigen, sowohl schriftlich als auch mündlich. Du könntest ja z. B mit jemanden aus deiner Klasse mal etwas auf Englisch oder Französisch sprechen oder ähnliches

Deutsch

  • Kommt darauf an was ihr gerade macht. Bei Kurzgeschichten z. B genau schauen was man bei einer Zusammenfassung etc. beachten muss.
  • Darauf achten beim schreiben auf den Punkt zu kommen und nicht um den "heißen Brei" zu reden. Vielleicht mal freiwillig etwas schreiben und es beim Lehrer abgeben
  • Rechtschreibung und Grammatik üben. Rechtschreibfehler können dir sehr viele Punkte in Klassenarbeiten kosten.

Andere Fächer, wie Geschichte & co..

  • MindMaps
  • Karteikarten
  • Stoff mit Handy aufnehmen und anhören
  • Lernzettel stichpunktartig anfertig
  • versuchen jemanden den Kram zu erklären
  • in eigenen Worten aufschreiben

Und so weiter.. die Liste lässt sich endlos so fortführen. Wie du lernst, musst du selber überlegen. Ich lerne immer mit meiner ordentlich geführten Mappe und schaue mir die Sachen täglich an. Am Tag vor einer Klassenarbeit/Klausur lerne ich nix mehr ;)

Eine gute Organisation ist auch wichtig. Ich handhabe das ganze so:

- Ich habe für jedes Unterrichtsfach eine Mappe, wo ich Arbeitsblätter und anderes sofort abhefte. Das erspart ne Menge Zeit.. ich meine, einige legen es auch alles in einen "Block für alles" und dann geht am Tag vor der Klausur/Klassenarbeit das große "Suchen" los.. darum immer alles sofort abheften

- Wenn ich etwas in der Schule lese, habe ich immer einen Textmarker in der Hand, um wichtige Inhalte zu markieren.. so kann ich damit beim lernen besser arbeiten

- Ich schreibe auf jedes Blatt Datum und unterstreiche Überschriften.. das muss nicht zwingend sein, ich bin da nur ziemlich penibel..

- Am Tag vor einer Klausur lerne ich nicht mehr, weil ich sonst nur noch nervöser werde. Ich bereite mich täglich vor und gehe die Mappen und andere Unterlage immer zwischenzeitlich durch, um auch auf unangekündigte Teste vorbereitet zu sein und mich optimal am Unterricht beteiligen können.

- Im Unterricht passe ich immer gut auf, statt wie einige andere auf´s Handy zu starren.. mein ernst, unsere Lehrer merken es nicht immer.. Aber mit dem Handy kann man sich auch nach dem Unterricht, in den Pausen etc. beschäftigen, solange müssen die WhatsApp Nachrichten warten können... Wenn du im Unterricht aufpasst und dich gut beteiligst, ist es schonmal die halbe Miete deiner Note, es macht nämlich einen sehr großen Anteil an der Gesamtnote aus, wie du dich im Unterricht beteiligst und verhältst.

- Ich führe ein Hausaufgabenheft, um keine Hausaufgaben zu vergessen.

Ich hoffe meine Antwort half etwas. Bei weiteren Fragen  kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage o. ä schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem des schulischen Lernens ist, dass es so gar nichts mit dem natürlichen Lernen zu tun hat. Und der gravierendste Grund ist wohl, dass das Schulische nicht von Interessen sondern von einem Lehrplan gesteuert wird; weshalb ich gerne vom Leerplan spreche. Frag Dich einfach mal, ob Du das, worum es da beim Lernen geht auch tun würdest, wenn Du nicht müsstest?

Letztendlich geht es in und für die Schule auch gar nicht ums Lernen, sondern ums Pauken. Leicht daran zu erkennen, dass das schulische Wissen sehr schnell wieder in Vergessenheit gerät. Es ist also nicht wirklich wichtig. Wichtiges lernen wir wie selbstverständlich. Wir kommen überhaupt nicht auf die Idee, nach dem Wie zu fragen.

Am einfachsten für das Pauken sind wohl die so genannten Mnemotechniken und ich frage mich, warum die so wenige Schüler kennen oder, wenn sie sie kennen, warum sie die nicht anwenden. Für die verschiedenen Lerninhalte gibt es verschiedene Merktechniken (mnemo = merken). Ich empfehle Dir den Begriff zu googeln und in das Thema einzutauchen.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halt mich für verrückt aber Musik

Aber nur ruhige Chill Musik und die auch nur leise über Boxen, bei mir hilft das weil das lernen dann noch gut klappt und 100 mal mehr Spaß macht

Ich hör dann gern chillstep und chillout 

Dadurch lern ich länger und somit auch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Im Unterricht aktiv zuhören, Notizen machen, regelmäßig den Stoff der Stunde zuhause anschauen; sich bei Stundenwiederholungen melden

2. Eine Woche vor dem Test müsste man nur noch alles wiederholen.

3. Eine Zusammenfassung in eigenen Worten schreiben, es dabei verstehen können. Oder wichtige Wörter unterstreichen, Farben nutzen.

4. An verschiedenen Orten ohne Unterlage den Stoff durchgehen oder sich selber Fragen stellen und beantworten: Zb am Schulweg, in der Küche, Bad etc.

5. Ausreichender Schlaf!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtzeitig anfangen, den Stoff in "Portionen" einteilen, also nicht alles auf einmal, Pausen machen, sich danach belohnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?