Frage von DeineMuvater, 32

Lernen zu lieben?

Ist die Liebe ein biologischer Trick um sich fortzupflanzen oder gibt es Liebe wie in Filmen? Warum fühlt es sich immer gleich an egal bei wem und ist so stumpf letzendlich kann man doch nur sich selbst lieben denn man stirbt auch alleine. Liebe ist in schweren und in guten Zeiten und die Interessen teilen sagen viele andere sagen wenn das verliebt sein aufhört aber wieso glauben soviele Menschen überhaupt noch an die Liebe in unserer Austauschgesellschaft wo man den partner einfach wechselt wenn mal was nicht passt? Wie kann man eine Person mehr wertschätzen und lernen zu lieben??

MfG

Antwort
von Kittylein123, 3

Natürlich gibt es die große Liebe und viel Glück in der Liebe. Hast Du so schlechte Erfahrungen gemacht? Bist Du vielleicht sogar blockiert? Wenn ja, könnte eine Therapie dabei helfen. Dir fehlen schlicht und einfach gute Erfahrungen und die kann man nur machen, wenn man offen ist dafür.

Antwort
von evildemoona, 5

Ich glaube nicht an Liebe...ich hab lange darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es wahrscheinlich ist, dass alles nur eine Illusion ist. Es wird einem quasi "beigebracht" sich zu verlieben (ja, den Leuten ist tatsächlich nur die Fortpflanzung wichtig) deswegen muss es einem von klein auf beigebracht werden dass man sich früher oder später in jemanden des anderen Geschlechts "verliebt". In jeder Fernsehserie gibt es Verliebte (auch in Kinderserien -und das mit Absicht- damit die Kinder genau das selbe tun wollen wie ihre Vorbilder) aber nicht nur in Serien, auch in Filmen, Spielen, Werbungen ... etc...in ALLEN möglichen Medien wird einem verklickert dass man sich irgendwann verlieben "muss". Ich finde, man kann einen Menschen tatsächlich gern haben und sowas...aber die meisten die sich "verlieben" ...die verlieben sich nicht wirklich. Es ist Einbildung, eine Illusion.

Also nicht falsch verstehen: Man KANN Menschdn lieben...aber in den meisten Fällen ist es bloß die Illusion die sich dadurch entwickelt hat dass es einem von klein auf so beigebracht wurde...

Das ist meine Theorie.

Antwort
von cicihan17, 12

Die Austauschbare Gesellschaft ist eigentlich für die "jüngeren" immer so geb(lieben). :) ... Es fällt nur so auf wegen dem Internet, aber das es NUR um den Spaß ging,, und nicht um die Emotion der Liebe und um die Heirat usw. war immer so und wird auch so bleiben. Die Liebe als Emotion ist einfach da, wenn man mehr fühlt und mehr will und es immer bei dieser Person belassen will. Da geht es dann nicht mehr nur um sex. Das ist dann wiederum die Richtung zum alt werden (nicht negativ gemeint) - also zusammen alt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten