Frage von chrissi396, 28

Lerne gerade Gitarre weil es spaß macht mich reizt an manchen Tagen aber Klavier viel mehr?

Ich spiele seit 10 Monaten nun Gitarre seit 4 Monaten übe ich mehr als 2 Std täglich, weil es einfach nur spaß macht. Doch je mehr ich spiele und je mehr ich mir Cover Songs speziell auf Gitarre und Klavier anschaue desto mehr Lust habe ich auch aufs Klavier spielen. Für das Klavier gibt es einfach viel viel viel mehr Lieder die ich spielen lernen möchten als für die Gitarre. Aber Gitarre ist so praktisch und schön leicht zu spielen besonders meine Westerngitarre klingt einfach herrlich melodisch. Ich hab überlegt beides zu spielen aber dann angst eins der beiden aus den Augen zu verlieren. habt ihr einen Rat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Malheur, 17

Ich hab auch manchmal mehr Lust auf Gitarre und manchmal mehr Lust auf Klavier. Ich denke, das ist in Ordnung und völlig normal. Da gibt es keinen super allgemeingültigen Rat für, aber setz dich nicht gleich unter Druck, wenn du mal einen Tag nicht das andere Instrument bespielt hast.

Antwort
von OnkelSchorsch, 13

Kein Problem.

Lerne neben der Gitarre halt auch ein bisschen Klavier. Akkorde, leichtes Melodiespiele, das ist nicht so ungeheuer schierig. Das nutzt auch deinem Gitarrespiel und ist auch für das Ensemblespiel in der Band gut. Wer zwei Instrumente kann, ist gefragter als jemand, der nur eines kann. Ein bisschen Keyboard ist immer nützlich.

Also, nur zu, erlerne auch ein  bisschen Klavier!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community