Frage von IrgeindeinWesen, 56

Lenovo Thinkpad, HP Pavilion oder doch etwas anderes?

Ich benötige ein neues Notebook und möchte mir nun so langsam eines zulegen. Am Meisten möchte ich damit Programmieren. Zum Zocken werde ich es eigentlich nicht wirklich gebrauchen, denn dafür ist schließlich mein Tower da... Da ich es meistens nur mit in die Uni nehmen möchte, ist die Akkuleistung und das Gewicht nicht das wichtigste. Dennoch sollte es nicht größer als 16" sein, da es sonst nicht in meine Tasche passt. Bislang habe ich zwei Notebooks gefunden, die mir zusagen (mein Budget ist nicht das größte und ich möchte nur ungern mehr als 900€ ausgeben). Da wäre zum Einen das hp pavilion - 15-ab257ng und zum Anderen das Lenovo Thinkpad E560. Dazu müsste ich noch erwähnen, dass mir das Betriebssystem egal ist, da ich als erstes sowieso irgendein Linux installieren werde. Insgesamt hätte ich dennoch gerne eine Grafikkarte und mindestens i5 am besten aber einen i7 Prozessor

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 37

Hallo

Bislang habe ich zwei Notebooks gefunden, die mir zusagen [....] zum Einen das hp pavilion - 15-ab257ng und zum Anderen das Lenovo Thinkpad E560.

Bei der Wahl würde ich, aus persönlicher Erfahrung heraus, lieber das Lenovo nehmen statt eines Gerätes von HP.

Dazu [....] noch [....] irgendein Linux

Das klingt aber nicht danach als wenn Du produktiv mit dem Gerät arbeiten möchtest.

Linuxhase

Kommentar von IrgeindeinWesen ,

Doch will ich. Ich wechsle nur gerne meine Betriebssysteme. Ich hätte natürlich schreiben können, dass ich gerne Ubuntu und Arch nutze, allerdings weiß ich nicht, was ich z.B. in einem halben Jahr Nutzen werde. Vor einem Jahr fand ich Ubuntu mit Unity Desktop unglaublich blöd und Gnome erst recht. Inzwischen liebe ich beides und finde meinen damaligen Favoriten unter den Desktops KDE eher unangenehm. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber ich ändere meinen Geschmack bezüglich des Betriebssystems immer wieder. Vielmehr ist es sogar grandios immer wieder den Geschmack zu ändern, denn man muss sich immer wieder an andere Befehle etc. gewöhnen und erweitert so sein Wissen.

Kommentar von Linuxhase ,

@Irgendeinwesen

Vor einem Jahr fand ich Ubuntu mit Unity Desktop unglaublich blöd und Gnome erst recht. Inzwischen liebe ich beides und finde meinen damaligen Favoriten unter den Desktops KDE eher unangenehm.

Meine Desktops wechsle ich eigentlich nicht dauernd, es kommt bei mir immer darauf an welchen meiner Rechner ist gerade mit einem System beglücke, auf dem Arbeitsrechner nutze ich KDE (unter openSUSE), auf den anderen ist es oft LXDE, Enligthenment oder Openbox, je nach Hardwareausstattung eben.

ich ändere meinen Geschmack bezüglich des Betriebssystems immer wieder.

Ich verstehe ja das man die grafische Oberfläche gelegentlich ändern möchte, aber was das System selbst angeht gibt es doch gar keine Notwendigkeit die Basis zu ändern.¹

Vielmehr ist es sogar grandios immer wieder den Geschmack zu ändern, denn man muss sich immer wieder an andere Befehle etc. gewöhnen und erweitert so sein Wissen.

Neben den anderen Paketmanagement-Tools gibt es in der Konsole aber eigentlich keine allzu großen Verrenkungen, erst Recht nicht wenn man bei Debian, Ubuntu & Forks bleibt.

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------

  • ¹ von Unity mal abgesehen, das ist so "speziell" das man es nur mit sehr viel Mühe auf etwas anderem als Ubuntu und seinen  Forks, installieren kann
Antwort
von Jensen1970, 33

Am 28.04 gibt es was bei Aldi

Kommentar von Linuxaffiner ,

Ich wäre mit Aldi sehr vorsichtig - im Reparaturfall hast Du dann Probleme mit dem Service. Spreche da aus eigener Erfahrung.

Im gut sortierten Computerfachgeschäft kannst Du mit einer Linux-Live-CD dann auch testen ob das Laptop mit Deiner gewünschten Distribution überhaupt läuft.

LA

Kommentar von Jensen1970 ,

im gegenteil 3 Jahre garantie kann man nicht meckern 

Kommentar von IrgeindeinWesen ,

Ich habe seit Ewigkeiten ein Notebook von Aldi. Mit i3 ist es zwar echt langsam, aber es war mehrmals in der Garantiezeit kaputt (mindestens einmal durch Eigenverschulden) und man hat es mir jedes mal kostenlos zugesannt.  Auch wenn inzwischen (nach 7 Jahren) der Akku schlapp macht, funktioniert es immer noch eigentlich ganz passabel unter Linux Mint mit KDE.

Antwort
von PayWay, 42

Hallo

ich würde dir diesen hier sehr empfehlen

http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?icep_ff3=2&pub=5575165300&...


Kommentar von IrgeindeinWesen ,

Hast du Erfahrungen damit gemacht?

Kommentar von PayWay ,

Also ich persönlich nicht aber ein Bekannter hat ihn jetzt schon eine Weile und er funktioniert nach ca über einem Jahr immernoch Top!

Kommentar von Jensen1970 ,

der link ? 

Antwort
von MCExpertoX, 9

Könntest du mich mal auf Skype/Snapchat adden brauche dich bin auch Autist und wollte dich was fragen. Skype: mcmineboy     Snapchat: redshock1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community