Frage von Kristinalea, 54

Lenkung blockiert während dem Fahren!?

Hallo zusammen,

und zwar habe ich folgendes Problem:

Als ich heute mit meinem Polo 6n Bj 1997 nach rechts abbiegen wolte, blockierte plötzlich die Lenkung und es ging nichts mehr! Weder das Gaspedal, noch das Bremspedal haben etwas gebracht und die Lenkung war so schwer, das ich sie gar nicht bewegen konnte. Der Motor lief ganz normal, also bin ich auch nicht abgesoffen oder sonstiges. Meine Freundin konnte beobachten, dass das Lämpchen für Öl und für die Batterie anging. Ich bin grad einen Berg runtergefahren, wollte mit angemessener Geschwindigkeit und im 2 Gang abbiegen und dann passierte es.

Ich hatte jedoch Glück im Unglück, denn ich landete zwar im Gegenverkehr, doch es war !!zum Glück!! kein Auto in der Nähe. Nach dem ich das Auto ausgemacht hatte und wieder an, fuhr es wieder ganz normal weiter, als wäre nichts gewesen!

Dies ist mir nun zum 2x passiert. Beim ersten mal war es im Kreisverkehr.. jedoch bin ich Fahranfängerin und dachte bloss das ich die Pedalen vertauscht hatte, doch dieses mal hatte ich das extra überprüft!

Ich brauche dringend eure Hilfe, was könnte das sein? Es ist nämlich gar nicht mehr witzig, wenn doch mal ein Auto in der Nähe ist und meine Lenkung versagt!

Danke im Voraus.

Antwort
von peterobm, 54

da gibt´s doch nur eins AB in die Werkstatt; da stimmt nicht, da du um den Schaden weist, ist das sogar Vorsatz wenn du mit einem defekten Fahrzeug rumfährst, du gefährdest dich und andere

Kommentar von Kristinalea ,

Ganz so einfach ist das leider nicht.. ich bin Azubine und meine Arbeit ist etwas weiter weg..ja gut ich könnte ne zeit lang bahn fahren, aber Geld spielt da jetzt auch eine große Rolle...

Kommentar von RexImperSenatus ,

Vorsätzlich - nehmen wir mal an mit Verletzten oder Toten - glaubst du wirklich, daß Geld da eine größere Rolle spielt ? Selbst wenn es nur Blechschaden ist - die Versicherung wird Dir was husten, denn wenn die Dir nachweisen - und das werden die können - dass du das verschlust hast, wird es erheblich teurer, wenn du den Schaden alleine begleichen musst - erheblich !!

Kommentar von Kristinalea ,

Ja keine sorge, ich habe schon verstanden, dass das gefährlich ist so rumzufahren, ich habe ja nämlich schon erlebt was passieren kann. Das Auto bleibt natürlich erstmal stehen.. Ich selber würde natürlich nur gerne wissen was es den sein könnte, da ich in mehreren Foren gelesen habe, das manche Werkstätten nichts finden konnten..

Kommentar von peterobm ,

immer noch keine Antwort ob Lenkrad nur schwergängig ist oder wirklich blockiert

geh in eine Fachwerkstatt, aber nicht ATU und CO

Kommentar von NX7800 ,

Selbst wenn die Servo ausfällt kann man noch problemlos im rollen lenken. Habt ihr noch nie ein Auto bewegt das keine Servo hat?

Kommentar von Bigabi ,

da bleibt dir nichts anderes übrig.

Antwort
von JanRuRhe, 44

Hallo!
Ich nehme einmal stark an, die Lenkung ist nicht blockiert, sondern die Servo-Lenkung  ist ausgefallen.
Dann geht die Lenkung noch aber kostet richtig Kraft. Genau so bei der Bremse.
Vielleicht kannst du mal üben- leicht abschüssige Strecke, und du schaltest den Motor ab ohne die Lenkradsperre zu aktivieren. Bremsen und Lenkung funktionieren aber sind sehr schwergängig. Wenn man das einmal gemacht hat ist die Unsicherheit weg.
Aber der Wagen sollte einmal in die Werkstatt. Es klingt so als sei der Motor ausgegangen ( Systeme ohne Untertützung, mehrere Kontrolleuchten an ) und dann wieder an - wie ein Wackelkontakt.
Das ist unsicher!

Kommentar von peterobm ,

Sie schreibt Lenkung blockiert; nicht Schwergängig

Kommentar von sebastianla ,

Jüngere Fahrer, die Autos ohne Servo nicht mehr gewohnt sind und sich nicht trauen, Kraft anzuwenden, weil sie Angst haben etwas kaputtzumachen, können das schon mal verwechseln.

Kommentar von pwohpwoh ,

Für den Polo gab es erst ab 1995 (6N) eine Servolenkung

Kommentar von christi12345 ,

ja und? der ist ja von 97. Mein Golf 96 hat auch eine.

Die wird über einen zweiten keilriemen mit Energie versorgt wird.

Dieser rutscht durch, wenn er abgenutzt ist, war bei mir vor ein paar Wochen der Fall.

Das erklärt aber nicht die anderen Probleme und 

2. habe ich auch nur während der Stand einen Unterschied, zwischen funktionierender und nicht funktionierende Servolenkung gemerkt.

Antwort
von wollyuno, 15

ich stell mir vor der Motor war aus nachdem die Lämpchen gekommen sind.Da geht natürlich die Servolenkung auch nicht aber man kann lenken geht nur schwerer.Sind so typische Anfängerprobleme die legen sich mit der Zeit und etwas Übung

Antwort
von RexImperSenatus, 23

Hast du Servolenkung ??? Dann ist wohl das Servoöl alle - wenn du lenkst, drückt die Servopumpe das Öl zur  Kraftünterstützung in die Leitungen - wenn der Behälter nicht genügend gefüllt ist, kommt es zu Aussetzern, eben gerade in Kurven. 

Nachfüllen hilft, damit ist es aber nicht erledigt - denn - normalerweise ist das ein geschlossenes System und es sollte keine Flüssigkeit verloren gehen. Also ist eine Kontrolle des Lenksystems fällig.

Erste Abhilfe - Nachschauen, ob es am / unter dem Behälter oder an den Leitungen leckt - auf  Flecken unterm Auto schauen. Servobehälter auffüllen, mit dem Spezialöl für Servolenkung für deinen Polo.

Beim Auffüllen den Motor laufen lassen und jemand das Lenkrad bewegen lassen und zwar von rechts nach links und wieder zurück - immer bis zum Anschlag !!! Dabei das Öl nachfüllen, bis die Markierungsanzeige sagt, das genug drin ist!

Testfahrt auf einem sicheren Gelände ohne Verkehr - so enge Kurven wie möglich fahren, also Lenkung immer voll einschlagen - rechts und links abwechselnd probieren. 10 minuten lang - wenn es nicht mehr zu einer Blockade kommt, trotzdem anhalten, Motor aus - und wiederum nachschauen, ob du irgentwo Öl austreten / topfen siehst - den Ölstand im Servobehälter erneut kontrollieren und wenn was fehlt nachfüllen.

Ist immernoch alles drin, was du nachgefüllt hast ?

Wenn das Problem bei der "Probefahrt" auf dem sicheren Gelände ergeben hat, dass das Problem weiterhin besteht - NIcht weiterfahren, das ist nicht nur lebensgefährlich für Dich und andere - die Servolenkung kann Schaden nehmen, und das wird dann auch noch teuer !

Sollte die "Probefahrt" problemlos gelaufen sein, ist trotzdem ein Werstattbesuch angesagt, zu dem du bitte schnellstmöglichst einenTermin vereinbarst und langsamstmöglich und vorsichtig dorthin fährst.

IMMER WIEDER NACH DEM ÖL SCHAUEN in nächster Zeit !

ALSO VOR &  NACH  JEDER FAHRT !!!!

Anmerkung - solltest du Dich mit Deinem Auto mal abschleppen lassen und der Motor ist aus - hast du auch keine Servounterstützung - heist - das Lenkrad dreht sich nur sauschwer ! Ebenso, wenn du wegen Motorpanne die Karre mal an den Rand schieben musst - !!!

Kümmer Dich drum - SOFORT -  Dein Leben und das Anderer hängt davon ab ! DANKE  :-)








Antwort
von pwohpwoh, 12

Mit dem Lenklradschloss stimmt etwas nicht. Den Wagen vorn aufbocken und alle Situationen bei laufendem Motor und eingelegten Gängen simulieren. Mit dem Lenkgetriebe hat es kaum was zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten