Frage von ninai89, 30

lenkt die Politik von wichtigen Themen ab?

ich habe das Gefühl, als würde die Politik von wichtigen Themen ablenken

wenn Bundestag dinge entscheidet, dann hat man das Gefühl als würden nur Thermen behandelt die marginal sind aber aufgebauscht werden

und stimmt es, dass die Politik zu günstigen Zeitpunkten wo es zum Beispiel um angebliche ausländerkriminalität usw. geht wichtige gesetze durch Hintertür einschleust ?

Antwort
von voayager, 16

Das stimmt so nicht, ist mir zu pauschal, denn es werden in Berlin auch Entscheidungen getroffen, die viele , zuweilen gar alle von uns angehen. Dann wiederum gibt es Entscheidungen, die einem nicht weiterberühren, es kommt also darauf an, zu differenzieren.

Antwort
von Modem1, 6

Das gehört zur Politik.Ablenkung .... Das wesentlich Wichtige wird im Hintergrund betrieben.

Antwort
von paranomaly, 2

Im groben kann man doch sagen dass wenige über viele hinweg entscheiden.

Bei Gesetzen beispielsweise, wenn jetzt 3/4 der Menschen in Deutschland sagen würden sie möchten die Massentierhaltung abgeschafft haben, die Regierung aber sieht dass dadurch mehr Kosten entstehen, die mit einem höheren Verkaufspreis später nicht komplett gedeckt werden können, dann werden sie sich dagegen entscheiden. 

Antwort
von user6363, 12

Das kann sogar sein - meiner Meinung nach. TTIP (und noch was anderes, hab es aber Vergessen) zum Beispiel, während der Flüchtlingskrise wird nur darüber gesprochen, aber hinter unserem Rücken wird über TTIP verhandelt.

Ich könnte noch viel mehr sagen, aber die Informationen wären nicht mehr aktuell / falsch, vielleicht ist hier jemand der mehr Erfahrung damit hat. :)

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 8

Mein Rat an den Fragesteller: Kritik an den politischen Zuständen in unserem Lande braucht nicht "Gefühl", sondern Wissen und die Fähigkeit zu kritischem Urteil.

Gewiss mag das "Gefühl" manchmal zutreffen, aber ein politisch mündiger Bürger muss dann in der Lage sein, diesem "Gefühl" kritisch nachzugehen und es mit harten Fakten entweder zu bestätigen oder zu widerlegen.

Diese Aufgabe hat der Fragesteller nicht einmal im Ansatz geleistet, weil er sein "Gefühl" mit keinerlei Beispielen untermauert, über die man diskutieren könnte. So kann man auch nur gefühlsmäßig auf die drei Fragen antworten: nein, nein und nein.  :-)

MfG

Arnold

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten