Frage von Alex5791, 67

Lendenskoliose, was kann ich noch machen (Krafttraining)?

Hey,

war heute beim Orthopäden und es hat sich rausgestellt dass ich eine Verkrümmung und Verdrehung der Wirbelsäule im Lendenbereich habe.

Ich darf jetzt keine stauchenden Belastungen (Kniebeugen, Schulterdrücken im sitzen oder stehen oder sonst viele Übungen im Stehen) mehr durchführen und nicht schwer heben.

Was kann ich als Alternative zu Kniebeugen und Schulterdrücken machen?

Kann ich mir bei manchen Übungen mit einem Gewichthebergürtel helfen? Eventuell Frontkniebeugen und Schulterdrücken mit wenig Gewicht und Intensitätstechniken?

Bin übrigens 16 Jahre alt und 171 cm groß.

Antwort
von bexibellaa, 64

Das kommt auf die Gradzahlen der Verkrümmung an, wenn deine nur ganz gering ist wird sich nicht so viel ändern zu dem was du vielleicht vorher gemacht hast, aber wenn sie stärker ist musst schon drauf achten was du für Übungen machst. Vielleicht hast du ja inzwischen schon Krankengymnastik und wenn ja dann kannst du da auf jeden Fall mal fragen was du machen kannst/solltest. Ich bin selber 16 und habe auch skoliose aber halt bws & lws, ich gehe zur Krankengymnastik einmal in der Woche und dann noch 1-2 mal ins Fitnessstudio (da kannst du auch die Trainer fragen was sie denken!). Ansonsten jeden Tag zuhause trainieren. Das wichtigste sind die Muskeln um die Wirbelsäule damit sie gestützt wird, also mach so viel wie es geht solange du noch kannst. :D wenn es nicht wehtut bei Übungen geht das klar! ;)
Hoffe ich konnte dir noch helfen  

Antwort
von beangato, 66

Lass Dir Krankengymnastik aufschreiben, da wird Dir gezeigt, was Du machen darfst.

Du willst doch bestimmt noch eine Weile schmerzfrei leben, oder?

Eins meiner Kinder hat praktisch seit Geburt Skoliose - dadurch entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Facettenarthrose.

Antwort
von coronix, 67

Physiotherapie aber nach Schroth art^^

Antwort
von KaeseToast1337, 53

Mach eine physiotherapie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community