Frage von deepdarksecrets, 69

Lemocin Lutschtabletten gegen Schluckbeschwerden?

Guten Morgen Community, habe seit 2 Tagen das Problem das ich starke Schluckbeschwerden in Verbindung mit Schnupfen habe. Den Schnupfen habe ich im Griff, nur die starken Schmerzen beim Schlucken bekomme ich nicht weg. Habe es schon mit Tee, heißer Milch mit Honig, Bonbons (Ricola) usw. versucht, aber irgendwie wird es nurnoch schlimmer. Beim Arzt war ich schon, der meinte es ist nur eine Halsentzündung, - also nichts mit den Mandeln - aber dagegen mitgegeben hat er mir irgendwie nichts. Mir wurde Chlorhexamed empfohlen, wobei ich gehört habe das das eine ganz schöne Chemiebombe sein soll. Nun bin ich auf Lemocin gestoßen, aber die Apo verkauft ja bekannterweise eine Menge Lutschtabletten gegen Halsweh, die nicht wirklich helfen. Hat jemand Erfahrung mit Lemocin, wenn es speziell um starke Schluckbeschwerden geht? Oder kann man noch was anderes empfehlen? Kann kaum noch was trinken, geschweige denn essen. Danke für die Antworten!

Antwort
von Herb3472, 60

Meine Frau und ich nehmen seit dem Vorjahr bei Halsweh die Lemocin Lutschtabletten. Bisher hat sie jeder von uns 2x genommen. Die Wirkung setzt relativ schnell ein, es sind endlich einmal Lutschtabletten, die wirklich helfen!

Kommentar von Herb3472 ,

Mit "2x genommen" ist natürlich gemeint, dass wir in dieser Zeit 2x an einer Hals-/Rachenentzündung erkrankt waren. Die Lutschtabletten haben wir dann natürlich mehrmals täglich genommen, bis die Beschwerden zurückgingen.

Kommentar von deepdarksecrets ,

Das heißt einfach Morgens, Mittags und Abends eine?

Kommentar von Herb3472 ,

Nein, wir haben sie je nach Bedarf gelutscht - wenn halt der Hals wieder weh getan hat. Auch mehrmals täglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten