Leitungswasser trinkbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum Ersten, das Trinkwasser aus unserem öffentlichen Trinkwasserleitungssystem, kurz Leitungswasser genannt, kannst Du bedenkenlos trinken, da es das am besten überwachte Lebensmittel in Deutschland ist. In Amerika, wo das Video aller Wahrscheinlichkeit nach herkommt, sieht das schon mal ganz anders aus! Da würde ich auf das Leitungswasser verzichten. Da ist das verkeimte Wasser aus ihren Spendern noch am Sichersten. Der ph-Test ist ein Faktor, nach dem die Qualität des Wassers bewertet wird. Aber da sind noch viel mehr dafür entscheidend, was das Trinkwasser zu Trinkwasser macht. Die Beimengungen im Trinkwasser sind alle durch Grenzwerte begrenzt. Wenn Schwermetallte oder chemische Beimengungen wie Medikamentenreste die Grenzwerte übersteigen, wird das Trinkwasser entweder gesperrt oder weiter gereinigt, bis die Grenzwerte erreicht sind. In der heutigen Zeit wird mit Hilfe des Internets, der Angst der Menschen und mit deren Unwissenheit viel Geld gemacht, indem man solche und ähnliche Machwerke in die Welt setzt um dann irgendwelche tollen Filter oder andere Wundermittelchen teuer zu verkaufen. Wie gesagt, in den USA sind die Menschern durch den stark vertretenen Aberglauben und die weit verbreitete Bigotterie und Scharlatanerie sehr leicht zu beeinflußen und die mindestens ebenso weit verbreitete Paranoia tut ihr Übriges die Leute zu verängstigen und zu verunsichern. Damit kann man leicht Politik treiben und natürlich viel Geld verdienen! Lasst Euch also von so reisserischen Videos nicht ins Boxhorn jagen.  Bei uns ist es eher gesundheitsgefährdend aus einer "Mineralwasserflasche" aus Kunststoff Wasser zu trinken als aus dem Trinkwassernetz. Das Trinkwasser wird stets frisch und sauber frei Haus geliefert, zu einem Bruchteil des Preises für Mineralwasser, was in vielen Fällen nur billig abgefülltes Leitungswasser in teuer verkauften Verpackungen ist! Du kaufst also abgestandenes mit Hormonartigen Weichmachern und Keimen versetztes Leitungswasser, daß Du auch noch mühsam nach Hause schleppen mußt, daß Du eigentlich viel günstiger und leichter zu Hause aus dem Wasserhahn laufen hast! Ist das nicht bescheuert? Dabei haben wir die sinnlose Umweltbelastung durch Flaschentransport und den entstehnenden Plastikmüll und, und, und noch nicht einmal mit bedacht! Alles in Allem ein schlechtes Geschäft für uns und unsere Umwelt! Ach, nur zur Information. Wenn Du einmal bei McDoof oder WürgerKing und wie sie alle heisen,  essen gehst, dann trinkst Du sicher auch eine Cola oder Fanta, o.ä.. Das ist nichts weiter als direkt im "Restaurant" gekühltes und mit CO², Aroma und Farbstoffen versetztes Leitungswasser. Auch die Cola, Fanta und Co, die Du im Supermarkt oder Discounter kaufst, sind nichts Anderes als abgefülltes, aromatisiertes und mit CO² versetztes Leitungswasser. Das sogenannte Tafelwasser, wie z.B. "Bon Aqua" ist auch nur Leitungswasser, was billig abgefüllt und teuer verkauft wird. Du glaubst doch nicht etwa, daß Konzerne wie Coca Cola etc. das Risiko eingehen die Getränke mit nicht einwandfreiem Trinkwasser zu zu bereiten? Also in Deutschland kannst Du ganz beruhigt das Leitungswasser trinken. Vorausgesetzt, daß in Eurem Haus kein Bleirohr verbaut ist und die Filter regelmäßig gewartet und instand gehalten werden! Wenn Du Dir nicht sicher sein solltest, dann kannst Du beim Gesundheitsamt erfragen, wie und wo Du das Leitungswasser testen lassen kannst. Ich hoffe, daß ich Dir Deine Ängste etwas nehmen konnte! Wenn Du noch Fragen hast, dann melde Dich einfach. Alles Gute und Prost!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne mir das Video anzuschauen:

Unser Trinkwasser ( in Deutschland) ist das am stärksten kontrollierte Lebensmittel. Das kann man ohne Bedenken trinken.

Ist das mal nicht so ( ja es können Verunreinigeungen vorkommen) wird die Bevölkerung im betroffenen GEbiet umgehend gewarnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland kannst du bedenkenlos Leitungswasser trinken.

In Altbauten können noch Probleme mit alten Bleileitungen auftreten, aber die kann man ja ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das deutsche Leitungswasser kannst du in der Regel bedenkenlos trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe mir das Video nicht angeschaut.

Da ich schon einiges erlebt habe, vertraue ich dem Leitungswasser nicht mehr. Ein guter Bekannter ist "Brunnenmeister" und er sagt, dass er kein ungefiltertes Wasser trinkt, weil er die Qualität des Wassers kennt. Ich weiß, dass nur etwa 40-50 Stoffe überhaupt getestet werden, es aber hunderte von Stoffen geben kann im Wasser. Mir ist auch bekannt, dass die Richt- und Grenzwerte für bestimmte Parameter öfter schon nach oben verschoben wurden (damit man immer noch sagen kann: wir haben gutes Wasser?)

Eine befreundete Familie, die in einem sehr ländlichen, bergigen Gebiet wohnte, hatte eine Vergiftung durch das Trinkwasser und grünen Stuhl.

Allein das Chlor, das wir ständig mit dem Wasser zu uns nehmen, ist, denke ich, nicht sehr gut für unsere Darmflora.

Ich kann mich irren, aber ich gehe auf Nummer sicher und filtere mein Leitungswasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist klar, dass das ein Werbevideo ist?! Die wollen ihren Esoterik-Wasseraufbereiter verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haraldi2811
04.02.2016, 16:18

Achso, ne :D Habe mir das nicht zu Ende angeschaut xD

0