Frage von obiwaaannaaan, 53

Leitfrage zum Thema Gravitationswellen?

Hallo Leute,

ich muss in Physik eine Facharbeit über Gravitationswellen schreiben und hab noch keine Leitfrage. Ich sitze gerade vor meinem Exposé und komm nicht auf eine gute Frage. Google hilft auch nicht weiter :/

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 36

"Im Jahre 1916 stellte Einstein fest, dass es nach der RT Gravitationswellen geben müsste. Gleichzeitig stellte er aber auch fest, dass die Auswirkungen von GW so gering sind, dass man sie wohl nie wird messen können.

Wie kam Einstein zu dieser teils richtigen, teils falschen Aussage? "

Es gibt Gravitationswellen: dies schloss Einstein daraus, dass sich auch die Gravitation nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten kann. Als Ausbreitungsform bleibt da nur eine Welle. Da könnte man was über die Theorie der GW vortragen.

Die Auswirkungen sind auch extrem klein. So würde sich die Längenänderung bei einem Stab, der von Hamburg bis Berlin reicht, im Bereich von 1 Atomduchmesser bewegen. Das hielt Einstein für nicht messbar. ....Da könnte man jetzt darstellen, wie die Messung doch gelang. Einstein wusste ja noch nichts von Lasern.

Kommentar von obiwaaannaaan ,

Das Problem ist, dass die Frage relevant zum heutigen Forschungsstand sein muss. Ich schreib am besten mal den Leitfaden den ich vom Lehrer hab hier rein.

Warum ist diese Frage relevant? Wie ist der Forschungsstand (grober überblick)? Wieso wurde die Frage bisher nicht beantwortet? Warum kann man die Frage jetzt möglicherweise besser oder neu beantworten? Was wollen sie tun, um die Frage zu beantworten? Auf welchen theoretischen Hintergrund wollen Sie sich stützen? Welche Methodik wollen Sie einsetzen? Welche Daten bzw. welches Material möchten Sie untersuchen und wie werden Sie an dieses Material kommen?

Ich finde deine Fragestellung wie Einstein darauf gekommen ist echt spannend aber ich finde leider keinen Weg die Frage so anzupassen dass sie auf den Leitfaden zum Exposé passt :/

Kommentar von Hamburger02 ,

Deswegen habe ich mit meiner Frage den großen Bogen vom Postulat Einsteins zum heutigen Forschungsstand geschlagen.
Die Frage "Wie kam Einstein zu dieser teils richtigen, teils falschen Aussage?" kann erst seit Februar dieses Jahres gestellt werden. Denn erst dann wurde gezeigt, dass es tatsächlich Gravitationswellen gibt und dass sie auch messbar sind. Davor war alles nur Spekulation.

Der sonstige Leitfaden enthält Hilfen, um eine wissenschaftlich fundierte Arbeit mit Substanz zu erstellen. Das Gumminasium oder vergleichbare Lehranstalten wollen ja mit dem Appretur die Grundlage dafür legen, dass man an einer Unität ein paar Sylvester studerieren kann und die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens beherrscht. Diese Fragen musst du jetzt der Reihe nach abarbeiten, wobei die beiden letzten Fragen eigentlic zuerst beantwortet werden müssten.
Vermute mal, die Methodik besteht hauptsächlich aus einer Literaturrecherche und das Material kommt bitte nicht von Onkel Wiki sondern aus Fachzeitschriften und Fachaufsätzen bzw. Veröffenlichungen der beteiligten Institute. 

Um deutlicher zu werden, könntest du die Frage "Wie kam Einstein zu dieser teils richtigen, teils falschen Aussage?" auch umformulieren und fragen: "Woher wissen wir, dass Einstein teils Recht hatte, teils irrte und was hat das zu bedeuten?"

Antwort
von IdentNoZero, 40

Wie wäre es, wenn du erstmal guckst wie die überhaupt nachgewiesen werden können und was für auswirkungen diese auf unser Alltägliches Leben haben könnten (wenn z.B. ein neutronenstern ein paar Lichtjahre an uns vorbei kreisen würde, oder was ist mit dem Mond, etc.)

Da gibt es so viele Dinge die du machen kannst, such dir einfach mal in der Uni-Bibliothek in deiner nähe (als Schüler kannst du da auch hin) ein wenig Literatur dazu (vorher im internet nachschlagen, damit du da nicht sinnlos rumsuchen musst).

Kommentar von obiwaaannaaan ,

Ich hab bereits in der Bücherein ein paar Bücher zu dem Thema gefunden aber keine Leitfrage gefunden. Auswirkungen aufs alltägliche Leben hört sich gut an, da schau ich mal nach. danke :)

Antwort
von steinpilzchen, 32

Hast du schon mal auf Spektrum geguckt? Die sind für wissenschaftliche sachen immer ganz gut ansonsten kann ich dir auch nicht helfen, da falscher Fachbereich und zuwenig Physik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community