Frage von TobiasB1998, 20

Leistungsthyristor anschließen?

Ich lese mir gerade sehr viel über Elektrotechnik durch, und da bin ich unter anderem auf das Thema Thyristoren gestoßen. Und da gibt es ja verschiedene, einmal die einfachen im Plastikgehäuse für geringe Ampere, aber dann auch die Großen mit Schraubgewinde. Aber wie würde ich die Anschließen? Denn wenn ich richtig sehe (auf einem Bild bei Google) haben die unten ein Schraubgewinde mit Mutter und oben zwei Anschlüsse. Aber ein Thyristor benötigt doch 3 Anschlüsse... Wie geht das?

MfG Tobi

Antwort
von pendler123, 5

Wie Spezialwidde schon sagte ist der Fall gelagert.

Beachte nur, dass du den Thyristor ordentlich kühlen muss! Ansonsten geht dieser kaputt.
Zu einer ordentlichen Auslegung gehört auch die minimale und maximale Umgebungstemperatur zu ermitteln und dann über die Temperaturwiderstände die maximale Chiptemperatur zu berechnen. Liegt diese über den Wert, welcher der Hersteller angibt, muss an der Kühlung nachgebessert werden.

Bedenke auch, dass der Kühlkörper bei diesen Thyristoren eventuell unter Spannung steht. Ist wichtig, wegen des Berührungsschutzes.

Des weiteren solltest du beachten, dass du Rückwirkungen (Oberwellen) in das öffentliche Netz verhindern muss. Ebenso muss du ab 100kHz (bin mir mit der Grenze nicht sicher) die geltenden Funkgesetze beachten musst, da du u.U. andere Teilnehmer stören könntest, da die Leitungen wie Antennen wirken. Hier würde nur eine komplette Abschirmung der Anlage helfen.

Für die Rückwirkung ist die EN 61000-3 anzuschauen. Bei großen Wechselrichtern ab ca. 80A pro Phase (bin mir mit der Grenze nicht sicher) sollte auf jeden Fall Rücksprache mit dem Netzbetreiber gehalten werden.

Aber diese Größenordnung kommt eigentlich nur im industriellen Umfeld zu Einsatz.

Ein beliebter Fehler ist auch, keine speziellen Leistungshalbleitersicherungen zu verwenden. Stattdessen werden normale Sicherungen verwendet.

Das Thema Vorschriften ist so eine Sache für sich. Würde da jetzt auch nicht meine Hand für ins Feuer legen. Habe mich damals nur am Rande mit beschäftigt.

Antwort
von Spezialwidde, 14

Das Metallgehäuse ist Masse und damit Anschluss Nr.3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten