Frage von KimJuliaFFM, 28

Leistungssteigerung durch Kompressionsstulpen beim Laufen?

Welche Erfahrungen habt ihr mit Kompressionsstulpen beim Laufen gemacht? Ich habe so langsam das Gefühl, dass es 'ne Placebo-/Glaubensfrage ist. Einige meinen, sie könnten ihre Strecke schneller bewältigen, andere wiederum sagen, es ändert sich nix, aber es wäre angenehmer. Ich habe selbst keine Leistungssteigerungen in Vorher/Nachher-Tests bei meinen regelmäßigen Intervalleinheiten gemerkt, wie sieht das bei euch aus?

Antwort
von Mikkey, 20

Offenbar verwendest Du die Dinger ohne eine Indikation dafür zu haben. Das ist, wenn's gut läuft, sinnlos. Du kannst Dir mit so etwas auch eine Bindegewebsschwäche einhandeln.

Selbst bei Leuten mit Venenschwäche ist es angebracht "einfach so" zu laufen. Bei der Bewegung wird das Blut ganz natürlich in Fluss gehalten.

Die Vermutung, so etwas könnte die Leistung steigern, kommt jedenfalls von ganz weit hinten.

Antwort
von napoloni, 12

Die Hersteller behaupten natürlich, die Dinger würden helfen. Ich glaube, die CEP-Hersteller haben damals mit 5% Leistungssteigerung geworben.

Es gibt derzeit verschiedene Ansichten:

- sie helfen beim Laufen

- sie helfen nach dem Lauf bei der Regeneration

- sie helfen gar nicht

- scheiß egal, ob die helfen. Die sehen gut aus, und die Triathleten haben sie ja schließlich auch.

Meinen besten Erfolg mit Kompressionssocken hatte ich, als die Hauskatze Flöhe angeschleppt hat und ich im unteren Beinbereich einen Schutz vor diesen beisswütigen Viechern haben musste.

Ich für meinen Teil habe keinen Leistungsschub bemerkt.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für joggen & laufen, 16

Hallo! Mikkey ist da auf dem Punkt. Eine Leistungssteigerung bringen die wenn überhaupt nur über den Kopf, alles Gute.

Antwort
von RoentgenXRay, 20

Sehen dämlich aus uns bringen bei gesunder Venenpumpe gar nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community