Leistungskurserfahrungen und -empfehlungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest auf jeden Fall die Fächer zu deinen Leitungsfächern machen, in denen du am besten bist. Die LK-Noten sind wichtig für deinen Abischnitt und evtl. auch für deine Zulassung zur Uni, falls du studieren willst.

Dazu ein Tipp aus der Praxis: SW wird an vielen Schulen als kuddelmuddel-Fach mit verschiedenen Inhalten gelehrt und eignet sich nicht als Qualifizerung zum Studium; selbst wenn du ein geisteswissenschaftliches Studium anstrebst, nimm was konkretes (Deutsch, Politik, Soziologie, Ethik, usw.)

Wenn du von Mathe und Chemie keine Ahnunghast, wirst du es damit nciht weit bringen, deshalb konzentriere dich auf deine Stärken. Ein Fach das du schlicht "interessant" findest, kannst du immer noch in die Nebenfächer packen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von celine9700
04.05.2016, 16:42

ok danke! Mathe und Chemie sind mit Latein meine besten Fächer und sie machen auch Spaß, da sie logisch aufgebaut sind.

0

Wenn dir Chemie Spaß macht, du das aufstellen von Gleichung gut kannst, ein bisschen Mathe und Lernbereitschaft mitbringst, ist es eine gute Wahl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte Mathe- und Deutsch-LK und muss sagen, mir hat D immer wahnsinnig Spaß gemacht. Mathe war viel Lern-  und Übungsaufwand. Außerdem sollte wirklich alles aus den vergangenen Schuljahren einigermaßen sitzen, trotzdem war es eine gute Wahl. Das Beste dran war, dass die motzigen "Wozu brauch ich das?!"-Nüsse nicht mehr im Kurs waren :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von celine9700
04.05.2016, 16:43

Ja, dass Mathe nicht einfach wird, kann ich mir denken. Dennoch macht es mir Spaß, mich mit Aufgaben zu beschäftigen. Diese „Nüsse“, die du erwähnst, kenne ich nur zu gut^^

1