Frage von xyz144, 74

Leistungen für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildungsmassnahme, Aufhebungsbescheid?

Hallo zusammen,

Ich habe ein Schreiben vom Arbeitsamt heute erhalten, ( Aufhebungsbescheid) es geht um die Leistungen für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildungsmassnahme. Habe vor nen Monat wegen Krankheit die Massnahme beenden müssen, wurde auch vom Bildungsträger gekündigt.

Jetzt steht im Brief drin das: die Entscheidung vom 8.6.2015 ( Massnahme Start) über die Bewilligung von Leistungen nach dem Zweiten Buch SozialGesetzbuch ( SGB2 ) wird vom 12.12.2015 bis 7.3.2016 für sie ganz aufgehoben.

Begründung: Abbruch der Weiterbildungsmassnahme mit Ablauf des 11.12.2015 aufgrund von Arbeitsunfähigkeitszeiten.

Was bedeutet das jetzt für mich, bekomme ich jetzt kein Geld mehr oder wie?

Bitte um Antworten

Grüsse, xyz144

Antwort
von NameInUse, 42

Nein, das ist einfach nur ein Verwaltungsakt und sie machen deutlich, dass Du den Rest der Maßnahme wirklich nicht mehr hin musst

Kommentar von UserDortmund ,

Außer es liegen AUs oder MV vor ;)

Kommentar von NameInUse ,

Quatsch! Die Maßnahme wurde Abgebrochen, d. h. unplanmäßig beendet, da der Teilnehmer zu oft gefehlt hat wegen Krankheit

Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Begründung: Abbruch der Weiterbildungsmassnahme mit Ablauf des 11.12.2015 aufgrund von Arbeitsunfähigkeitszeiten."

Kommentar von UserDortmund ,

Das ist korrekt. Aber es ist schon oft genug vorgenommen, dass das entsprechende Team den zweiten Schritt (Umstellung auf ALG) nicht vorgenommen hat. Also so ein "Quatsch" ist das nicht"!

Kommentar von NameInUse ,

Du hast keine Ahnung! Du machst Dich nur wichtig. Es geht um die Teilnahme an einer beruflichen Bildung. Auch die muss bewilligt werden, da diese aber abgebrochen worden ist, wird die Bewilligung der Maßnahme gestrichen. Diese Bildungsmaßhnahmen bringen weder mehr noch weniger Geld, man bekommt nur Fahrtgeld vom Träger ausgezahlt. bei diesen Maßnahmen bekommen die Leute ganz normal den gleichen Satz wie vorher und sind hoffentlich danach schnell in einer Arbeit.Die Maßnahme ist natürlich ein Arbeitsmaktinstrument und ist im SGB festgeschrieben.

Was anderes ist es übrigens, wenn die Maßnahme aus Gründen abgebrochen wird, die klar der Teilnehmer zu verschulden hat - das ist hier nicht der Fall

Kommentar von xyz144 ,

Also brauche ich mir keine Gedanken machen,  ALG 2 bekomme ganz normal weiter?

Kommentar von NameInUse ,

Du hast selbst geschrieben "es geht um die Leistungen für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildungsmassnahme" Auch wenn Du Dir die Daten anschaust, mit dem Abbruch der Maßnahme 11.12. kommt dann nur noch streichen der Maßnahme ab dem 12.12. bis zum regulären Ende der Maßnahme im März 2016.

Kommentar von xyz144 ,

Ja dann ist ja alles gut! Bin ich ja beruhigt! 

Super Danke :)

Kommentar von NameInUse ,

Hefte es aber gut ab bzw. brings zum nächten Termin mit. Manchmal wird vergessen ein Eintrag vor zu nehmen und dann sagen sie, dass Du gar nicht mit Zertifikat vom Träger gemeldet worden bist oder nicht mehr auf der Anwesenheitsliste auftauchst und wollten Dir das Geld streichen, wegen fehlender Mitwirkung. So hast Du dann den Beweis, dass es anders lag

Kommentar von xyz144 ,

Mach ich, habe zum 20.1 einen Termin bei meinen Arbeitsvermittler. Werde ihm den Aufhebungsbescheid aushändigen. 

Kommentar von NameInUse ,

Nene, behalt den mal schön. Nur zeigen, nicht geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community