Frage von S3BASTIAN1997, 70

Leistet meine Unfallversicherung auch bei Kosmetischen Schäden ersatz?

Ich fasse mich kurz: Ich hatte beim Fußballspielen im Verein einen Unfall und habe mir das Schlüsselbein gebrochen. Ich habe den Unfall meiner Privaten Unfallversicherung als auch der meiner Firma gemeldet (die auch bei Privat Unfällen Haftet)

Der Bruch ist gut Verheilt. Wenn auch leicht Schief.

Ich möchte jetzt wissen, ob ich mir hoffnung machen kann, etwas von einer der Versicherungen zu bekommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NochWasFrei, 35

Kostenübernahme für Kosmetische Operationen (wenn diese nötig sind und auch tatsächlich durchgeführt werden) ist durchaus gängig in der Unfallversicherung.

Das was hier geschildert bzw. gewollt ist, ist aber in keiner mir bekannten Unfallversicherung versichert.

Wenn du also keine körperlichen Einschränkungen davon getragen hast, wirst du hier keine Leistung erhalten (außer vl. ein Unfall Krankenhaustagegeld, falls versichert und Krankenhaus Aufenthalt nötig war)

Antwort
von peterobm, 37

Ich möchte jetzt wissen, ob ich mir hoffnung machen kann, etwas von einer der Versicherungen zu bekommen.

was hättens denn gerne, das das blaue Schweinerl ^^ du hast doch alles bekommen; wer weis was du abgeschlossen hast; Krankengeld oder Krankenhaustagegeld - Genesungsgeld 

was willst noch? Im übrigen bist du über den Verein auch abgesichert.

Antwort
von Apolon, 26

Der Bruch ist gut Verheilt. Wenn auch leicht Schief.

Wie soll man diesen Satz verstehen?  Was ist leicht schief?

Liegt ein bleibender Invaliditätsschaden vor?

Antwort
von MoechteAWissen, 18

Sofern kosmetische Operationen versichert sind, wird auch geleistet. 

- Z.B: -> nach einem schweren Bruch -> Op -> Narben Beseitigung ....

Doch bedenke bitte folgendes. An dieser Stelle kommt eine Besonderheit in der Unfallversicherung zum tragen .  Die Versicherung wird anders als üblich , substidär ( bitte Googlen ) leisten .

Antwort
von Buerger41, 33

Sie sollten die Versicherungsscheine durchlesen. Dort ist aufgeführt, welche Leistungen der jeweilige Versicherer erbringt.

Hellseherei ist zu vage.

Antwort
von Zumverzweifeln, 44

Bist du in den Bewegungen eingeschränkt?

Dann könntest du etwas bekommen.

Wenn es "nur" um die Schönheit geht, vermutlich nicht.

Versuchen würde ich es auf jeden Fall.

Kommentar von Menuett ,

Gerade Unfallversicherung decken auch gerne "Schönheit" mit ab.

Kommentar von Apolon ,

Und wer fällt das Urteil darüber, was man unter Schönheit versteht?

Antwort
von Kuestenflieger, 37

die KOSTEN sind doch übernommen .

wir sind hier nicht bei doofen amerikanern .

Kommentar von Menuett ,

Die "Kosten" werden von der Krankenkasse übernommen.

Eine Unfallversicherung schließt man ab um dann im Schadensfall extra Bonbons von der Versicherung zu bekommen.

Der TE hat für diese Leistung ja schließlich Geld in die Versicherung eigezahlt.

Und wissen wir hier nicht, welche Leistungen er per Versicherung gekauft hat. Wir kennen den genauen Vertrag nicht.


Das ist völlig legitim und hat mit den Amis nix zu tun.

Die Deutschen mußten übrigens im Schadensfall bereits im frühen Mittelalter ordentlich Schmerzensgeld und Schadensersatz zahlen.

Das ist keine Erfindung der Amis.

Kommentar von MoechteAWissen ,

..“Eine
Unfallversicherung schließt man ab um dann im Schadensfall extra
Bonbons
von der Versicherung zu bekommen.“

Hallo Menuett,

deine Aussage ist so nicht ganz richtig. Über diesen Punkt sind
vermutlich schon viele Kenner gestolpert . In der Leistungsphase stellt die Unfallversicherung einen „ hybriden“ dar. Zum einen wird nach den Regeln einer Summen-Versicherung, zum anderen nach Schaden-Versicherung reguliert.

Wann passiert was?

Sobald ein Dauerschaden eintritt, wird die vereinbarte Summe unter
Berücksichtigung des Grades fällig. - ist dir wohl bekannt -

kosmetische Operation
(substidäre Haftung + Regulierung nach Schaden) 
Besonderheit -eine von...-

Damit das VU leistet , muss grundsätzlich ein Unfall nach
Definition vorhergegangen sein . Es muss jedoch keine
Invalidität festgestellt werden. (verwirrend, ich weiß...)

Das VU reguliert in diesem Fall nach Schaden bis zur VSU
(max.). Jedoch werden nur die Kosten übernommen, die von keinem
anderen Träger erstattet werden (z.B. GKV). →
Substidärleistungsprinzip.

Sollte z.B. die GKV, BG oder wer auf immer, die Kosten übernehmen,
dann gibt es keinen Cent von der Unfallversicherung ...

kollegiale Grüße,
:)

Kommentar von Kuestenflieger ,

menuett , deutsche gibt es ab 1871 .

mit amis-klagen meinte ich  zb. den heißen kaffe beim burgershop .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community