Frage von fireballprin, 47

Leistenbruch gefährlich?

Hi mein dad hatte einen Leistenbruch, er wurde deshalb operiert (Mit Narkose) und jetzt arbeitet er irgendwie so viel... ( er arbeitet beim Bau...und er hebt schwere Sachen) Kann das gefährlich werden?

Antwort
von sabbsi, 18

Ein Leistenbruch an sich ist in erster Linie nichts gefährliches. Dabei handelt es sich um einen Gewebedurchbruch oder bei Männern eine bereits angeborene Lücke in der Leiste, durch der die Hodengefäße etc laufen. Leistenbrüche sind sehr häufig, v.a. bei Männern und auch bei Kindern.

Durch diesen Gewebedurchbruch rutsch das Bauchfell, was Schmerzen verursacht und auch die oft typische Beule an der Leiste.

Durch diesen Gewebedurchbruch kann aber auch Darm rutschen und einklemmen. Das ist dann die sogenannte inkarzerierte Hernie und benötigt eine Not-OP. Wenn Darm eingeklemmt ist, kann die Blutzufuhr von diesem Teil unterbrochen sein, dadurch kann der Darm absterben.

Es gibt auch unterschiedliche Verfahren, einen Leistenbruch zu operieren. Heute Standard ist die laparoskopische Versorgung mit einem Netz. Dabei wird über drei kleine Schnitte am Bauch unter Sicht mit einer Kamera ein Netz in der Leiste eingebracht, das den Bruch verschließt.

Häufig haben Patienten gleichzeitig oder einige Zeit später auch auf der anderen Seite einen Leistenbruch.

Wenn der Leistenbruch versorgt wurde, sollte erst mal Ruhe sein, jedenfalls besteht dann nicht mehr die Gefahr, dass Darm durchrutscht. Jede OP-Technik hat aber seine Vor- und Nachteile.

Für die nächste Zeit muss dein Papa auf jeden Fall kürzer treten, wird eine ganze Zeit lang krank geschrieben sein und darf auch eine ganze Zeit lang nicht mehr schwer heben. Bitte unterstützt ihn daheim gut dabei und hört drauf, was die Ärzte sagen!!

Antwort
von Amok91, 21

Ich bin kein Mediziner, aber es kann natürlich jederzeit wieder zu einem Durchbruch kommen. Wenn das geschieht können Gedärme durch den herrschenden Druck durch den Bruch nach außen gedrückt werden und die Blutversorgung beeinträchtigt oder gar komplett unterbrochen werden. In dem Fall muss schnell gehandelt werden. Dass so etwas passiert ist aber glaube ich nicht die Regel. Wenn die OP gut verheilt ist kann man wieder normal belasten. Nach einer solchen Verletzung ist man aber automatisch etwas vorsichtiger, normalerweise ...

Antwort
von metbaer, 19

Schweres Heben kann dafür sorgen, dass ein Leistenbruch entsteht oder wieder aufgeht. An einem Leistenbruch stirbt man allerdings nicht, er ist nur sehr unangenehm bis schmerzhaft.

Allerdings wissen wir nicht, was der Arzt deines Vaters ihm alles erlaubt hat. Vielleicht wurde ihm ja gesagt, dass er bis XY KG heben darf. 

Antwort
von TheExpert13, 16

Was haben denn die Ärzte gesagt?

Ich würde mich aber schonen, denn wenn es wieder aufgeht, haste ein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten