Frage von Metryk, 320

Hat es Konsequenzen, wenn man Leinsamen nicht eingeweicht?

Habe im Schrank Leinsamen gefunden,dachte mir nichts dabei und wollte mal wissen wie das Zeug so ist und es mit Milch in eine Schüssel geworfen. Ein, zwei Löffel später bemerkte ich aber dass das so nicht genießbar ist. Nach kurzer Recherche habe ich jetzt mitbekommen, dass die Leinsamen sehr Dehydrierend wirken, vorallem wenn vorher nicht eingeweicht. Muss ich jetzt nach insgesamt ca. 1 gehäuften TL mit Verdauungsstörungen rechnen? Habe im Anschluss daran direkt 1L Wasser getrunken. lG

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 282

Für nur 1TL Leinsamen hätte zum Einweichen ja ein großer Schluck Wasser bereits gereicht. Nach einem ganzen(!) Liter Wasser auf einmal kannst du ja schon alleine vom Wasser nen flotten Otto bekommen! Auch ohne die Leinsamen.

Kommentar von Metryk ,

:D

Antwort
von Sunnycat, 305

Nach 1 TL + 1 Liter Wasser hast du nichts zu befürchten.

Antwort
von Spartaaaa, 252

Nein, das ist kein Problem - schließlich sind Leinsamen doch z.B. auch auf Brot und Brötchen. Für so wenige Leinsamen, wie du sie gegessen hast, hätte die Milch, die dabei war, denke ich gereicht.

Antwort
von Ninotschkaa123, 249

Nein , dürfte nichts passieren

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community