Leihfirma zahlt kein Geld wie soll ich vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also abgesehen davon, dass hier keine Rechtsberatung stattfinden darf, gehe ich ganz neutral einmal auf die Schilderung von dir ein. Auch wenn es nur einen mündlichen Vertrag gegeben haben sollte, ist dieser gültig. Problem wird dabei nur sein, dass du es vermutlich nicht beweisen kannst. Ein Probearbeiten ist dem unbezahltem Praktikum sehr ähnlich. Wenn du nur zwei Tage dort gearbeitet hast, könnte man dies durchaus als so eine Art einschätzen. Ich denke du wirst auf diese zwei Tage eher verzichten müssen, denn ein Rechtsstreit wäre hier unverhältnismäßig und kein Gericht würde das für knapp 80,-- € zulassen. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sami3838
29.10.2015, 13:03

Die meinten aber nur der erste tag ist probearbeit . Wenn die metalfirma mich wieder einsetzt was sie auch taten (2.tag)  dann waere der erste probetag als mein offizieller arbeitstag gelten

0

Ohne Vertrag hast du da keine Chance! Das wird als Probearbeiten betrachtet  und dafür gibt es meist kein Geld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schuhe behältst Du erstmal, bis das Geld kommt.

Ist schon ziemlich frech von denen.

ich würde Ihnen einen Brief schreiben, zuir Zahlung auffordern und anmerken, dass Du die Schuhe erst bei Zahlung des Lohnes zurückgibst.


Eine Rechtschutzversicherung hast Du nicht oder eine MItgliedschaft in einer Gewerkschaft?


Oder Du lässt es einfach, auch wenns ärgerlich ist. Und behältst die Schuhe.- haben sie darüber irgendwas aschriftlich? Tja, Pech für sie, so gleicht sich das wenigstens halbwegs aus.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
29.10.2015, 12:41

Und demnächst nichts mehr ohne vertrag- die haben dich genatzt, wie es scheint.

Sollte mich nicht wundern, wenn sie Dich der Einsatzfirma abrechnen, Dir aber nichts zahlen.

0
Kommentar von PerfectInsane
29.10.2015, 12:46

Abgesehen von der Tatsache, dass kein deutsches Arbeitsgericht für einen Streitwert von geschätzt 80,--€ eine Verhandlung ansetzen würde, wäre schon der außergerichtliche Rechtsstreit in einer massiven Unverhältnismäßigkeit. Die Beweislast, dass es wohl einen Vertrag (auch wenn dieser "nur" mündlich geschossen wurde) gab, liegt beim Kläger (also hier dem Fragesteller). Wie soll er beweisen, dass er für die zwei Tage Bezahlung versprochen bekommen hat? Außerdem sagt er ja selber, dass zumindest der erste Tag als Probearbeiten gewertet wird, außer er würde gute Arbeit leisten und bleiben. Wenn er nur zwei Tage in dem Betrieb gearbeitet hat, abgesehen von der Arbeitsqualität, ist da noch nicht von einem dauerhaften Arbeitsverhältnis - auch nicht bei Zeitarbeitsfirmen - die Rede.

0
Kommentar von Sami3838
29.10.2015, 13:02

Die meinten aber nur der erste tag ist probearbeit . Wenn die metalfirma mich wieder einsetzt was sie auch taten (2.tag)  dann waere der erste probetag als mein offizieller arbeitstag gelten

0

Ohne Vertrag hast du so gut wie keine Handhabe!

Daher: Davon ausgehen, dass ein Probearbeiten bzw. Probearbeitstag nie bezahlt wird.
Und danach sofort auf einen Vertrag bestehen!

Sorry, aber ich denke du hast kaum eine Chance auf Geld, denn ohne Vertrag werden die das einfach als 2 Probearbeitstage titulieren und du hast Pech gehabt.

Kathi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sami3838
29.10.2015, 13:01

Die meinten aber nur der erste tag ist probearbeit . Wenn die metalfirma mich wieder einsetzt was sie auch taten (2.tag)  dann waere der erste probetag als mein offizieller arbeitstag gelten

0