Frage von DY100, 40

Leihfirma kündigt bei Krankheit nach fast 4 Jahren?

Hallo ihr lieben..
Es geht um einen "alten Arbeitskollegen" der jetzt zum 30.6 gekündigt worden ist von der Leihbude. Unsere Firma hatte ihn schon letzte Woche Freitag abgemeldet, nun kam ein schreiben gestern an wo die leihfirma auf den Vertrag hinweist und ihn kündigt in der Frist von 4 Wochen entweder zum 15. oder zum Ende des monats. Also wäre der Termin nach Zugang des Schreibens der 30.6.16 aber ist es rechtens das die leihfirma jemanden sogar bei Krankheit kündigt ohne Grund und trifft diese 4 Wochen Frist auch nach fast 4 Jahren auch zu??

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Kündigung, 15

Wegen der jetzigen Krankheit kann der AN wohl nicht gekündigt werden. Das muss er aber beim Arbeitsgericht klären lassen. Innerhalb von drei Wochen muss Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Sonst gilt die Kündigung auch wenn sie evtl. nicht rechtens ist.

Nach § 622 Abs. 2 BGB beträgt die Kündigungsfrist für den AG bei vier Jahren Betriebszugehörigkeit einen Monat zum Monatsende. Hier kann nur durch Tarifvertrag eine kürzere (vier Wochen) Frist vereinbart sein. Das spielt allerdings in diesem Fall bei einer Frist zum 30. Juni keine Rolle.

Einen Grund braucht man in einer Kündigung nicht anzugeben. Wenn es einen Betriebsrat gibt, sollte man diesen ansprechen. Der muss den Grund wissen, da er vom AG unterrichtet werden muss.

Antwort
von DerHans, 19

Krankheit ist leider (auch bei konventionellen Firmen), schon lange kein Kündigungshemmnis mehr.

Leihifirmen leben eben davon, dass sie Arbeitnehmer ausleihen. Kranke Mitarbeiter will aber kein Entleiher haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten