Frage von cari1311, 41

Leider werde ich nicht wirklich fündig..... Wie müssen wir unsere alte Mietwohnung verlassen?

Bohrlöcher zu, sauber machen usw. ist klar, aber muss ich wirklich alles streichen? Die Wohnung ist komplett in weiss gestrichen, das letzte Mal vor drei Jahren. Wenn ich die Löcher nun "zumache", sieht das natürlich nicht sehr schön aus. Also die ganze Wand dann streichen? Ausserdem gibt es aufgrund von Staub, Rauch, kochen usw. ja eh Farbunterschiede in den einzelnen Räumen. Da die Wohnung komplett offen ist (Küche, WZ, Flur geht in eins über) ist es schwierig zu beurteilen, ob alles gemacht werden muss oder nicht...... Im M haben wir Klauseln wie: alle drei Jahre, alle fünf Jahre usw. Das ist nach geltender Rechtssprechung ja nun eh unwirksam. Vllt kann mir jemand helfen....

Antwort
von wilees, 9

Diese starre Fristenregelung wurde seitens des BGH für nichtig erklärt, also mußt Du hier gar nicht renovieren.

Aber achte bitte auf die Formulierung:
Bei der Bestimmung, ob es sich wirklich um eine starre Frist handelt, ist allerdings Vorsicht geboten. Empfiehlt die Klausel nur die Renovierung innerhalb dieser Fristen, kann die Schönheitsreparaturklausel durchaus wirksam sein.

Antwort
von DarthMario72, 9

Im M haben wir Klauseln wie: alle drei Jahre, alle fünf Jahre usw. Das ist nach geltender Rechtssprechung ja nun eh unwirksam.

Klauseln mit starren Fristen sind tatsächlich unwirksam. Aber genaues kann man dir erst sagen, wenn man den exakten Wortlaut kennt, "klauseln wie xxxx" ist zu ungenau. Wenn diese "Fristen" nur als grobe Richtwerte genannt sind und die Klausel sinngemäß lautet "üblicherweise sind Schönheitsreparaturen in den Mieträumen in den folgenden Zeitabständen erforderlich", ist das womöglich nicht unwirksam.

Sollte die Klausel tatsächlich unwirksam sein, reicht es aus, die Wohnung besenrein zu verlassen.

Grundsätzlich muss man als Mieter das Mietobjekt pfleglich behandeln. Normale Abnutzungen sind mit dem Mietzins abgegolten. Löcher "im üblichen Umfang" sind vom Vermieter hinzunehmen - allerdings ist "im üblichen Umfang" nicht sehr präzise und ist vom konkreten Einzelfall abhängig.

Antwort
von Sunny180695, 23

Am besten mit dem Vermieter sprechen. Ist bei vielen sehr unterschiedlich. Bei uns hat es gereicht die Bohrlöcher zu überstreichen oder manche wollen es gar nicht. Wenn du natürlich einen Nachmieter hast, der sowieso Streichen will, brauchst du nichts machen.

Aber lieber vorher abklären, als nachher ärger damit zu haben.

Kommentar von anitari ,

Am besten mit dem Vermieter sprechen.

Tolle Idee;-(

Antwort
von Livid, 28

Ich wollte vor Kurzem umziehen und mir wurde von der Mietervereinigung gesagt, dass ich weder Löcher in der Wand versiegeln noch Wände streichen muss, da das natürliche Gebrauchsspuren sind.

Kommentar von DarthMario72 ,

So pauschal kann man das aber nicht sagen.

Kommentar von Sunny180695 ,

Wenn der Vermieter das so übernimmt, weil ich kenn nur das man die Löcher wenigstens zu machen muss.

Kommentar von Livid ,

Vllt. liegts auch daran, dass mein Vermieter Handwerker/Maler ist.

Aber das ist vermutlich alles von den Leuten abhängig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten