Leidenschaft oder doch den Job! Hilfeeeee!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Fußball nimmt natürlich in deinem Fall recht viel Zeit in Anspruch, und erhöht durchaus dein Ausfallrisiko durch Verletzung. Solange dein sonstiger Einsatz am Arbeitsplatz dadurch jedoch nicht gravierend leidet, will heißen das du ständig fehlst, zu spät kommst oder wegen Überlastung zu keiner Leistung fähig bist, ist das Fußball spielen deine Privatangelegenheit, und keineswegs Grund für eine Kündigung. Sollte das oben genannte jedoch zutreffen, sieht die Sache schon anders aus. Dann würde ich dir raten in Sachen Fußball etwas kürzer zu treten. Denn mit einem anständigen Beruf kannst du dich immer ernähren. Beim Fußball ist das ,trotz allem Talent, nichts worauf man sich 100% verlassen kann. Ganz aufhören solltest du aber auf keinen Fall, und das kann auch niemand verlangen. Du musst für die Zeit der Ausbildung lediglich eine vernünftige Balance finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es denn einen bestimmten Grund weshalb du dich entscheiden musst? Fußball ist schließlich dein Hobby..
Wenn du allerdings die Ausbildung vernachlässigst und kaputt zur Arbeit kommst musst du überlegen ob du vielleicht nur am Wochenende oder weniger spielen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib Fußball nicht ganz auf, sondern nimm dir nur eine Auszeit :)

Mach die Ausbildung fertig und dann spiel noch mal xD

Mach es einfach so, dass du nicht im Verein spielst (spielst du im Verein?), sondern mach das einfach in der Freizeit, damit du nicht aus der Übung kommst. Aber darf der Chef eigentlich sowas machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Entscheidung. Die meisten würden Job wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Job kannst Du leben, vom Fußball nicht .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In wiefern soll Fußball spielen den Job beeinträchtigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teambreezy97
03.01.2016, 22:34

Abends von 17-20 Uhr fußball und dann 7-16 den Job ausüben....

0
Kommentar von Stefffan7
03.01.2016, 22:35

Well- Ich sehe da kein Problem. Ich selber Spiele Eishockey und komm oft erst nach 0 Uhr nach Hause aber wenn man danach ins Bett geht ist man doch am Morgen ausgeschlafen. Außerdem spielst du sicher nicht jeden Tag Fußball.

0