Frage von NewDisaster, 42

Leiden in Schwangerschaft (Medikamenteneinnahme)?

Hallo!

Ich bin langsam echt verdammt verzweifelt obwohl ich normal echt nicht der Mensch fürs dramatische bin.

Mir geht es einfach nicht gut...ich bin Schwanger (14+1), Symptome: Schnupfen und verstopfte Nase, aggressiver Husten und röcheln beim Ein- und Ausatmen, gelegentlich aber in letzter Zeit häufiger am Tag Atemnot.

Jetzt zu meiner Vorgeschichte (ich versuche es kurz zu halten ;P) Als ich mit meiner ersten Tochter (inzwischen 1 Jahr alt) schwanger war hatte ich in der Frühschwangerschaft Angina. Erst wurde mir gesagt ich hätte eine Erkältung und solle mich gesünder ernähren. Eine andere Ärztin hat mir dann nach mehreren Wochen Antibiotika verschrieben. Seither bin ich mit irgendeinem komischen Asthma gesegnet... Meine Tochter kam dann mit einer Pierre-Robin-Sequence zur Welt, heißt zu kleiner Unterkiefer und Gaumenspalte. Inzwischen wissen wir durch Gentest dass es nicht genetisch bedingt ist! Ich schätze es wird von irgendwelchen Medikamenten sein, aber wer kann das schon beweisen!?

Inzwischen geht es mir wie oben beschrieben zum -sorry- kotzen...kann kaum noch schlafen oder meinem Kind ein gute Nacht Lied singen :( Ich war beim Hausarzt und HNO-Arzt und ich werde mit Kortison Nasenspray und Allergie Tabletten ausgestattet und bin total wütend >:(

Ich bin verzweifelt und weiß nicht wer mir noch helfen kann...Frauenarzt ist zur Zeit im Uralub und Vertretung bin ich skeptisch...ich hab das Gefühl kein Arzt kümmert sich wirklich um mich :( Wisst ihr vielleicht irgendwas?

Liebe Grüße

Antwort
von beangato, 17

Probiere mal das:

Hühnerbrühe trinken

Und hole Dir Eukalyptusbonbons, die helfen auch. Reibe Brust und Rücken mit einer Erkältungssalbe wie Pulmotin ein.

Lass warmes Wasser in eine Schüssel, gib etwas Erkältungssalbe dazu und stelle die Schüssel über Nacht ans Bett - das befreit die Atemwege.

Und Erkältungsbad nehmen.

Viel schlafen.

Hat meinen Kindern immer geholfen.

Du kannst auch einen schwarzen Rettich aushöhlen, Kandis reingeben und den Saft dann trinken.

Ich hatte vor etwas 1,5 Jahren auch so einen blöden Husten. Hab mir dadurch sogar eine Zwerchfellentzündung zugezogen.

Das oben Genannte hat geholfen.

Gute Besserung!

Kommentar von NewDisaster ,

Versuche ich gleich mal morgen bzw. kaufe mir noch die nötigen Mittel, vielen lieben Dank! :)

Antwort
von NameInUse, 17

Geh zur Hebamme, du hast doch hoffentlich eine. Die darf Dir zwar nichts verschreiben, aber vielleicht hilft ja schon Akkupunktur (wenn sie das im Angebot hat).

Bei Atemwegserkrankungen nehme ich gerne Soli-chlorophyll Öl s 21 zur Hilfe


Kommentar von NewDisaster ,

Klar hab ich eine :) ich frag da mal nach! 

Kann man denn das Öl auch während einer Schwangerschaft verwenden? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community