Frage von welfi1, 35

leide seit ca.3 Jahren an RLS,. Werde vom Arzt mit Restex versorgt. Meine Beschwerden werden jedoch immer stärker und unerträglicher. Wer kann mir weiterhelfen?

Antwort
von sischu63, 29

Also Restex ist die Anfangsmedikation, es gibt noch stärker wirkende Medikamente, einschl. Pflaster, geh zum Arzt und lass Dich umstellen, ich drück die Daumen, LG

Antwort
von rolfmartin, 16

Restex hat erhebliche Nebenwirkungen. Ich leide seit 10 Jahren an besagter Beschwernis und bekam dieses Medikament von einer Neurologin verordnet. Es erzeugte Alpträume; man stand regelrecht neben den Schuhen. Auch bei anderen Benzodiazipinen traten die gleichen Nebenerscheinungen auf. In deinem wie in meinem Fall spricht der Mediziner von einer Augmentation. Nach dieser schlechten Erfahrung habe ich mich auf die Suche nach Alternativen begeben. Dabei stieß ich auf homöopathische Mittel wie Zincum metallicum, Zinkum valerianicum, Neurexan, etc. Ich würde jedoch jedem raten, vor der Einnahme alternativer Präparate einen Fachmann/frau aufzu-suchen.    

Antwort
von welfi1, 12

Danke für die hilreiche Antworten. Werde es mal mit homöopathischen Mitteln wie Zincum metallicum oder Zinkum valerianicum versuchen. LG. welfi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten