Frage von anschii123, 47

Leide ich unter Shizophrenie?

Hey liebe Community! Ich habe gestern einen Bericht über Marina Joyce und über ihre psychische Krankheit gelesen. Ich hatte auf einmal so viel Angst, dass ich das auch bekommen könnte oder bereits habe. Ich konnte am Abend dann überhaupt nicht einschlafen und musste die ganze Zeit an den Artikel denken. Ich steigerte mich dann so in diese Angst hinein, dass ich im Halbschlaf Stimmen hörte. Ich hatte aufeinmal das komische Gefühl, eine weitere Person in meinem Körper zu haben und ich hörte Stimmen wie: "Das bist nicht du". Aber ich glaube, dass ich einfach nur im Halbschlaf lag und mich zu sehr in meine Angst hineingesteigert zu haben. Vorhin hab ich dann im Internet dann Symptomen der Shizophrenie gegooglet und es trafen dann einige Sachen zu. Immer wenn es dunkel wird, traue ich mich nämlich nicht mehr in dunkle Räume zu gehen, weil ich Angst habe, dass Personen in den Räumen stehen. Ich muss dann auch vor dem Einschlafen immer zur Tür schauen, um zu schauen ob jemand bei der Tür steht. Aber ich dachte immer, dass ich einfach Angst vor der Dunkelheit habe, weil das bei Tag nie so ist. Ich hab jetzt schon so Angst vor dem Schlafengehen.. Was meint ihr? Denkt ihr, ich leide unter dieser Krankheit oder es war nur die Angst?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Stenzerinho, 17

Hallo!

Also, von außen ist es immer schwer, so etwas zu beurteilen. Allerdings hört sich das für mich eher danach an, dass du eventuell ein wenig neurotisch bist und deswegen auch häufiger mal ängstlich, was deine Gesundheit anbelangt. Das ist zwar ärgerlich für dich (nehme ich jetzt einfach mal an), aber nicht behandlungsbedürftig, so lange es für dich, oder deine Umgebung keinen spürbren Leidensdruck auslöst.

Also wie gesagt, von außen ist sowas nie so sicher zu sagen, auf Basis zu dem, was du geschrieben hast ist das keine Schizophrenie.

Du sagst, du hast Stimmen gehört und dass diese gesagt hast, "das bist nicht du", nachdem du dich intensiv mit genau dieser Thematik bechäftig hattest. Es wäre was anderes, wenn dir das jeden Tag passieren würde und du auch die Stimmen als wahr empfinden würdest. So hört sich das für mich eher nach ner Art Zwangsgedanken an.

Halluzinationen hast du ebenfalls keine. Du sagst, dass du "Angst hast, dass da jemand sein könnte". Nicht gerade angenehm, mit Sicherheit, allerdings sehen Leute mit Schizophrenie (und sogenannten "positivsymptomen") tatsächlich (nicht existierende) Dinge, wie Menschen, Objekte, usw. Die Betroffenen sind allerdings i.d.R. davon erst einmal felsenfest davon überzeugt, dass das keine Einbildung ist, sondern Realität.

Um es auf nochmals den Punkt zu bringen: wenn das, was du geschrieben hast, alles ist, dann denke ich nicht, dass du eine Psychose, wie Schizophrenie hast. Klar, zu 100 % lässt sich das von außen nicht sagen, aber in deinem Fall hört es sich sehr stark danach an.

Kommentar von anschii123 ,

Danke sehr. :)

Kommentar von Stenzerinho ,

Sehr gerne :)

Antwort
von Istriche, 20

Für mich klingt das eher so, dass du so viel Angst davor hattest, dass du dir tatsächlich eingeredet hast, du würdest solche Symptome aufweisen (sprich, die Stimmen etc.). Wenn du deine "Symptome" (oder die der Schizophrenie) dann auch noch googelst, ist es klar, dass du dann wie krampfhaft nach einer Übereinstimmung suchst - und dann noch denkst, dass du sie gefunden hast.

Klingt für mich eher nach Achluophobie (Angst vor der Dunkelheit). Würde mehr Sinn ergeben als die Schizophrenie.

Also mach dir keinen Kopf, steiger dich nicht so in deine Angst hinein (klingt einfach, aber versuch es zumindest) und dann müsste das auch wieder werden.

Wenn du es aber ganz sicher wissen willst, geh zum Arzt.

Kommentar von anschii123 ,

Danke! 💕

Antwort
von edgmt2, 14

Ich bin der gleichen meinung wie oben schon beschrieben. Ich hatte sowas auch mal dass ich mich in sachen hineingesteigert habe. Aber frag dich doch mal wieso sollte da jemand sein aus welchen grund?

Du warst auch im halbschlaf da kommen manschmal dinge auf die unrealistich sind. Versuche mal einen raum dunkel zu machen wo du aber vorher weist das da nichts ist... Und geh im dunkeln rein und bleib da mal 5 min.

Dass kann auch helfen bei weiteren fragen kannst du mich suf snapchat adden:

SC: smilefem.420

Kommentar von anschii123 ,

Dankeschön. :)

Antwort
von Dahika, 22

Nein, du hast keine Schizophrenie. Wenn du diese Krankheit hättest, würdest du die Frage nicht stellen. Denn an Schizophrenie erkrankte Menschen kommen selbst nicht auf die Idee, erkrankt zu sein.

Du bist in der Pubertät. Hör auf Dr. Google zu befragen. Oder Tante Wikipedia. Das macht dir nur Angst, sonst nix.

Google mal spaßeshalber nach Leukämie oder Magenkrebs. Da würdest du auch viele Symptome wiedererkennen und selbst haben.

Mach dich nicht verrückt. Du bist es nicht. 

Kommentar von anschii123 ,

Danke omg mir ist gerade ein Stein vom Herzen gefallen. 😅

Kommentar von Dahika ,

Oh bitte. Übrigens geht es dir da wie vielen Medizinstudenten im ersten Semester. Die haben auch immer alle Krankheiten. LOL. Das verliert sich aber.

Antwort
von M19780, 17

du brauchst Frieden !

Die vollkommene Liebe treibt alle Furcht/Angst aus!

Jesus Christus erlöst uns!

Kommentar von Gronkor ,

Das ist ein sehr wertvoller Beitrag an dieser Stelle.

Vielen Dank im Namen der ganzen Community!

Kommentar von M19780 ,

das freut mich, wenn es als wertvoll angesehen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community