Frage von partytime4ever, 77

Leide ich unter Bulimie?

Bis vor einem halben Jahr war ich wegen Magersucht in verschiedenen Kliniken, jedoch habe ich das eigentlich wieder gut hinbekommen. Ich hatte davor in manchen Hungerphasen, wenn ich doch etwas gegessen habe, manchmal den drang mich zu übergeben und habe mir dann auch den Finger in den Hals gesteckt. Jetzt seit ein paar Monaten ist es so, dass egal was ich esse ich nicht mehr aufhören kann, dann ist mir so schlecht, dass ich mich übergeben muss, aber ohne Finger, es reicht, dass ich mich übers Klo beuge. Inzwischen behalte ich im Prinzip keine Mahlzeit mehr bei mir. Mein Gewicht schwankt langsam nach unten aber trotzdem noch alles im Normalgewicht. Leide ich nun unter Bulimie? Oder ist das was anderes? Ich bin langsam schon ziemlich am verzweifeln, weil ich Angst habe nach Hause zu kommen, weil ich weiß dass es dann wieder losgeht. Außer Haus kann ich mein Essverhalten besser kontrollieren, jedoch habe ich trotzdem den Drang ins Bad zu gehen und schlecht wird mir auch. Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht irgendwie weiter helfen, das würde mich wirklich freuen. 

LG Li 

(Ich bin übrigens noch in Therapie, bloß habe ich das noch nicht geschafft anzusprechen, weil meine Therapeutin so begeistert von mir ist und sowas viel Überwindung kostet)

Antwort
von anaxxmia, 17

Bitte rede mit deiner Therapheutin darüber.
Sie wird dir kaum böse sein und eventuell kann sie dir helfen rauszufinden woher die Fressattacken kommen.

Wohnst du zuhause oder allein?

Was mir gegen die Fressattacken geholfen hat war an Wochentagen immer nur für 1 tag einzukaufen. Ja das ist teurer aber wenn ich nur für 3 Mahlzeiten was in der Wohnung habe kann es zu keinen FA's kommen.

Kommentar von partytime4ever ,

Ich wohne leider noch bei meinen Eltern weil ich noch zur Schule gehe. Wir haben einfach immer zu viel zu essen da. Vor allem weil meine Mum immer Angst hat, dass alle verhungern. Aber deine Idee fürs alleine wohnen klingt echt gut. Hab mir auch schon oft gewünscht nur so viel essen da zu haben, wie man für einen Tag braucht, schließlich kann man dann einfach keine FAs haben...

Antwort
von palaverfred, 20

erstens solltest du kleinere Mahlzeiten zu dir nehmen, dann wird dir hoffentlich nicht so schnell übel. kontrolliere dein verhalten.

zweitens ist es sehr wichtig, dann du das Thema bei deiner Therapeutin ansprichst. sie kann der Ursache besser auf den grund gehen.

ich wünsche dir viel erfolg, du kannst es schaffen.

Kommentar von partytime4ever ,

Das mit der Kontrolle kriege ich zur Zeit leider nicht so auf die Reihe, aber dankeschön für deine Antwort :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community