Frage von Thomaarten, 41

Leide ich unter AD(H)S?

Seitdem ich in der 6. bin, habe ich das Gefühl dass meine I nterleltuelle Kapazitäten nicht ganz ausnutze. Je schwieriger die Klasse ist desto mehr sinken meine Noten, dies hatte mich zu einer depressiven Phase gebracht hat, wo ich sogar Selbstmord-Gedanken hatte, und vorallem niedrige Selbstvertrauen hatte (wo ich psyhologisch behandelt wurde) vor 3/4 Jahren. Auch wenn es (für meine Eltern) Vergangenheit ist habe ich das Gefühl, dass es mir immer noch schwer fällt zukonzentrieren. Schon seit dem Kindergarten konnte ich nie (während des Mittagsschlaf) einschlafen, in der Grundschule wurde ich als Träumkind bezeichnet (von einer Klassenkamaradin), und der Lehrer meinte ich währe Hyperaktiv (auch wenn ein Kinder-Therapeut es verneint hatte), auch damals vergaß ich Dinge und Gedanke (wie zB als ich bei mehreren Mathearbeiten die falsche Rechenaufgabe machten auch wenn sie richtig waren). Am Gymnasium war es viel schlimmer: immer beschwerte (manchmal mich selbst hasste) über meine unerreichten Noten-Vorstehlung, es fehlten immer ein paar Punkte im die ich so hart "verdienen" muss, manchmal vergeblich. Während den Klassenstunden konnte ich nie richtig kapieren was der Lehrer sagte, wie als ob ein Fenster zwischen mir und den Lehrern steht, oft habe ich Kopfkinos, und muss immer etwas in meinem Händen haben, in meinem Heft krizeln (fast alle meine Unterlagen sind Zeichnungen drauf), Ausnahme sind wenn mich das Thema interessiert (wie zB Geschichte/Geo da hatte immer die besten Noten). Aber bei manchen Lehrer habe ich schlechte Verhältnisse, bei meinem Eltern habe ein eher indirektes Verhältnis mit ihnen. Bei Hausaufgaben habe ich Probleme Sie zu vollendern. Ich kann nicht arbeiten wenn ich zuviel Freiraum habe, ich brauche klare Strukturen/Anweisungen[...]

Auch im Alltagsleben spüre ich die Schwierigkeiten: ich kann nicht bei der Bushaltestelle warten, da läuf ich lieber zur nächsten (und mit Musik um mich zubeschäftigen ). Ich habe auch nicht viele Freunden (in der Schule, bei den Pfadfindern, im Sportverein) ich fühle mich anders wie ein Aussenseiter. Ich kann schlecht meine Gefühle kontrollieren, bekomme Wutimpulse (kann sie aber auf mental begrenzen, noch war ich verbal, sowie physisch aggressiv), immer muss ich heulen wenn ich über diese Geschichte erzähle (Schule, zuhause oder beim Psycholog). Ich muss mir immer mehrmals die Spiel-Taktiken fragen muss beim Sport. Und es muss alles schnell gehen im Kopf. Ich mag auch besser in der Nacht Sachen Unternehmen, wegen der Stille[...]

Ich habe dass Gefühl ein Doppelleben zu führen wie ein Schaufenster. Ich habe mir Am Ende des letzten Schuljahres damit beschäftige was ich habe, damit ich nicht mehr auf (sehr) schlechte Gedanken kommen (Depression, Selbstmordgedanke,Selbstwehrtgefühle), denn jetzt steht meine (seehliche) Zukunft auf dem Spiel. Es ist das erstemal dass ich darüber so offen schreib,und Frage jetzt ob Ich unter AD(H)S leide ?

Ich würde mich über jede ehrliche Antwort freuen.

Antwort
von einfachichseinn, 14

Du muss hier keine Frage doppelt stellen. Du hast die Funktion eine weitete Antwort zu bitten!

Zu deiner Frage:

Deine Beschreibungen weisen einige typischen Symptome auf allerdings muss eine Diagnose immer von einem Facharzt gestellt werden. Das funktioniert nicht über das Internet!

Gehe am Montag zu deinem Hausarzt und berichte diesem von deinen Problemen. Vermutlich wird er Blut abnehmen und dich körperlich durchchecken und dann wird er dich zu einem Psychiater überweisen.

Antwort
von labertasche01, 17

Schau mal die Links an. Das hört sich schon etwas danach an. Alles Liebe!

http://www.adssymptome.com/typischen-ads-kennzeichen/

http://www.adhs.de/1sympt.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community