Frage von alison123456789, 55

Leide ich eventuell unter einer Essstörung?

hey alles zusammen :D also, wie ihr höchstwahrscheinlich schon in der Überschrift festgestellt habt, wollte ich nach euren Rat fragen..."leide ich unter einer Essstörung?"

Zu meiner Vergangenheit : seit vor ungefähr 6 Monaten läuft alles total blöde.. Meine Eltern waren kaum da,in der schule wurde ich immer schlechter und habe langsam angefangen mich selbst zu hassen :( Ich wurde sehr oft angeschrien von meinen Eltern, besonders von meinem Vater... er hat mich beschimpft mit ich sag mal...bösen Wörtern

Das machte mich immer mehr trauriger ... bis ich auf einmal total die Kontrolle über mein Essen verloren habe (ich konnte/ kann nicht wirklich kochen und meine Eltern waren/sind kaum da) Hab gehungert, aber auch aus dem Grund, weil ich mich seehr "fett" gefühlt habe/fühle... Dann kam es dazu, dass ich in "schwere" Depression verfiel...mich geritzt und Suizidgedanken hatte...es war wie die Hölle...Noch dazu kommt, dass ich mir den Finger in den Hals gesteckt habe, aber leider nicht erbrechen konnte...ich hab mir sogar Sachen gemixt, um endlich erbrechen zu können...alles hilf nichts :( (ich wollte bzw. will doch einfach nur dünn sein) Nun ja, als ich langsam damit abgeschlossen hatte, lernte ich nach kurzer Zeit meinen damaligen Freund kennen (und ja, ich bin erst 13 und er 16) aber er hat mich total glücklich gemacht! BIS sich meine Eltern getrennt haben...ich war am Boden zerstört... ABER ER hat es geschafft mich wieder glücklich zu machen... Und vor ungefähr einer Woche hat er dann Schluss gemacht... Das war einfach zu viel für mich Bis ich ein einziges mal danach zu Klinge griff. Momentan such ich immer noch nach Brechmittel.

Aber das war meine Vergangenheit :D (falls es mit der eventuellen Essstörung zu tun haben sollte)

Nun ja, ich esse kaum noch was, aber wenn ich was esse, dann Süßigkeiten...viele Süßigkeiten...fressattacken...ich stopfe alles in mich hinein und danach habe ich ein extremes Schuldgefühl D: Selbst meine Eltern sagen, dass ich mehr Essen soll und machen sich leichte Sorgen, haben sogar mal gesagt, dass es eine Essstörung sein kann :o ( sogar die Eltern meines damaligen Freundes meinten, dass ich was essen soll, bevor ich noch umkippe, da ich da halt fast nie gegessen habe) Ist ja ok, aber nach den Fressattacken will ich es einfach aus mir raus haben (erbrechen) Ich habe auch mit einer Diät angefangen aber nee (13 Jahre ,65kg,167cm)

Tut mir leid, dass es so lang geworden ist aber bin echt verzweifelt Freue mich auf antworten :D

LG Alison

Antwort
von Calioniel, 33

An deiner Stelle würde ich mal zu einem Therapeuten gehen und mich richtig diagnostizieren lassen. Bei deinem Gewicht ist wohl ein Schreibfehler, was sollte das eigentlich heißen?

Kommentar von alison123456789 ,

ups, damit meinte ich mein Alter (13)

ok, ich werde es mal versuchen 

Danke für deine Antwort :D

Kommentar von Calioniel ,

Oh achso, sorry meine Dummheit. :D Für mich hört es sich ehrlich gesagt schon nach einer Essstörung sagen und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es dich kaputt machen wird. Ich weiß, dass man in solchen Situationen nicht auf andere hört. Aber ich bin mir sicher ein Psychiater wird dir helfen man kann da so viel machen. :)

Kommentar von alison123456789 ,

Ok, dann vielen Dank 😅

Antwort
von SonjaDieKatze, 19

essstörungen sind immer symptome, dh. du hast dinge nicht verarbeitet weil du nicht damit umgehen kannst, und genau um diese "knoten" in deiner psyche zu lösen sind psychiater und psychologen da ^^ bitte denk daran: du bist ein toller mensch, du musst es nur auch erst selbst sehen! ( egal mit welchem gewicht) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community