Frage von xlxJustmexlx, 70

Leide ich an Essstörung oder Depressionen?

Hallo erstmal.

In letzter Zeit fühle ich mich total unmotiviert und traurig. Ich würde am liebsten den ganzen Tag in meinem Bett liegen. Ich bin oft sofort genervt, wenn jemand mit mir reden will. Ich habe immer das Bedürfnis zu weinen und will am Liebsten alleine sein. Auch Schlafmangel ist mir kein Fremdwort.

Außerdem bin ich mit meinem Gewicht total unzufrieden (49 kg; 13 Jahre) und will nichts mehr, als abnehmen. Ich führe ein 'Abnehmtagebuch' in den ich notiere was ich gegessen habe und wie viele Kalorien das Gegessene umfasst. Auch notiere ich, wie viele Kalorien ich bei sportlichen Aktivitäten verbrannt habe und rechne aus, wie viele Kalorien am Ende noch da sind. Ich esse am Tag maximal 750 Kalorien. Ist das normal oder zu wenig? Ich freue mich über jeden Kilo der weg ist, bin aber auch total traurig wenn ich mal 100 Gramm zugenommen habe. Nach jedem Bissen den ich esse, habe ich sofort ein schlechtes Gewissen und im Hinterkopf höre ich immer: 'Hör auf zu essen'

Wenn ich mal wieder besonders enttäuscht bin, ritze ich mich auch. Teilweise stehe ich auch vor dem Spiegel, betrachte meine Figur und fange einfach so an zu weinen.

****Ist das nur eine Phase, oder sind das echt Depressionen bzw. eine Essstörung? Sind 750 Kalorien / Tag zu wenig?** ** LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mim123, 30

Hey. Das ist keine Phase, würden alle 13 jährigen diese Phase haben, wäre die Jugend von heute ganz schön traurig. Also erstmal: wenn du dich ritzt, stimmt auf jeden Fall etwas nicht. Das ist Selbstverletzung Und nur Depressionen oder falsche selbstwahrnehmung und Selbstgefühl führen dazu. Ich weis ja nicht wie groß du bist, aber ich wog mit 13 67 kg. Ich habe 10 kg abgenommen, bin jetzt fast 15 und 1,71 groß aber weiter will ich auch nicht abnehmen. 750 kcal sind bei weitem zu wenig. Ich habe 1500 gegessen und dabei abgenommen. Normal wären 2000, allerdings dürfte sein Stoffwechsel inzwischen durch das wenige esse so im ar*** sein, dass du deinen Körper langsam wieder an die vielen kcal gewöhnen müsstest. Aber du darfst niemals aufgeben! Du musst immer kämpfen! Nur die Mittel sollten dabei eine Rolle spielen. Suche dir jmd zum Reden. Erzähl dieser Person alles bis ins kleinste Detail. Und denk nicht so viel ANs essen, das Leben beinhaltet viel wichtigere Dinge. Leg die Rasierklinge beiseite und eh mal raus an die frische Luft, der Sommer fängt doch gerade an! Jetzt ist nicht die Zeit zum depri sein! Du bist 13 und noch so Jung, genieß dein Leben! Mach dich nicht kaputt. Lg Mim123

Antwort
von onyva, 49

Das ist die Folge deiner Essstörung und die Symptome werden immer schlimmer werden, wenn du nichts dagegen tust. 

Hol dir Hilfe bzw. werde bereit von deinem Hungerwahn loszulassen. Ich spreche aus eigener Erfahrung und die Zeit war die beschisstenste meines Lebens. Und die Folgen merke ich erst jetzt - trotz Genesung^^. 

Kommentar von shalash ,

😉😉😉😉😉

Antwort
von extrapilot350, 32

Ja Du scheinst an einer Depression zu leiden. Gehe unverzüglich zu einem Psychologen. Du kommst alleine niemals da raus. Dein Kalorienanteil täglich ist viel zu gering. Dein Gewicht ist völlig normal, könntest gerne noch mehr haben. Also ab geht's zum Arzt.

Antwort
von aleynaalalax3, 26

Ich würde sagen, dass du leichte Depressionen verbunden mit Anorexie und Svv hast. Die leichten Depressionen können jetzt nur eine Phase sein, was aber keine Phase ist, sind die Symptome der Anorexie, wenn du dich weiter reinsteigerst so abzunehmen, endest du mit einer Magensonde und künstlicher Ernährung.
Ich würde dir raten etwas mehr aber gesund zu essen und das ritzen zu unterlassen, bevor du es noch tiefer/öfter machst.

Antwort
von SaveSeeker, 28

Also 750 sind DEUTLICH zu wenig gerade als Kind brauchst du min. 1400 kcal. Und du solltest es vielleicht mal in Betracht ziehen zu einem Psychologen zu gehen.

Antwort
von Jana35MUC, 8

Ich glaube, daß ist bei Dir beides vorhanden....Du solltest unverzüglich prof. Hilfe in Anspruch nehmen....

Antwort
von robi187, 19

es kann ja auch beides sein depri  und esssi?

wie auch immer für eine diakose sollte man immer zum arzt gehen?

denn der kann auch in der regel helfen und beurteile was altersgemäss ist und was krankhaft ist?

mit meinungen von andere wäre ich da sehr vorsichtig?

denn essi und depri macht gerne betriebsbldind und dann hört man nur noch das was man hören möchte?

viel genesung wünsche ich dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community