Frage von nisi1999, 88

Leide ich an Depressionen oder was ist mit mir los?

Ich (16) bin seit ca. einem Monat einfach sehr schnell gereizt und werde auch schnell aggressiv und könnte dann am liebsten gegen die Wand boxen oder ähnliches. Das andere Problem ist das ich einfach wegen jeder unbedeutend Kleinigkeit anfangen könnte zu heulen oder manchmal sogar einfach ohne Grund anfange zu heulen. Ich weiß einfach selber nicht was mit mir los ist und warum ich diese Trauer auf einmal spüre. Es sind wie so Stimmungsschwankungen. Die Trauer tritt manchmal auch tagsüber auf aber meistens Abends auch wenn ich an nichts denke oder einfach TV schaue. Sie kommen urplötzlich von der einen auf die andere Sekunde. Außerdem denke ich fast nur noch negativ wie z.B das ich die Schule eh nicht schaffen werde oder ähnliches. Ich habe keine Lust mehr in die Schule zu gehen oder sonst was. Falls ihr an Depressionen oder ähnlichem leidet schreibt mir doch mal wie es bei euch Angefangen hat und falls noch Fragen sind fragt einfach in den Kommentaren. Ich weiß einfach nicht wo es her kommt denn eigentlich bin ich glücklich mit meiner Familie sowie mit meinen Freunden. Die Trauer tritt halt von der einen auf die andere Sekunde auf aber ich kann dann manchmal nach 2min wieder lachen oder so. Es sind halt wie Stimmungsschwankungen. Danke schonmal im voraus.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psyche, 35

Hallo Nisi1999,

"Es sind halt wie Stimmungsschwankungen." Ja, genau das scheint es mir zu sein, so wie Du es beschreibst.

Mit 16 J. spielen die Hormone gerne mal 'Achterbahn' mit einem und dann gehen die Stimmungen dementsprechend Rauf und auch leider Runter. Das ist jedoch vollkommen normal. Und alle, der eine mehr, der andere weniger, müssen da durch ;-)

Ich halte es nach Deinen Ausführungen auch nicht für eine sich entwickelnde Depression. Und bezüglich der Stimmungsschwankungen kann es gut sein, dass sie bald von jetzt auf gleich verschwinden. Das wünsche ich Dir :-)

LG

Buddhishi

Antwort
von skogen, 37

Ich denke eher, dass es die Hormone sind. Wenn du denkst, es ist was Ernstes, dann gehe zu deinen Hausarzt und lass dich zu einen Fachmann überweisen. Aber zu einen seriösen. Gibt genügende, die einen etwas diagnostizieren, obwohl sie nur in ner doofen Phase stecken.

Das Wichtigste ist, dass du etwas dagegen tust. Wenn du wütend bist, sei wütend, lass es raus. Wenn du weinen musst, dann weine. Treff dich mit Freunden, tu was ''kindisches'', hab Spaß. Geh auch mal an die frische Luft und lass das Handy mal ne Weile weg.

Dagegenwirken - das ist auch das was Kranke tun, egal ob depressiv oder sonst was.

Antwort
von LeleKi2004, 20

Hey...

ich glaube ich weiß wie du dich fühlst. Bei mir ist es manchmal ähnlich...nur nicht so extrem :) Vielleicht solltest du mit irgendeiner Person reden der du vertraust, deinen Freunden, Eltern oder so. (Ich allerdings würde m+nicht mit den Eltern reden...da kommt dann meistens nur die Antwort: Du bist in der Pupertät! Eltern verstehen das nicht so richtig...♥)

Ich denke du bist nicht depressiv....und wenn du dich mal wieder so fühlst, dann denke an die Momente, die dich glücklich machen....Lachen mit Freunden, Musik hören....all so etwas halt. Im Allgemeinen solltest du versuchen Musik zu hören die deine Laune nicht noch weiter herunter zieht....sondern Lieder die dich einfach zum Lächeln bringen...

Denk immer daran, du hast tolle Freunde, die für dich da sind. Eine Familie die dir hilft, wenn du in Not bist.

Ich hoffe ich konnte dir (irgendwie) helfen... :D

Antwort
von KeinName16, 24

Ich bin Leider kein Arzt und kann genau sagen, ob das denn eine Depression ist. Seit wie lange hast du diese "Stimmungsschwankungen" denn? Kamen sie auf einmal? Fakt ist, das das plötzliche Weinen oder Wut auf Depressionen hinweist, ich allerdings dir nicht direkt sagen kann, ob es so ist. Vielleicht hängt das ja auch einfach mit deiner Pubertät zusammen oder hast du Liebeskummer? Mein Tipp wäre einfach mal zu einem Arzt zu gehen (Hausarzt oder Kinderarzt, den du vielleicht schon länger kennst) und ihn das anzuvertrauen.Ich wie gesagt keine wirklich Antwort geben kann sondern nur tipps, die dir Helfen können. Es wäre wahrscheinlich auch hilfreich, mal mit deinen Eltern in ruhe darüber zu sprechen! Ich wünsche dir alles Gute und das du alle wieder in den Griff bekommst! Wenn dir die Antwort geholfen hat, würde ich mich freuen, wenn du meine Antwort als "beste" Antwort auszeichnest! Wenn nicht, bin ich dir auch nicht Böse :) Viel Glück!

Antwort
von Wonnepoppen, 17

Das können depressive Phasen sein, die in der Pubertät vorkommen !

versuche positiv zu denken, lenke dich ab, unternimm etwas mit Freunden, treib Sport u, denke an schöne Sachen!

Halte dich so oft als möglich draußen auf!

wenn es nicht besser wird, kannst du es mal mit Johanniskraut versuchen?

Kommentar von nisi1999 ,

Wofür ist das Johanniskraut denn genau?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Gegen leichte bis mittelschwere Depressionen!

Antwort
von Territasse, 27

Hey ich bin jetzt 17 Jahre alt und hatte das auch, ich glaube nicht das du Depressionen hast. Mit 16 hat man manchmal einfach Stimmungsschwankungen, das vergeht wieder. Mach dir nicht so einen Kopf..wird schon wieder.

Antwort
von child6of6satan6, 24

Ich glaube nicht das bei dir eine Depression vorliegt. Es klingt zwar abgedroschen aber das ist in der Pubertät recht normal. Wegen den aggressionen würde ich mir auch keinen zu großen Kopf machen. Geh öfter mal raus oder such dir eine Sportart aus die dir gefällt. Das hat jedenfalls bei mir geholfen.

Hoffe es klappt auch bei dir :D

Antwort
von PaiMei1, 30

ich habe genau das selbe aber nein das sind keine depressionen das nennt man pubertät , da spinnt das alles mal, es ist zwar gut aber es nervt auch wenn das plötzlich wieder weg ist, hättest du depressionen wäre das eher permanent, also macht dir nichts draus wird alles wieder

Antwort
von BeCeDe, 33

Ich könnte mir vorstellen, dass es einfach nur die Auswirkungen der Pubertät sind.

Antwort
von DocScarface5, 23

Hey. Du darfst dich niemals selbst aufgeben. Glaube an dich . Vertrau dir selbst und Chill mal im blues. Schlaf dich mal korrekt aus. Nicht zu lang wach bleiben. Und geh abends mal am besten vor dem Fernsehen ne halbe Stunde spazieren. Um nen See oder so. Schalte dabei ab. Und lerne dich selbst und deine Gefühle kennen. Warum und in welchen Situationen du wie reagierst. Was macht dich traurig. Was wütend und warum.  Wovor hast du angst. Wovor keine. Wann schreist du. Und so weiter. Was macht dir Stress.  Was freut dich. Achtevauf deine Ernährung und trink nicht zuviel. Anderes gar nicht. Los. Ausserdem bist du jung. Pubertät. Da kommt sowas vor. Und umarme deine Mutter einmal am tag

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community