Frage von Andi3333, 51

Leichtes Stottern?

Hi leute, seit ungefähr einem jahr bleibe ich hin und wieder an einem satz hängen. Ich war schon bei der logopädin und die sagte, ihr. es ist nicht mal richtiges stottern und och bräuchte sie nicht mal, trotzdem nahm ich ein paar stunden bei ihr. (Ist auch schon viel besser geworden)Jetzt kommt mein problem, meine mitschüler verar***en mich hin und wieder wegen meinem "stottern" und sagen manchmal auch, dass ich bei einem satz gestottert hätte obwohl das gar nicht wahr ist. (Ist jetz kein richtiges mobbing geht mir aber trotzdem auf die nerven und ich fühle mich dann auch irgendwie schlecht) Meine frage an euch: wie kann ich das unterbinden bzw. Wie schaffe ich es, dass mein stottern komplett weggeht?

Expertenantwort
von Isabel Wagner, Expertin für Stottern, 11

Hallo,

ich bin Isabel und arbeite seit einigen Jahren für die Kasseler Stottertherapie.

Stottern ist nicht heilbar. Aber man kann versuchen, das Sprechen zu kontrollieren und einen offenen Umgang mit dem Stottern zu entwickeln. Das lernt man am besten in einer Therapie. Da gibt es verschiedene Wege. Du kannst, wie Du es ja auch schon gemacht hast, zu einer Logopädin in Deiner
Nähe. Hier solltest Du Dich aber vorher informieren, ob die Logopädin auf Stottern spezialisiert ist. Eine Hilfe für die Auswahl bietet Dir die BVSS auf
ihrer Internetseite an.

Oder Du machst eine intensive Therapie an einem anderen Ort. Sowas findet sehr oft in Gruppen statt. Wir gehören zu diesen Therapieeinrichtungen. Bei uns lernt man in einem Intensivkurs über 2 Wochen eine neue Sprechtechnik, mit der man das Sprechen kontrollieren kann und somit Sprechsicherheit bekommt. Auch eine betreute Nachsorge über 10 Monate gehört dazu. Alles findet in einer Gruppe von 8 Personen statt, so dass Du Dich auch über Deine Erfahrungen austauschen kannst. So kannst Du Dir auch Tipps von anderen Betroffenen holen, wie man mit dem Ärgern von Anderen umgehen könnte.

Tricks, wie die Stimme erhöhen oder einfach nur langsamer sprechen, die Atmung verändern etc., helfen oft nur ganz kurz. Im Alltag lässt sich das meistens nicht anwenden oder auf längere Zeit umsetzen.

Ich würde Dir also empfehlen, das Thema Stottern mit professionellen Therapeuten anzugehen. Sie können Dich auch unterstützen, mit den Problemen in der Schule umzugehen.

Beste Grüße

Isabel

Antwort
von JustinFragtEuch, 21

Ich weis leider nichts genaueres darüber aber durch einer bestimmten Atmung und dem zusammendrücken des Zwerchfells lässt sich dieses Stottern unterbinden. Schau mal im Internet nach.

Antwort
von question42b, 26

Du könntest es dir zur Gewohnheit machen, in einer leicht anderen Stimmlage zu reden. Oder mit einen leicht anderen Tempo (wahrscheinlich langsamer). Natürlich musst du dann bei jeden Reden daran denken, aber wenn man sich oft genug daran erinnert wird dies zur Gewohnheit und kommt irgendwann automatisch.

Antwort
von dieechteaylin, 23

Deinen mitschülern mal sagen das sie ihre ... Halten sollen
Und du nicht mehr dran denken sollst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten