Frage von Whitecheetah, 48

Leichter Medikamemte lernen?

Hey ihr. Ich studiere Pflege ud arbeite eig. In der Psyche und mache nun ein Fremdpraktikum in nem Krankenhaus. Muss da alle Stationsmedis kennen und einige aus dem Aussensortiment, die häufig gebraucht werden. Habt ihr Tipps wie man die besser lernen bzw. Gruppieren kann? Bis jetzt hab ich, alles mit -pril am Ende hat den Wirkstoff ramipril und gehört somit zu den ACE-Hemmern. Und solche mit cort im namen ham sehr wahrscheinlich Cortisol drinne. Habt ihr noch andere Merkansätze? Ps. Komme aus der Schweiz.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente & Medizin, 31

Und solche mit cort im namen ham sehr wahrscheinlich Cortisol drinne.

Na das ist schon mal falsch! Welche Glucocorticoide mit "cort" im Namen gibt es denn? Fast keine. Abgesehen heißt es nicht "enthalten Cortisol", sondern enthalten ein Cortisonderivat oder ein Glucocorticoid.

Endungen sind hier: -son, -lon, -sol.

Bei den Benzodiazepinen und Antibiotika gibt es viele gleiche Wortstämme. Bei Psychopharmaka hingegen eher nicht.

Ansonsten verstecken sich auch oft Abkürzungen wie -mab (monoclonal antibody) oder lateinische oder griechische Wörter, o.a. chemische Wortstämme.

Und ansonsten: Arzneimittel in die Hand nehmen, Packung anschauen, Patientenfälle lernen, bei Großeltern & Eltern mal in den Arzneimittelschrank schauen. In beide Richtungen lernen (Krankheit -> Arznei; Arznei -> Krankheit)

Viel Spaß

Antwort
von mychrissie, 11

Hast Du das "große Latinum"? Viele Medikamente enthalten im Namen lateinische Silben, die bestimmte Bedeutungen haben. "Cor" steht für Herz, "ren" steht für Nieren, "Pneumo", steht für Lunge, "Rhino" steht für Nase usw.

Wenn Du keine Lateinkenntnisse hast, hast Du Pech, dann musst Du die Namen der Medikamente auswendig lernen wie Telefonnummern.

Viel Spaß, grüezi und rechtzeitig die Finke lupfe!

Antwort
von Knuddel23, 32

Sonst mal eine rote Liste holen?
Dann eben schauen was so auf Station ist und Karten schreiben und dann nach z.B. Schmerzmittel sortieren (dann kontrollieren ) natürlich hat man im Haufen alles an Medikamente und nicht nur dir Schmerzmittel. Usw...

Kommentar von Whitecheetah ,

was für ne Liste? nein ich meine leichter lernen bzw. leichter merken. wie Eselsbrücken oder die oben genannten Beispiele

Kommentar von Knuddel23 ,

Das Buch nennt sich "Rote liste"

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Medizin, 15

Hallo Whitecheetah,

eine gute Lerntechnik ist die mittels Karteikarten. Du schreibst die Namen der Medis mit wenigen Stichworten dazu auf und markierst sie zusätzlich farbig, z. B. rot für Herzmedis, gelb für Leber, blau für Nieren etc.oder malst einfach das jeweilige Organ dazu.

Eine andere Methode ist es, sich selbst z. B. in Reimform (die sich gut einprägt) kurze Sätze auszudenken.

Gutes Gelingen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community