Frage von terrortim12, 76

Leichte Vorhautverengung. Was soll ich machen?

Guten Tag Ich M/16 habe eine leichte Vorhautverengung. Ich schlaffen Zustand kann ich meine Vorhaut locker unter die Eichel und noch weiter bringen. Im steifen Zustand sieht das schon etwas anders aus. Dann kann ich meine Vorhaut nur mit viel ziehen knapp bevor das Eichelnende ziehen wo sich dann glaube ich ein Schnürring bildet.

Nun meine eigentliche Frage.

Kann ich mit hilfe der Dehnübungen diese Vorhautverengung/Schnürring wegbekommen oder muss ich umbedingt zu einen Urologen?

Antwort
von fellyp, 42

Du solltest zum Urologen gehen, hier im Forum kann dir keiner eine qualifizierte Antwort auf deine Frage geben. 

Falls der Urologe dann eine Beschneidung für sinnvoll hält, hole dir aber auf jeden Fall noch eine zweite Meinung von einem anderen Urologen. Wenn der dann auch der gleichen Meinung ist, solltest du dich beschneiden lassen, die ist in einem solchen Fall notwendig, weil du sonst dein Leben lang keinen Spaß am Sex haben wirst.

Kommentar von terrortim12 ,

Auch dir Danke für die schnelle Antwort. Mein Problem damit kannst du oben als Kommentar lesen.

Kommentar von fellyp ,

Du brauchst sowieso die Einverständnis deiner Eltern im Falle der OP, weil du noch nicht 18 bist. Von daher solltest du ihnen das einfach jetzt schon sagen, dass du deswegen zum Arzt möchtest, ist ja nur zu deinem Besten. 

Antwort
von Tommkill1981, 45

Naja ich würde damit mal lieber zu einem Arzt gehen. Sicher ist Sicher....

Kommentar von terrortim12 ,

Danke für die schnelle Antwort.

Mein Problem ist nur, das der nächste Urologe ein gutes Stück entfernt ist und ich meine Eltern nicht umbedingt fragen will ob sich mich dorthin fahren, da ich mit ihnen nicht gerade das beste Verhältnis habe. 

Kommentar von Tommkill1981 ,

Du musst selber wissen was Du machst...Also ich würde damit zum Arzt gehen.

Antwort
von CA2311, 40

Gehe doch dann erst mal zu deinem Hausarzt, davon brauchen deine Eltern ja nichts wissen. Es gibt eine Salbe gegen eine leichte Phimose, dein Hausarzt kann dir da bestimmt auch helfen, und dir was verschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten