Frage von 1alman1, 52

Leichte Methanolwirkung aufs Herz?

Ich meine jetzt den normalen geringen Methanolgehalt in bspw. Wein. Und zwar habe ich mir vor zwei, drei Tagen abends ein paar gute Schlücke (deutschen Qualitäts!-)Wein gegönnt. (Halbes Glas ca.? Max. ganzes) So, jetzt hatte ich am nächsten Tag beim Aufwachen so ein komisches Gefühl im Herz. Bis heute kam das noch wieder... Heute vorhin hat sich das bei einer Bewegung auch irgendwo richtig eingeklemmt gefühlt xD

Naja, war sonst meines Wissens bisher nie so nach nem Schluck Wein/Bier am Abend.

Am Ethanol kann es nicht liegen, das hätte ich bei den Unmengen Vodka mal bemerkt (dies enthält ja kein Methanol).

Bin 17

.

So, kann das jetzt mit dem Methanol im Wein (auch wenn er sehr gering ist) zusammenhängen? (Wenn ja: Spielt das Alter eine relevante Rolle?) Oder ist es einfach nur Zufall? Ich hatte ähnliches auch ohne Alkohol schon. Aber so lang und "zufällig direkt danach" noch nicht :D Also?

Antwort
von john201050, 24

klingt eher nach zufall.

denn methanol entsteht aus stielen, steinen,... bei der vergärung.

da bei wein aber nur der saft und nicht die komplette frucht vergoren wird gibts da praktisch kein methanol. das gibts eher wenn man z.b. kirsch schnaps macht aber zu blöd ist den vorlauf sauber abzutrennen.

Kommentar von 1alman1 ,

Hääh der Vorlauf ist doch das beste xD

Antwort
von Halswirbelstrom, 36

Deine Herzbeschwerden haben m.E. mit Sicherheit nichts mit den paar Schlückchen Wein zu tun. Ein EKG machen lassen könnte nichts schaden.

LG

Kommentar von 1alman1 ,

Was ist EKG? 😂

Kommentar von Halswirbelstrom ,

EKG  ...  Elektrokardiogramm  

Diagnostisches Verfahren zur Erkennung von Herzerkrankungen. Bei diesem Verfahren werden die Herzströme gemessen und grafisch aufgezeichnet. Dein Hausarzt kann Dir danach weiterhelfen.

LG

Antwort
von chan799, 1

Geht es dir besser?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community