Leichte Anämie nicht gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine leichte Anämie ist in der Regel ungefährlich, kann aber zu Leistungsabfall führen, es kann aber auch sein, dass jemand jahrelang mit einem HB von 10mg/dl(normal ist 12-16) oder so lebt und überhaupt nichts bemerkt. Vor Allem bei Frauen kommt das oft vor, wegen der Periode, und weil Frauen weniger Testosteron haben, dass erythropoetisch(blutbildend) wirkt. 

Man kann aber für eine stärkere Blutbildung sorgen, indem man häufig tauchen geht oder Höhentraining betreibt. Der Sauerstoffmangel sorgt dafür, dass in den Nieren mehr EPO gebildet wird, was dann zur Blutbildung führt.

Solange du keine Probleme hast, brauchst du aber nichts daran zu machen. Eine leichte Anämie kann sogar Vorteile haben, sie verringert nämlich das Thromboserisiko und schützt bei manchen bakteriellen Infektionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung