Frage von Bounty327, 82

Lehrervater und Lehrersohn dürfen nicht auf der selben Schule bleiben?

Hallo Leute, mein Lehrer ist der Sohn des Schulleiters einer Beruffsschule und vor ein paar Wochen haben wir erfahren, dass er dort nicht mehr unterrichten darf aufrgund seines Vaters. Das wird wohl noch irgentwie abgeklärt. Es könnte aber sein, dass er die Schule verlassen muss.

Gibt es sowas und wenn wieso???

Danke im Voraus :)

Antwort
von Krautner, 51

Kommt vermutlich aufs Bundesland an, mein alter Klassenlehrer hatte seine Söhne auch auf dem Gymnasium auf dem ich war und hat diese meines wissens zwar nicht unterrichtet, aber war dort Schulleiter, ein anderer Fall, in meiner Klasse war jemand dessen Vater ebenfalls an der Schule unterrichtet hat und er hatte diesen auch als Lehrer in Religion, dabei gab es keine unstimmigkeiten, eventuell ist das auch von Schule zu schule unterschiedlich.

Antwort
von Chessur, 45

Ja, das gibt es. Ist das selbe Prinzip, wie das ein kind nicht in eine Klasse darf, in der der Vater der Lehrer ist.
Grund: Bevorzugung.
Auch wenn beide versichern, dass es das auf keinen Fall geben wird, wird unterbewusst derjenige immer bevorzugt.
"Ach, dem geb ich mal ein Zehntel mehr, das ist ja mein Sohn."
So nach dem Prinzip kann es gehen. Um das zu verhindern, werden oft Lehrersöhne nicht an die Schulen geschickt, in der der Vater der Schulleiter ist :)

Kommentar von Bounty327 ,

Ah ok. Aber gibt es da trotzdem keine andere Lösung? Irgentwie muss da doch was möglich sein? :) Aber logisch es natürlich, dass der Sohn eventuell bevorzugt werden könnte.

Kommentar von Chessur ,

Eine andere Lösung fällt mir nicht ein. Ich denke, dass das ganze dann noch komplizierter ablaufen müsste, um einer Bevorzugung sicher zu entgehen und der Aufwand soll wahrscheinlich vermieden werden :)

Antwort
von brianRU, 32

kommt bestimmt aufs bundesland an .... zumindetens hier in brandenburg ist das erlaubt in meiner Klasse ist eine mädchen wo die Mutter deutsch unterrichtet

Antwort
von paulklaus, 14

Nein ! Quatsch ! Nirgendwo verboten !!

Wenn ein Verwandter (Sohn / Tochter) auf dieselbe Schule geht wie der dort unterrichtende Vater oder die Mutter, dann liegt es schon im Interesse der Familie, dass Vater / Mutter nicht Sohn oder Tochter unterrichtet, um möglichen Verdachtsmomenten vorzubeugen !!

pk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community