Lehrerin will unbedingt vater sprechen nicht mutter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man sollte in der Hinsicht nicht das "Symptom" versuchen zu verändern oder zu bekämpfen, sondern die Ursache: soll heissen, versuchs mal damit, weniger sche*** in der Schule an zu stellen, dann wärste nicht in der Situation.

Ansonsten auf deine Frage: sag deiner Lehrerin einfach, dass dein Vater am arbeiten ist und morgens bis Nachmittags nicht kann (falls das zutreffen sollte natürlich nur) und red sonst mal mit deiner Mutter drüber.

Das wäre mein Vorschlag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und? So lange unser Vater lebte war er öfter im Lehrergespräch als unsere Mutter. Wieso auch nicht? Wie Du selbst schreibst haben beide Elternteile gleich große Rechte und Pflichten. Lehrkräfte aber haben nicht wegen der Hühner oder um Pickel zu produzieren jahrelang studiert Es darf ihnen unterstellt werden dass sie die Unterschiede zwischen den Geschlechtern vermittelt bekommen haben. Die lassen sich durchaus zum Wohl der Fürsorgeberechtigten nutzen. 

Wird schon seine Gründe haben warum Du Dich deswegen aufregst. Es geht aber unter dem Strich nur um Deine ganz persönliche Zukunft. Um Nichts Anderes. Darüber würde ich mal ernsthaft nachdenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das denn für ne lehrerin? Aber leider gibt es häufiger solche Lehrer die meinen die könnten machen was sie wollen hab gerade auch mit der schulleitung wegen Praktikum zu kämpfen aber damit will ich dich jetzt nicht zulabern. Fakt ist dass deine Lehrerin dass bestimmt nicht zu entscheiden hat 😐 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke da liegt etwas dahinter .... ich denke sie steht auf deinen Vater. Ich glaube, dass was sie gesagt hat war eine Ausrede, denn wie du erwähnt hast, kann sie, denke ich, nicht auswählen mit wem sie sprechen möchte ..... ist auch gemein zu sagen, "damit du mehr Ärger bekommst"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung