Frage von Tearsx333, 222

Lehrerin will Jugendamt einschalten, weil mein Vater nicht zu einem Gespräch erschienen ist?

Hallo, also ich hatte letztens einen kleinen Streit mit meiner Englischlehrerin, dazu kommt noch das es Gerüchte in der Schule gibt, dass ich Drogen nehme und leider komme ich öfters zu spät. Ich hab mit meiner Englischlehrerin aber schon über den Streit gesprochen und ich habe mich entschuldigt. Sie meinte aber, dass sie unseren Streit protokolliert hätte und ein Gespräch mit meinem Vater möchte. Das Problem ist mein Vater hatte an dem Datum und ist nicht erschienen. Meine Schule hat darauf noch einen Brief geschickt und mit dem Jugendamt gedroht, falls er bei dem nächsten Termin nochmal nicht erscheinen sollte. Jetzt habe ich meine Lehrerin angeschrieben und meinte, dass mein Vater um diese Uhrzeit noch bei der Arbeit sei. Und jetzt wollen die einen neuen Termin ausmachen. Darf meine Schwester auch ersatz für meinen Vater kommen oder können die dann trotzdem noch das Jugendamt einschalten? Ich meine, meine Schwester ist über 18 und passt sonst auch immer auf mich auf.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 64

Hallo!

Wenn dein Vater einbestellt wird, dann sollte er auch kommen und nicht deine Schwester. Ich verstehe aber das Problem nicht ------> legt doch einfach den Termin in eine Zeit, in der auch wirklich kann & nicht auf der Arbeit ist! 

Vorschlag -------> gib' der Lehrerin seine Nummer & lasse die beiden den Termin selbst vereinbaren, damit dieses zeitliche Missverständnis nicht wieder passiert. Sorry, es ist Mist wenn Dritte die Termine für jemanden "koordinieren".. das geht seltenst gut!

Die Haltung der Dame, das Jugendamt anzuklingeln, halte ich für überzogen. Sie soll deinen Vater anrufen und das Ganze klären. Sind doch erwachsene Leute, die sollten das schon regeln können.

Kommentar von Menuett ,

Du weißt doch gar nicht, warum sie das Jugendamt anrufen will.

Kommentar von rotesand ,

Ich ging einfach davon aus, dass sie - gemäß dem, was der Fragende schreibt - das Jugendamt involvieren wollte, da dieser Termin mit dem Vater nicht stattfand/platzte. Das allein halte ich als Grund für überzeichnet. Wenn aber noch weitere Gründe, die hier nicht hervorgingen, diesen Anruf manifestieren... würde ich meine Ansicht auch revidieren.

Kommentar von Dahika ,

Na ja, meist verschweigen ja Jugendliche, die hier schreiben, gerne vornehm den realen Sachverhalt oder erzählen nur die eine Hälfte. Wenn die/der Fragesteller/in öfters zu spät kommt, kann man sich fragen, was das heißt. Einmal im Monat eine Stunde oder mehrmals die Woche.
Es gibt Gerüchte, dass Drogen im Spiel sind,... Kann wahr sein, kann auch falsch sein. Aber das "öfters zu spät kommen" zusammen mit dem Gerede über Drogen, lässt verantwortliche Lehrer schon sehr aufhorchen.

Und wenn dann der Vater / wo ist die Mutter? nicht erscheint, kann das sehr wohl ein Grund sein, das Jugendamt zu informieren. Die Lehrerin denkt dann nämlich: wo ist das Interesse der Eltern? Verwahrlost das Kind? etc....

Ich würde auch mit dem Jugendamt drohen! Und ehrlich gesagt, scheint der Vater schon recht sorglos oder desinteressiert zu sein. Wenn solche Probleme im Raum stehen, dann muss er sich halt zur Not einen Urlaubstag nehmen. Das würde er ja (hoffentlich) auch machen, wenn der/die Fragesteller/In einen Verkehrsunfall gehabt hätte.

Antwort
von 1900minga, 37

Dann muss der Vater eben mal anders kommen.
Deine Schwester ist nicht erziehungsberechtigt

Antwort
von apfelbaum016, 133

Hmm, meine ältere Schwester war immer bei Eltern abende, wenns um uns Kinder und Klassen fahrten geht etc. Dabei wenn meine Eltern keine Zeit hatten.. Damit hatte niemand ein Problem.
Aber wenn deine Lehrerin unbedingt drauf besteht mit deinem Papa zu reden, solltest du ihr die Nummer von ihm geben, ist völliger Quatsch das du der Vermittler bist...

Antwort
von Liesche, 74

Deine Schwester kann für Deinen Vater nicht zum Termin gehen, sie ist für Dich nicht erziehungsberechtigt, notfalls Deine Mutter, soweit diese auch das Sorgerecht hat.

Antwort
von Wonnepoppen, 59

Ob deine Schwester statt deinem Vater kommen darf, mußt du mit der Lehrerin abklären

Ich denke eher nicht, da sie kein Erziehungsberechtigter ist? 

es müßte doch machbar sein, einen Termin aus zu machen, der beiden paßt?

Ist das mit den Drogen wirklich nur in Gerücht?

Antwort
von Menuett, 38

Die können so oder so das Jugendamt einschalten. Auch wenn Dein Vater kommt.

Deine Schwester kann ihn selbstverständlich nicht ersetzen, aber Deine Mutter kann das.

Antwort
von zersteut, 46

nein, der erziehungsberechtigte muss kommen! aber den Termin zu verlegen sollte kein Problem sein!

Antwort
von scharrvogel, 21

dein vater vermittelt der lehrerin das bild, dass ihm so ziemlich alles egal ist was mit dir zu tun hat und sich um nix kümmert. von daher ist es seine pflicht zum elterngespräch zu kommen, wenn er geladen wird. sollte der termin nicht passen, dann muss ER sich kümmern und einen termin machen der in sein bild passt. tut er das wieder nicht, dann wird die schule eben das jugendamt einschalten. das wird nicht nur wegen deiner drogengeschichte sein, sondern auch wegen der sachen die ud sonst hier nicht weiter erwähnst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community