Lehrerin oder Sozialpädagogik studieren - kann mir jemand erklären, was der Unterschied genau ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

vereinfacht geagt:

Lehramt meint: Erziehen und Bilden  und Unterrichten ALLER sozialer Schichten und Kulturen in fein säuberlich ausgewählten und didaktrisch aufbereiteten  Schulunterrichts-"Fächern", also als Spezialist

Sozialpädagogik meint:  Erziehen und Bilden und Betreuen a) im Kindertagrsstättenbereich ( heute noch selten als Akademikerin mit Studium) oder b) einer Auslese EINIGER sozialer Schichten und Kulturen, d.h. von Kindern/Jugendlichen mit Entwicklungsverzögerungen, -Störungen oder -Auffälligkeiten unter Berücksichtrigung ihres gesamten sozialen Umfeldes wie z.B. Familie usw., also als Generalist

ok ? - und viel Spass bei deiner Entscheidung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt an ein igen Universitäten einen gemeinsamen Grundstudiengang und dann eine Spezialisierubg auf LA oder Sozpäd .

Als Aufbaustudium wird dir nach LAExamen i.d.R.etwa 40-50 % angerechnet  im Sozpäd Studium. (Andersherum i.d.R. nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung