Lehrerin nerven?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das ist schon viel Wert, daß sie sich so viel Zeit für dich genommen hat, aber vielleicht meint sie, du wirst langsam erwachsener und solltest versuchen, deine Probleme zu lösen.

Es kann auch sein, daß sie damit sagen wollte, daß du zur Depression neigst.

Depression kann viele Ursachen haben. Man muß erst die organischen Gründe für eine Depression ausschließen, bevor man zum Psychologen geht. Ein großes Blutbild beim Arzt gehört dazu, dabei muß festgestellt werden, ob bei dir alles in Ordnung ist: Blutwerte, Vit.D3 Werte, u. a., Schilddrüsenwerte (evtl. hast du eine Unterfunktion oder Hashimoto, was eine Depression begünstigt).

Womöglich fühlt sich jetzt die Lehrerin überfordert.

Rufe mal an bei dem Nummer gegen Kummer, dort wirst du Tipps bekommen, wie du mit deiner Depression, traurigen Laune umgehen kannst!

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon.htm

Alles Gute, Emmy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat sie dir bei jedem Gespräch schon Ratschläge erteilt, die du nicht umsetzt bzw annimmst. Und darauf hin meinte sie dann, dass du traurig sein willst, weil du nichts dagegen unternimmst und ihr nur erzählst, wie doof das Leben nur wäre, was sicherlich nicht böse gemeint war. Sie ist ja nun mal keine Psychologin, sondern deine Lehrerin. Wie wäre es, wenn du zum Psychologen gehst und dort regelmäßig erzählst, was dich belastet. Die hören dir sicherlich auch gerne zu und geben dir gut gemeinte Ratschläge, die du aber auch umsetzen musst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie ruhig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung