Frage von Mikukara, 101

Lehrerin macht uns Schüler nieder >-<?

Vor kurzem hat uns unsere deutschlehrerin richtig nieder gemacht...sie meinte zu uns zu sagen dass wir dumm sind und nicht in die neunte klasse gehören weil wir es geistig nicht schaffe, >-< nur weil wir eine arbeit sehr schlecht insgesamt abgeschnitten haben...wir sind alle richtig wütend...2 aus unserer klasse hat es sehr stark verletzt,sie haben geweint..und dann meinte sie zu uns zu sagen dass wir nix können wegen einen misslungenen plakat -.- wir haben keine lust mehr auf sie und den unterricht...wir hassen sie zu tiefst einfach weil sie uns derbe beleidigt hat...und wir sind auch viel misstrauischer..haben kein elan zum lernen mehr ._. ich und der rest der klasse sind einfach hilflos...was können wir tun damit wir wieder ordentlich arbeiten und sie halt aufhört mit sowas...reden bringt nicht wirklich was

Antwort
von EmperorWilhelm, 23

Also deinen Tags, iunter denen sich auch "Diskriminierung" befindet entnehme ich, dass dir das Grundlegende rinzip von Enttäuschung nicht bekannt ist.

Ich weiss nicht inwiefern ihre Behauptungen zutreffen, oder wie unberechtigt sie sind, doch sehe ich in deiner Antwort dafür ein paar Indikatoren:

1) Du behauptest "wir hassen sie alle zutiefst". Das ist eine schamlose Übertreibung und deutet für mich daraufhin, dass deine Lehrerin vielleicht garnicht so unrecht mit ihren "Behauptungen" hat wie du sagst.

2) Der von dir Verwendete Begriff "Diskriminierung" ist völlig falsch verwendet und lässt mich vermuten, dass du und einige deiner Klassenkameraden wohl nicht fähig sind ihre Reaktion auf Enttäuschung und Frustration zurückzuführen. Wobei das Erkennen von Ursache und Wirkung tatsächlich eine Fähigkeit ist die ich von jemandem erwarten würde der sich selbst als so missverstabden wie du darstellt. Erst recht wenn diese Person in der 9. Klasse ist.

3) Die Begründung, dass ihr aufgrund von heftiger Kritik nichtmehr fähig währet zu lernen halte ich für nur teilweise richtig. Zumindest einige dürften das als Ausrede verwenden, was zwar nachvollziehbar aber bei weitem nicht rational ist.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass eure Lehrerin eine ganz üble Hexe ist. Ist dem so, so ist der einzige Weg (Genau wie im Falle der Tatsache, dass sie keine ist) einfach weiterzulernen. Beschwerden bringen da nichts. Soetwas muss man aussitzen und dann, stärker als zuvor daraus hervorgehen.

Einen schönen Abend noch!

Antwort
von florriri7104, 42

Ihr könntet euren Klassenlehrer bzw einen anderen Lehrer alles erzählen, oder zum Schulleiter gehen. Ich würde versuchen die Sachen eurer Lehrerin nicht so ernst zu nehmen. Wer weiß, was sie gerade stresst.

Viel Glück, florriri7104

Kommentar von winstoner14 ,

Ist doch noch lange kein Grund, seinen Frust an den Schülern auszulassen.

Kommentar von florriri7104 ,

Schon richtig, aber man sollte trotzdem fair bleiben.

Antwort
von Soni1996, 46

Mit dem Rektor reden bringt bestimmt was. Und wenn nich, dann müsst ihr irgendwie mal den Unterricht bei ihr aufnehmen und des zeigen. 

Antwort
von Demelebaejer,

Dazu müsste man noch die Meinung der Lehrerin hören! Jede Sache hat zwei Seiten. Ein subjektive Meinung reicht nicht.

Antwort
von DarthSion, 26

Müsst ihr euch nicht gefallen lassen

Antwort
von Taimanka, 36

mal ein Gespräch bei der Schulleitung, damit die gute Frau daran erinnert wird, Respekt vor ihren Schülern zu haben. 

Die Eltern sollten das gemeinsam einstielen. 

🙋

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, die Kinder natürlich nicht mehr, das wurde vor Jahren schon abgeschafft. Aber die liebe Lehrerschaft soll noch? Wirklich nicht, oder?

Kommentar von Taimanka ,

die Leherschaft hat hier nichts gepostet, wozu ich entsprechend hätte was schreiben können.

Kommentar von Leisewolke ,

die Lehrerin soll also Respekt vor den Schülern haben ??  Und andersrum ? 

Kommentar von Taimanka ,

gerne noch einmal: 

Ich lese hier nichts Eingestelltes von einem Lehrer ... und nehme ergo nur Stellung zu dem Geposteten von dem Schüler. Und der soll den geschilderten Sachverhalt samt Verhalten der Lehrkraft bei der Schulleitung anzeigen. Der Rest wird sich dann dort zeigen. Mutmaßungen liegen mir nicht. Danke. 

Antwort
von c4nda, 24

1.mit dem lehrer reden(bringt bei sollchen aber nicht viel)
2. zum rektor gehen
3. eltern einen brief/e-mail schreiben lassen und zu einem Gesprächstermin kommen lassen
4. klassensprecher mit ihr reden lassen
5. klassenlehrerin alles erzählen und nach rat fragen

Antwort
von schleudermaxe, 27

Aber das ist doch keine Beleidigung, wenn sie lapidare Feststellungen, die ja laut Frage sogar zutreffen, äußert.

Kommentar von Mikukara ,

es verletzt uns aber -.- sie redet uns schlecht und denkt dass sie alles perfekt macht...sie erklärt und 15 min. wie bei kleinen kindern was partnerarbeit heißt..WAS IST DAS BITTE

Kommentar von schleudermaxe ,

Also doch nicht nur die Arbeit, sondern einiges? Das gibt sich, es droht ja in wenigen Wochen die Versetzung in das Berufsleben, oder übersehe ich etwas?

Kommentar von highlandtiger ,

Iwo hast du recht 😂

Antwort
von highlandtiger, 18

Ihr könnt ja mal mit eurem Klassenlehrer bzw. Klassenlehrerin reden, die kann euch da bestimmt auch helfen ;) oder ihr lacht einfach drüber, wie wir es machen xD

Antwort
von Joonge123, 54

Ihr müsst lachen. Wir haben unseren Lehrer mal mental zerstört, als wir(die ganze Klasse) mal eine ganze Stunde durchgelacht haben.

Kommentar von Nishiwaa ,

Wie kann man das mit so einem Stolz erzählen, schämst du dich nicht dafür??

Kommentar von Joonge123 ,

Schämen für? 

Antwort
von hashtaglyl, 29

Zum Direktor und zwar so ca. 10 Leute....und ganz einfach beschweren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community